Grand National Enduro Series

Grand National Enduro Series

Neue Enduro-Rennserie auf Süd-Südost: GNES 2018

Am dritten März-Wochenende startet eine neue länderübergreifende Rennserie, die sich speziell an ambitionierte Amateur-PilotInnen richtet. Die Schauplätze der "Grand National Enduro Series" (GNES) liegen in Kroatien, Slowenien und Österreich - jeweils gut erreichbar für ein anspruchsvolles Enduro-Wochenende.

Die GNES ist eine österreichisch/slowenische Koproduktion. "Drahtzieher" ist Peter Bachler, der als Mastermind der "Enduro Trophy" in diesem Jahr auch fünf der acht Bewerbe der "Enduro ÖM" veranstaltet: "Wir haben im vergangenen Jahr gesehen, dass unsere Rennen auf immer mehr Interesse bei Enduro-Sportlern in Slowenien und Kroatien stößt. Darum probieren wir es jetzt mit diesem enduristischen Grenzverkehr. Wir glauben, dass auch viele Aktive aus Österreich gerne bei diesem nachbarschaftlichen Wettstreit mitmachen. Denn viele fahren ja schon jetzt gerne zum Trainieren über die Grenze." In dieser Koproduktion mit dem slowenischen Veranstalter Jaka Seles von "MZS-Racing" geht die GNES 2018 mit vier Bewerben an den Start. Die Rennen von Jaka Seles in Slowenien zählen derzeit etwa 250 Starter aus Slowenien, Kroatien und Italien. Bachler und Seles hoffen, dass die alpin-adriatische Enduro-Familie durch ihr Projekt noch enger zusammenrückt.

GNES 2018 - Termine:

24.3.2018: Buzet (Kroatien)

14.4.2018: Rinegg/Ranten (Österreich)

26.5.2018: Žiri (Slowenien)

29.9.2018: St. Georgen ob Judenburg (Österreich)

Die "Grand National Enduro Series" geht mit zwei Renn-Klassen in ihre erste Saison: nämlich "Profi Diamant" und "Junior 23". Wer in Österreich bei den beiden "Enduro Trophy"-Läufen mitfährt, die zugleich auch zur GNES zählen, schreibt die GNES-Punkte automatisch an, sagt Peter Bachler: "Das heißt, wenn man dann noch einen oder beide Rennen von Jaka Seles mitnimmt, dann hat man eine realistische Chance auf eine Top-Position in der Endabrechnung. Das Ganze gilt natürlich auch für die Piloten aus unseren Nachbarländern." Die große Siegerfeier findet im Herbst im Rahmen einer großen Offroad-Gala in Ljubljana statt. Da können Alle noch einmal gewinnen, denn hier werden unter anderem zwei KTM-Bikes verlost (1xEnduro, 1xMX). Sollte diese erste Saison der GNES gut angenommen werden, so ist noch einiges Entwicklungspotential nach oben, sagt Peter Bachler: "Wir beide sind gewillt, unser Reglement zu vereinheitlichen. 2019 kann es also durchaus noch mehr werden.“

Anzeige

26.5.2018 - GNES Ziri in Slowenien

Die 2018 gegründete „Grand National Enduro Series“ startet kommendes Wochenende in Ziri, einen Steinwurf entfernt von Ljubljana in Slowenien. Für die beiden Klassen Profi und Junior geht es bereits zum dritten Mal auf Punktejagd. Der Zwischenstand von GNES ist in kürze auf www.enduro-trophy.com abrufbar. Generell erfreuen sich die Veranstaltungen unserer südlichen Nachbarn immer größerer Beliebtheit. Top Veranstalter und KTM Dealer Jaka Selles hat alles angereichtet und freut sich auf viele Teilnehmer aus Österreich. Der vierte und letzte Lauf findet im Zuge des Enduro Klassikers in St. Georgen ob Judenburg am 29. September 2018 statt.

Autor

Bericht vom 24.05.2018 | 3.986 Aufrufe

Gebrauchte und neue Enduro Motorräder

Weitere Enduro Motorräder
Weitere Neuheiten