Triumph Adventure Experience

Triumph Adventure Experience

Das weltweit erste Triumph Riding Center eröffnet in Süd Wales.

Das mit dem Big Enduro ist ja immer so ne Sache. Zwar könnte man rein theoretisch alles mit dem großen Ding (also dem Motorrad) machen und überall hinfahren. Doch in der Praxis hapert es dann oft an der notwendigen Erfahrung. Somit sind Offroad Ausflüge meist gleich im Vorhinein zum Scheitern verurteilt. Arlo besuchte das Camp und schildert euch seine Erfahrungen.

Abhilfe in Sachen defizitärer Offroad Erfahrung soll nun das Triumph Adventure Experience Center in Süd Wales schaffen. 8 Guides helfen dir auf drei verschiedenen Biketypen deine Offroad Skills zu verbessern, oder einfach nur dabei eine gute Zeit zu verbringen. Triumph bietet in dem neuen Center insgesamt 9 verschiedene Module. Dabei wird in Trainings und Experience differenziert. Also wie der Name schon erahnen lässt, einen ausgiebigen Training oder der Experience bei dem die Teilnehmer einfach eine gute Zeit verbringen sollen. Stationiert ist das Basis Camp in einer kleinen Ortschaft in Süd Wales mit dem schwingenden Namen Ystradgynlais. Anscheinend dem britanischen Offroad Mekka. Denn Touratech, und die BMW Riding school sind keine 100 Meter vom Center entfernt. Gefahren wird in einer noch aktiven Kohlen Mine. Dort stehen den Teilnehmern ca 1000Hektar Offroad zur Verfügung, die man wahlweise mit der Tiger 1200, Tiger 800 oder der Street Scrambler befahren kann.

Ins Gelände mit Tiger und Street Scrambler!

Da das Center etwa 15 Km entfernt von der Mine liegt führt uns der erste Teil der Tour durch die wunderbare Landschaft von Wales. Fette grüne Wiesen, und unzählige Schafherden stellen das typische Landschaftsbild. Wir fahren über etliche Hügeln und enge kurvenreiche Straßen. Übrigens, vor dem Linksverkehr hatte ich im Vorhinein etwas Angst, was sich aber als unbegründet herausstellte. Die ersten paar Kilometer waren zwar noch etwas ungewohnt, allerdings gewöhnt man sich sehr schnell an die Umstellung. Nach einer etwas ausgedehnteren Anfahrt kamen wir etwa nach einer Stunde in der Mine an. Begrüßt werden wir dort von der Center Mitarbeiterin die uns dort in den eher rustikalen Containern Kaffee, Tee und Kuchen auftischte. Hier teilen wir uns dann auch gleich selber in Leistungsgruppen ein. Von Stufe 1 ,dem absoluten Novizen, bis 3 dem erfahrenen Offroad Fahrer, reicht die Triumph Adventure Experience Range.

Um uns für den Geländepart aufzuwärmen geht’s dann gleich zum 8ter und Slalom Fahren. In der Nacht zuvor hat es wie aus Schaffeln geschüttet. Meine anfängliche Befürchtung, das Training wird zu einer arge Schlammschlacht und Rutschpartie, bewahrheitet sich nur teilweise. Denn der schotterige Boden lässt das Regenwasser schnell absickern. Anders sieht die Sache auf den Wiesen aus. Die fast ausschließlich moosigen Wiesen halten das Wasser wie ein Schwamm und dementsprechend gatschig wird’s dann wenn sich der Hinterreifen durchdreht. Den Wunsch, sich in die scheinbar wohlig warmen und kuscheligen Wiesen zu legen, hatte ich übrigens nur bis ich ungewollt von der Tiger flog. Zwar sind die Wiesen tatsächlich wirklich weich, aber eher doch kalt und nass.

Anzeige

Ausreichend Platz um im Dreck zu spielen!

Die an der Küste (nahe Swansea) liegende Kohlemine, bietet ausreichend Möglichkeiten um jedes fahrerische Level zu fordern und zu fördern. Die Gruppe der Anfänger verbringt mehr Zeit mit den Basics wie Slalom fahren und wagt sich erst nach und nach auf die Waldtracks. Die Fortgeschrittenen können sich bei engen Waldauffahrten und gatschigen Steilhangfahrten austoben. Wer übrigens Angst hat bei der Offroad Fahrerei sein Bike zu ruinieren, hat diese Furcht zu Unrecht. Denn alle vom Triumph Adventure Experience angebotenen Touren werden ausschließlich auf den Bikes des Centers angeboten. Und es kommt noch besser, sämtliche Sturzteile die während der Trainings beschädigt werden, sind in der Teilnahme Gebühr inkludiert. Überhaupt schrecken die Preise für die verschiedenen Trainings und Experiences nur wenig. Die Preisrange reicht von 299 bis 599Pfund, wobei sich letztere auf eine 2 tägige Experience bezieht. In dem Preis inbegriffen sind dann Bike, Sprit, Kaffee, Getränke und Snacks während des Trainings und die Sturzteile. Im Center gibt es auch die Möglichkeit sich komplett einzukleiden, lediglich der Helm muss selbst gestellt werden.

Rechnet sich ein Trip zum Triumph Adventure Experience?

Da kommen wir dann auch gleich zum springenden Punkt, zahlt sich ein Trip zum Triumph Adventure Center aus? Wenn Du nur deswegen dorthin fährst, wird die Antwort, „eher nicht“ lauten. Planst Du allerdings schon länger einen Trip ins herrliche Wales und willst Dir neben Land und Leuten noch ein oder zwei Tage lässige Offroad Action gönnen. Dann solltest Du nicht all zu lange überlegen. Triumph ist mit dem Adventure Experience Center ein großer Wurf gelungen. Hier gibt es nichts zu meckern, die neuesten Triumph Bikes, eine herrliche Offroad Gegend und Guides die Wissen was sie tun. Sind ein Garant für ein herrliches Offroad Abenteuer.

Bericht vom 26.04.2018 | 4.264 Aufrufe

Gebrauchte und neue Triumph Motorräder

Weitere Triumph Motorräder
Weitere Neuheiten