Bridgestone Discovery Tour

Anzeige
Bei der Bridgestone Discovery Tour loteten die Bridgestone Reifenhändler wieder mal die Grenzen der Bridgestone Gummis aus. Es wurde zwar gnadenlos angedrückt aber die Grenzen der Reifen hat zum Glück niemand überschreiten können.
Bridgestone Austria Vertriebsleiter Harry Brückensteiner ruft mich an und macht mir ein verlockendes Angebot. "Nils möchtest Du 2 Tage von den Bridgestone Leuten und den schnellsten Bridgestone Reifenhändlern quer durch Oberösterreich, Salzburg und Niederösterreich gejagt und durchgereicht werden?"

Meine Antwort war klar. So wurde der Termin schon mal rot im Kalender notiert:

29.-30 August - Bridgestone Austria Discovery Tour 2003 (Harry herbrennen)

   
Ángereist wird natürlich mit dem Motorrad. Bis nach Attersee sind es ja nicht mal 300km. Das geht sich ganz locker in der Früh aus. Somit war klar dass ich der letzte am Treffpunkt sein werde und alle auf mich warten werden...

Nach der Ankunft am Attersee wurde mir sofort Angst und Bange. Mein ewiger Gegner im 1000PS.at Nudelaugen Grand Prix sitzt schon dort und reibt sich die Hände. Wie oft hat er mich in der Karthalle beim Supermoto - fahren überholt? Wie oft hat er mich ausgebremst ? Wie oft hat er mich geschlagen? Unzählige Male. Nicht ein Erfolgserlebnis hatte ich gegen den Werkstattleiter von der 2-Rad Börse. Gerade er musste bei der Discovery Tour mit dabei sein. Ich hatte natürlich keine andere Wahl und musste in die Gruppe mit dem Harry Brückensteiner und dem Werkstattleiter Peter Fischer.

   
Unser Guide Harry ist die Tour bestimmt x-mal vorher abgefahren. Er hat heimlich trainiert und nach wochenlangen Berechnungen das beste Eisen für die Tour herausgefunden. Die mächtige Honda CB 1300! Da werde ich mit meiner 6er ordentlich im Getriebe rühren müssen um nicht das Fernrohr auspacken zu müssen. Der Fischer Peter ist sogar mit einer Benelli Tornado an den Start gegangen. Er ist 10 Jahre neben seinem Job als Werkstattleiter Taxi gefahren um sich den Traum auf 2 Rädern leisten zu können. Bisher hat er das Eisen 100 Stunden geputzt und poliert, ist es aber nur 5 Stunden gefahren. Dieses Wochenende sollte sein Motorrad so richtig entweiht werden. Das gesamte Starterfeld vertraut auf Bridgestone Pneus. Somit gab es zumindest in Sachen Reifen keine Ausreden.
   
Der Job vom Harry als Guide muss grausam gewesen sein. Die gesamte Tour hatte er den Werkstattleiter format-füllend im Rückspiegel zu betrachten. Dicht gefolgt vom ehrgeizigen NastyNils. Ganz nebenbei musste der Brückensteiner Harry andauernd auf sein Roadbook am Tank blicken. Er hat sich beim Training zwar jede Kurve der Tour gemerkt, aber bei den Kreuzungen hat er scheinbar nicht so gut aufgepasst. Somit war die Tour der pure Stresse. Verkoffern verboten! Die ungeduldigen Reifentandler im Nacken dulden keine Ehrenrunden. Ledern verboten! Die Benelli vom Werkstattleiter nutzt jede Unachtsamkeit aus und vollstreckt unbarmherzig. Harry hatte jedoch ein Mächtiges Ass im Ärmel. Der Reaktor seiner CB1300 hat Drehmoment ohne Ende und am Kurvenausgang macht er mit dem dicken Eisen immer Meter. Leider war die scheinbar dicke Honda alles andere als unbeweglich und Harry legte auch im flotten Winkelwerk pfeilschnell um.
   
Mit dabei auch der Fotocontest Teilnehmer. Er hat seine ZRX auch nicht geschont. Wir haben vermutlich sämtliche Kurven nördlich der Donau zwischen Ried und Krems abgefahren. Ideales Testgelände für die sportlichen Tourer Reifen von Bridgestone.
   
Die Bridgestone Reifentandler machten dem Brückensteiner Harry keine Schande. Angstnippeln sind auf keinem der Reifen übrig geblieben. Bei der Donauüberquerung haben die flotten Burschen aber dann weiche Knie bekommen. Schräglagen im Winkelwerk sind ja kein Problem...Aber wenn das Schiffernakel sich ein wenig geneigt hat, haben alle sofort zum Geländer gegriffen.

Bericht vom 08.09.2003 | 4.170 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Honda Motorräder