Daumen halten für die Steirer

Anzeige
Beim Heimrennen am A1-Ring (18.-20. Juli 2003) muß ganz Österreich die Daumen drücken. Die Steirer-Partie rund um Mandy Kainz vom Yamaha Austria Racing Team hat sich viel vorgenommen. Mandy Kainz erzählt mir gestern am Telefon (frei von Fieber, Einfluß von Alkohol oder Drogen) dass die Truppe beim Endurance WM Lauf am A1-Ring um den Sieg fahren wird. Alles oder nix lautet die Devise.

Egal was passiert. Dieses Wochenende sollte man sich nicht entgehen lassen.

1) Gewinnt das Yamaha Austria Racing Team ist sowieso alles bestens. Es darf mörder gejubelt werden und das Weekend ist perfekt.
2) Einer der Fahrer (Wilding, Saiger oder Truchsess) zerstört die R1. Ein sehenswerter Abgang ins Kiesbett ist garantiert. Sehenswert auch die Wutausbrüche von Mandy Kainz in der Boxengasse. Nicht verpassen!!!
3) Tut sich auf der Rennstrecke nix besonderes schaut man nur so in der YART Box vorbei und wirft einen Blick auf das YART Gridgirl. Einen Vorgeschmack darauf, holt man sich unter http://www.yart.at( dort dann auf Button New Babes rechts unten)

Also: Alle Männer, Frauen und Kinder welche sich von Motorenlärm nicht belästigt fühlen, sollten die Tribünen vom A1-Ring füllen. Jeder Motorsport-Fan der zu Hause bleibt, darf 1000PS.net nicht mehr besuchen und wird dann automatisch auf http://www.hansi-hinterseer.at/ weitergeletet.

Man sieht sich am A1-Ring.

Bericht vom 10.07.2003 | 2.205 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts