Ducati X Diavel S Test in den Alpen

Ducati X Diavel S Test in den Alpen

Nur zum Anschauen?

Die X Diavel von Ducati ist ein extremes Motorrad. Ein echtes Angeber Bike. Doch kann sie nur vor dem Cafe punkten oder auch auf den Straßen? 1000PS testet die X Diavel S in den Tiroler Bergen.

Die Vorlage war heftig. In den Tagen zuvor fuhren wir die besten Nakedbikes und Reiseenduros in den Tiroler Bergen. Nun stand die X Diavel S im Highbike Testcenter für uns bereit. Klar begeistert uns das unglaublich schöne Motorrad schon am Stand. Ein echter Angeberbock! Doch für die Fahrerei hinauf auf den Silvrettapass erwarteten wir nicht zu viel. Nach Tuono, GS, Super Duke und Co - da kann die X Diavel S wohl nur enttäuschen.

Wird die Ducati X Diavel S enttäuschen?

Beim Aufsitzen nimmt man sofort die niedrige Sitzhöhe und die stark nach vorne verlegten Fußrasten wahr. Beim Losfahren fühlt sich die XDiavel dann wieder an wie ein sehr sportliches Motorrad. Der Motor läuft zwar kultiviert und fein dosierbar, liefert sein Inferno aber erst ab der Drehzahlmitte ab. Also insgesamt ist mal ganz klar: Die X Diavel S ist ein klassenloses Motorrad. Ein eigentlich verrückter Verschnitt aus Nakedbike, Chopper und Supersportler.

Bei den ersten weiten Kurven hinauf nach Galtür, vorbei am Hotel Post und weiter zur Mautstation überrascht die X Diavel. Die lenkt wirklich leiwand ein! Zur Erinnerung: Wir sprechen hier von einem 240mm Hinterreifen und einer knapp 250kg schweren Maschine! Doch die Ducati Ingenieure haben gemeinsam mit der Pirelli Crew ein wirklich tolles und agiles Paket hingezaubert. Denn die X Diavel steht nicht auf irgendwelchen Schlapfen sondern kommt mit speziell entwickelten und sehr sportlichen Pirelli Diablo Pneus daher. Das wird vermutlich auch das Betriebsgeheimnis dieses Motorrades sein.

Anzeige

Fahrwerk und Bremse wie von einem anderen Stern

Vergleicht man die XDiavel mit anderen Bikes aus der "Chopper" Liga wirkt ihr Handling natürlich überlegen. Auch die Schräglagenfreiheit ist famos. Man kann die Maschine wirklich kräftig umlegen. Für starke Schräglagen benötigt sie dann zwar etwas Druck am Lenker, doch immerhin kann man die Spitzkehren noch zügig fahren. Wirklich beeindruckend aber ist die Leistung vom Fahrwerk und der Bremserei. Das wirkt auf einem solchen Motorrad wie von einem anderen Stern.

Lest hier die Testberichte ähnlicher Motorräder:

Ducati XDiavel S - ein ganz normales Nakedbike?

In vielen Streckenabschnitten kann die XDiavel mit ganz normalen Nakedbikes durchaus mithalten. Aber natürlich kommen auch jene Situationen wo man an die Realitäten bei der Fahrzeuggeometrie erinnert wird. In der Bremszone muss man sich mit einem deutlichen Aufstellmoment herumschlagen. Also sportlich in den Scheitel bremsen macht nicht wirklich viel Freude. Und natürlich hat das Motorrad immer noch ein paar Zentner mehr am Buckel als eine Ducati Monster. Im Vergleich zu Choppern auf der anderen Seite, könnten einige Piloten den Dampfhammer aus dem Drehzahlkeller vermissen. Wirklich Freude macht der Motor nur ab der Drehzahlmitte. Er ist und bleibt eben ein sportliches Aggregat. Doch insgesamt empfinde ich das Gesamtpaket als stimmig und richtig gut. Wer einen Dampfhammer möchte, kann ihn bei Harley-Davidson ordern. Wer ein Supersport-Aggregat in einem solchen Chassis sucht, wird hier fündig. Die XDiavel S kann deutlich mehr als man ihr zutraut. Sie ist ein tolles Motorrad mit einer unpackbar geilen Optik. Faszinierend!

Storys vom Betriebsausflug nach Ischgl

Fazit: Ducati XDiavel S

Die X Diavel S von Ducati kann deutlich mehr als man ihr zutraut. Sie fährt flink und wendig durch weite Radien. In engen Radien benötigt man etwas Druck am Lenker, doch für ein Motorrad dieser Klasse bietet sie eine unschlagbare Schräglagenfreiheit. Man kann sie sportlich in schnell fahren. Hochwertige Bremsen und ein tolles Fahrwerk komplettieren die überraschend agile Fahrmaschine. Ganz klar: Die X Diavel S fährt mindestens so gut wie sie aussieht.

1
Vorteile
  • überraschend handlich bei weiten Radien und auch bei Wechselkurven
  • hochwertiges Fahrwerk
  • tolle Bremsen
  • enorme Leistung
  • hochwertige Optik
  • hohe Schräglagenfreiheit
1
Nachteile
  • bei hoher Schräglage deutlicher Druck am Lenker nötig
  • starkes Aufstellmoment beim Anbremsen von Kurven
  • im Vergleich zu anderen Choppern wenig Drehmoment aus dem Keller

Bericht vom 21.08.2016 | 31.575 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Ducati Motorräder

Weitere Ducati Motorräder
Weitere Neuheiten