Triumph Thruxton 400 Erlkönig 2025 gesichtet

Die dritte 400er im Bunde

Die Thruxton 1200 mag 2024 vielleicht ihr letztes Jahr in Produktion zelebrieren, doch das bedeutet nicht, dass der Name verloren geht - wie die neuesten Erlkönigsichtungen beweisen.

Werbung
powered by Honda Austria
Mehr erfahren

Foto-Credit: Baldauf

Erster Prototyp der neuen Thruxton 400 gesichtet

Triumph führt derzeit Tests an einem neuen Prototypen der Triumph Thruxton 400 für das Jahr 2025 durch, der während seiner Testfahrten auf den Straßen Südeuropas gesichtet wurde. Der Prototyp der Thruxton präsentiert eine neuartige Verkleidung an der Vorderseite des Motorrads, die bislang noch nicht in Erscheinung getreten ist. Es ist offensichtlich, dass die Technologie und das Fahrwerk dieses Thruxton-Modells identisch sind mit denen der 1-Zylinder-Modelle Triumph Speed 400 und Scrambler 400.

Die äußerliche Gestaltung der Verkleidung sowie die Frontscheibe unterscheiden sich optisch von der aktuellen Thruxton, erinnern aber stark an die Speed Triple 1200 RR. Die Namensgebung Triumph Speed 400 RR wäre also auch gut möglich.

Triumphs 400er Modelle der A2-Führerscheinklasse

Wie im Voraus bekannt gegeben wurde, erfolgt die Produktion der 400 Kubik Modelle durch den indischen Konzern Bajaj. Der indische Markt nimmt eine entscheidende Rolle für die neuen Modelle ein, dennoch strebt man auch in Europa nach Präsenz und möchte etablierte Konkurrenten herausfordern. Schließlich ist die reine A2-Führerscheinklasse absolutes Neuland für den Hersteller aus Hinckley, hat man bisher ja nur Bikes angeboten, die für die Anforderungen des A2-Führerscheins drosselbar waren. Doch bei der bereits präsentierten Speed 400 zeigt der Hersteller, dass man ein spannendes Naked Bike zu vernünftigem Preis und mit hohen Serviceintervallen anbieten kann: Triumph Speed 400 2024.

Bericht vom 24.11.2023 | 13.886 Aufrufe

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts