Honda ST125 Dax 2022 - der Dackel kommt zurück!

Das legendäre Kult-Bike wird als 125er neu aufgelegt

Nach 41 Jahren kehrt die originelle Honda Dax ins europäische Modellprogramm zurück! Die neue ST125 Dax wird das Angebot der urigen Honda-Minibikes an der Seite von Monkey und MSX125 Grom ergänzen. Der Name Dax stammt im Übrigen vom Dackel, der mit seinen charakteristischen kurzen Beinen und seinem langem Körper (mit etwas Phantasie) als Ebenbild der Honda Dax gilt. Ab August steht die neue Dax bei den Händlern!

Typisches Alleinstellungsmerkmal der neuen ST125 Dax ist der T-förmige Rahmen aus gepresstem Stahlblech, der sich vom Lenkkopf bis unter die Sitzbank erstreckt, und mit langem Oberkörper und kurzen Beinen an eine Dackel-Statur erinnert, was 1969 ja auch zur Namensgebung der ersten ST50 Dax führte. Dementsprechend niedrig ist daher auch die Sitzhöhe, lediglich 775 Millimeter nehmen selbst sehr kleinen Fahrerinnen oder Fahrern jeglichen Schrecken. Hinzu kommt das wenige Gewicht von fahrfertig vollgetankt nur 107 Kilo.

Im Stil des alten Dackels, aber als ST125 Dax für 2022 viel moderner!

Die ST125 Dax im Modelljahr 2022 führt zwar den typischen Look des Originals fort, ist aber insgesamt State-of-the-Art - und somit weitaus moderner. Der Rahmen, der auch den Tank beherbergt, ist belastbar genug für den Soziusbetrieb und die Federung besteht aus einer 31 mm USD-Gabel sowie zwei Stoßdämpfern im Heck. Die ST125 Dax verfügt über 12 Zoll große Minibike-Balloonreifen mit geschwärzten Aluminiumguss-Felgen für eine ordentliche Agilität in der Stadt. Den klassischen Auftritt vervollständigen der Lenker aus Chrom, Sozius-Haltebügel, sowie Scheinwerfer, Rücklicht und Blinker in moderner LED-Lichttechnik sowie ein ansprechendes negatives LCD-Display im Cockpit.

125er-Motor und Fliehkraftkupplung sollen entspannen

Der luftgekühlte 124 Kubik SOHC-Einzylindermotor liefert eine lineare Leistungsentfaltung der 9,4 PS und ein gleichmäßiges Drehmoment von 10,8 Newtonmeter - da der Motor von der Super Cub C125 übernommen wird, sorgt auch bei der Dax eine Fliehkraftkupplung und das Vierganggetriebe für entspanntes Fahren. Die Motorleistung ermöglicht auch zu zweit eine Geschwindigkeit von bis zu 90 km/h, mit guter Beschleunigung aus niedrigen Geschwindigkeiten all das, was man von einem quirligen Fun-Bike für das urbane Umfeld erwarten darf. Gebremst wird über hydraulisch betätigte Scheibenbremsen vorne und hinten, ABS ist mit an Bord. Die neue ST125 Dax Modelljahr 2023 wird in zwei Farbvarianten erhältlich sein: Pearl Nebula Red, also Rot und Pearl Cadet Grey, also Grau, beide mit dem klassischen Honda Wing Logo, Dax Schriftzug und einem coolen Modelllogo des namensgebenden Dackels.

Preis und Verfügbarkeit der neuen Honda ST125 Dax

Die neue ST125 Dax soll ab August 2022 bei den Händlern eintreffen, Preis ist uns vorerst nur in Österreich bekannt, der 125er-Dackel wird 4390 Euro kosten.

Die Ursprünge der Honda Dax ab 1967:

1967 wurde die Honda Monkey Z50M als freizeitorientiertes Minibike auf dem US-amerikanischen und europäischen Markt eingeführt. Das ebenso kleine wie lustige Zweirad fand erfreulichen Käuferzuspruch. Auch wegen seiner kompakten Abmessungen und praktischen Klappfunktionen, die es ermöglichten, es im Auto-Kofferraum zu transportieren. American Honda schließlich wünschte sich für 1969 ein etwas größeres Minibike für seine Kunden, aber eines, das immer noch den Spirit der Monkey in sich tragen sollte.

Nach einem Besuch in den USA, um die Anforderungen besser zu verstehen, entwickelten die Ingenieure von Honda schließlich die Dax mit leicht vergrößerten Proportionen, die eine entspanntere Fahrposition für Erwachsene ermöglichte und für Zweipersonenbetrieb taugte. Als Inspiration für das Design diente der T-förmige Rahmen der in Japan sehr beliebten Honda CS90. Der Kraftstofftank, die Verkabelung und andere Komponenten wurden pfiffig im T-förmigen Rahmen untergebracht. So entstand das genial simple, aber einzigartig praktische und inzwischen ikonische Design der Honda Dax.

1969 Honda ST50/70 Dax

Gebaut für die Exportmärkte Europa und USA war die Original-Dax flink, wendig und leicht zu fahren. Sie machte einfach Spaß und sprach damit eingefleischte Motorradfans ebenso an wie Freizeitfahrer. Viele Reisen auf zwei Rädern begannen auf diesem Minibike. Der Motor kam von der etablierten Super Cub, wurde jedoch am Einlass und Auslass modifiziert, um ein besseres Drehmoment im unteren bis mittleren Drehzahlbereich zu bieten. Erhältlich in zwei Versionen, 50 und 70 Kubik, verfügte die Dax über eine automatische 3-Gang-Fliehkraftkupplung, eine Teleskop-Vorderradaufhängung und eine Hinterradaufhängung mit zwei Stoßdämpfern sowie grob profilierte Breitreifen für Stabilität und Handling sogar Offroad.

1972 Honda ST90 Mighty Dax

Die ST90 Mighty Dax verfügte über einen versteiften T-Rahmen, einen breiteren und höher aufragenden Mini-Ape-Lenker, einen höher montierten Vorderkotflügel sowie einen hubraumstärkeren Motor mit 90 Kubik Hubraum, der verbesserte Beschleunigung und mehr Topspeed erlaubte. Neue größere 14-Zoll Räder waren mit Semi-Offroad-Reifen bestückt, um die Fahrleistung und Stabilität auch bei Geländeausflügen auszukosten.

1973 Honda CY50 Nauty Dax

Die Nauty Dax war gezielt auf den Freizeitmarkt und für Wohnmobile ausgerichtet. Bessere Fahrleistung und Stabilität in unwegsamem Gelände lauteten deshalb die Entwicklungsziele. So erhöhten Änderungen an der Ventilsteuerung und dem Übersetzungsverhältnis die Drehmomententfaltung im unteren bis mittleren Bereich. Zusätzlich zu neuem Auspuff, Tank, Seitenabdeckungen und Rechteck-Scheinwerfer erhielt die Nauty Dax noch einen stufigen Sitz und eine flippige Lackierung. Ein neuer Rahmen und Fat Balloon-Reifen sorgten dazu für einfaches Rollen über Feldwege und unwegsames Campinggelände.

1995 Honda ST50 Dax

Nach 14 Jahren kehrte die Dax auf den japanischen Markt zurück. Alle typischen Designmerkmale blieben an Ort und Stelle: Rückgratrahmen aus gepresstem Stahl, Teleskopfederung, klappbarer Lenker, Chrom-Kotflügel, hochgezogener Schalldämpfer und Blockprofilreifen. Ergänzt wurde lediglich ein längerer Sitz. Der Motor mit 50 Kubik Hubraum erhielt einen automatischen Steuerkettenspanner, um die Service-Freundlichkeit zu verbessern, sowie eine Magnetzündung für einfacheres Starten. Nach achtjähriger Produktionszeit lief die Produktion der ST50 Dax 2003 schließlich aus.

1000PS.com - Unsere internationalen Websites für Honda

Für unsere 1000PS Freunde aus anderen Ländern bieten wir unter 1000PS.com folgende Inhalte an:

Autor

Bericht vom 14.03.2022 | 109.260 Aufrufe

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts