Yamaha R1 Rennbikes

Yamaha R1 Rennbikes

Die Yamaha Racingteams präsentieren ihre Bikes

Yamaha Motor Europe hat die Rennsport-Saison für 2015 eröffnet und stellt sich der Herausforderung, Onroad und Offroad in mehreren Klassen mit beeindruckenden Teams viele Siege einzufahren. Im Hauptsitz des Teams Movistar Yamaha MotoGP in Gerno di Lesmo (Italien) wurde zur Eröffnungskonferenz am 11. Februar 2015, eine beeindruckende Mannschaftsaufstelung aus neun Teams vorgestellt, die ihre Rennfarben für 2015 präsentierten. 1000PS war mit dabei.

Die Einführung der komplett neuen YZF-R1 und YZF-R1M hat ausgewählten Straßenrennteams eine einzigartige Gelegenheit geboten, die Zusammenarbeit mit Yamaha fortzusetzen – immer den Klassensieg vor Augen. In der European Superstock 1000-Klasse ist das Morillas Racing School Team (MRS) bereits ganz heiß darauf, sich mit den Fahrern Florian Marino und Kev Coghlan und der YZF-R1M den Herausforderungen auf der Rennstrecke zu stellen. Um die Endurance World-Meisterschaft dieses Jahr zu verteidigen, nehmen das Yamaha Team GMT94 und die Kollegen vom Yamaha Langstrecken-Team Monster Energy Yamaha (YART) die YZF-R1 mit zum anspruchsvollsten Rennen des Jahres durch die mörderische EWC-Saison, zu der die legendären 24 Stunden von Le Mans, die 8 Stunden von Suzuka und natürlich der 24-Stunden-Bol d’Or gehören! Mit der YZF-R1 streben auch die Fahrer Joshua Brookes und Broc Parkes mit dem Team Milwaukee Yamaha im British Superbike Championship nach Ruhm und Ehre. Wieder zurück auf dem europäischen Festland wird der IDM German Superbike- Titel vom Team Yamaha MGM (Michael Galinski Motorsport) mit Damian Cudlin und Lokalmatador Max Neukirchner auf der YZF-R1M ins Auge gefasst.

Vollgas auch im Offroad-Bereich

Die Spannung steigt auch im Hinblick auf die Offroad-Attacke in der MXGP World Championship, zu der sich Jeremy Van Horebeek, Zweiter bei der Weltmeisterschaft 2014, über den Newcomer Romain Febvre als Kollegen freuen darf, um es im Jahr 2015 gemeinsam mit dem Yamaha Factory Racing Yamalube Team YZ450FM so richtig krachen zu lassen. Yamaha tritt in der Klasse MX2 nicht nur mit einem, sondern mit zwei starken Teams an, die Zeichen setzen wollen. Standing Construct Yamaha mit den Fahrern Valentin Guillod und Julien Lieber und Kemea Yamaha Racing mit den Fahrern Benoit Paturel und Damon Graulus stehen mit der Yamaha YZ250F zum Saisonbeginn in den Startlöchern. Zu guter Letzt wären noch die offiziell von Yamaha unterstützten Bemühungen hervorzuheben, die FIM Enduro World Championship mit dem Team Yamaha Miglio mit den Fahrern Cristobal Guerrero und Gianluca Martini zu gewinnen.

Anzeige

Neue Rennsport-Organisation bei Yamaha - SBK WM 2016?

In der Saison 2015 wird auch eine überarbeitete Rennsport- Infrastruktur eingeführt, um die offiziellen Rennteams von Yamaha Motor Europe so optimal wie möglich zu unterstützen. Es wurde mit Andrea Dosoli als Projektmanager für Straßenrennen in der Marketing Division von Yamaha Europe eine neue Rennsport-Abteilung ins Leben gerufen, und Erik Eggens wurde zum Motocross-Rennsport-Manager befördert. Als Manager der Marketing- und Kommunikationsabteilung wird Alexandre Kowalski bei Yamaha France seinen Aufgabenbereich um den Enduro- und Rally-Betrieb erweitern. Zusätzlich zum Rennbetrieb übernimmt Andrea Dosoli die Leitung für die neue Abteilung Racing R&D, die in Deutschland eingerichtet wurde, um die Entwicklung der R1 für die Saison 2015 zu unterstützen, mit dem ultimativen Ziel eines Comebacks bei der WSBK-Meiserschaft im Jahr 2016. Die neue Struktur dient außerdem nicht nur der Unterstützung der inländischen Niederlassungen von Yamaha Motor Europe, um diese bei nationalen Rennsportunternehmungen zu stärken, sondern auch der Unterstützung von Kundenprogrammen, wie beispielsweise den R125- und R3-Cups.

Bericht vom 16.02.2015 | 7.708 Aufrufe

Passende Gebrauchte und neue Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten