Chicas Calientes letzte Etappe

Anzeige
Die drei Tiroler sind zurück! Man glaubt es kaum, Jürgen, Andi und Hans sind weder in einem kolumbianischen Gefängnis gelandet noch hat sich jemand gröber verletzt.
 


 

Bridgestone        Castrol        Caberg        KTM        Hepco&Becker        Racer        ÖAMTC        JetTrans
   
Eine Wahnsinns Umstellung muss die Temperatur sein. Gute 40 Grad Unterschied sind schon ein Hammer. Seit sie zurück sind rennen die 3 nur noch mit langer Unterflack Marke "Liebestöter" und Skiwäsche herum. Die letzten Tage in Südamerika haben sie jedoch noch ordentlich genossen. Die letzte Strecke führte von Mendoza Richtung Buenos Aires. Rund 200km nach Mendoza ist dann netterweise die Kette vom Andi gerissen. Top-Ausgerüstet wie die Jungs waren konnte die Fahrt schon nach 45min. fortgesetzt werden.
 

An der letzten Mautstelle vor Buenos Aires hupt urplötzlich jemand auf einer schwarzen LC8 hinter ihnen und fuchtelt wie wild. Wie sich dann herausgestellt hat, hats der Alexis mit seiner Freundin Maria am Sozius überhaupt nicht derpackt das ausser ihm hier noch jemand ne KTM fährt. Kurze Zeit später gesellen sich auch noch zwei BMW Fahrer dazu, die beiden wurden gleich eingespannt die 3 Tiroler ins Hotel zu lotsen das bereits reserviert war. Auf die Frage wo die 3 wohl die nächsten Tage übernachten würden, meinte Jürgen sie werden sich ein Quartier in der Stadt suchen. Wies der Zufall so will gehört der Familie von Facundo, einem der beiden BMW Fahrer, das Hilton Hotel Buenos Aires. Er hat gleich mal Zimmer zum Schnorrerpreis gecheckt. Die nächsten zwei Tage war das Quintett dann nur noch gemeinsam unterwegs. Zahlreiche Bars wurden unsicher gemacht und das laut Jürgen "extrem oage" Nachtleben nochmal ausgekostet. Der zweite Kolumbianer, Antonio, besitzt die einzige Aprilia Mille in ganz Argentinien und Facundo hat noch eine 748er Ducati und 3 wunderschöne alte Ducs aus den sechzigern. Der Händler ihres Vertrauens ist Benedicto Caldarella, wem der Name nichts sagt, Benedicto ist ein ehemaliger Werksfahrer von Gilera, der auch heute in Europa noch Rennen fährt. Der Mann ist unter anderem schon gegen Mike Hailwood gefahren.
 
Die letzten Tage waren ein perfekter Ausklang des wunderschönen Urlaubs. Insgesamt sind die drei 12.725km gefahren. Die Kanten hielten bis auf einen Patschen, den Kettenriss und einen kaputten Gabelsimmering alle Strapazen durch. Nicht das kleinste Birnderl musste ausgetauscht werden. Der Benzinverbrauch hielt sich mit 5,5l auf 100km in Grenzen. Der Ölverbrauch war eigentlich kaum messbar, bei allen Bikes zusammen wurden nichtmal 1,5l des mitgebrachten Castrol r4 nachgefüllt. Die Bridgestone Reifen haben hinten 7000km und vorne die ganze Distanz gehalten und das bei der ständig argen Belastung. Auch schwer begeistert waren sie von den Daytona Stiefeln, ausnahmslos dicht und so angenehm zu tragen wie Hausschlapfen. Die Racer Wäsche wurde in sämtlichen Bereichen (Schnee, Gatsch, Hitze und Regen) ihrem guten Ruf gerecht, genauso der Caberg Helm der besonders bei Hitze durch die tollen Belüftungsmöglichkeiten positiv auffiel. Die Koffer von Hepco&Becker hielten brav dicht, nur der Jürgen hatte manchmal so seine Probleme. Mit seinen Spinnenbeinen verfängt er sich schon mal leicht im Sand und der Fuss schlägt dann ganz normal im Koffer ein. Der Transport mit Jet-Trans hat reibungslos funktioniert, wenn die Kanten in den nächsten Tagen auch noch in Tirol eintreffen sind die 3 happy. Das carnet de passages vom ÖAMTC braucht man eigentlich nur für die Einreise im Hafen, bei den normalen Grenzübertritten wird einfach ein Schein ausgefüllt.

Die 3 Tiroler möchten sich auch nochmal bei allen Sponsoren bedanken die das ganze erst möglich gemacht haben. Es war ein grandioser Urlaub der für immer in Erinnerung bleiben wird.

Autor
chicascalientestour

CHICASCALIENTESTOUR

Weitere Berichte

Bericht vom 31.01.2005 | 5.898 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts