Neue Ducati Multistrada V2 und V2 S für 2022 präsentiert

Bekannter Motor, retuschierte Optik, weniger Gewicht

Etwas schlanker und optisch minimal präsentiert sich die Ducati Multistrada V2 die der 950er Multi nachfolgt, auch eine A2-Version wird verfügbar sein. Wir haben alle Upgrades im Detail für euch!

Multistrada V2 Optisch (fast) alles beim Alten

Man muss schon zweimal hinsehen, um die Unterschiede zur noch aktuellen 950er Multistrada zu erkennen. Wer sich eine optische Annäherung zur großen Schwester erhofft hatte, könnte also enttäuscht sein. Konkret gibt es leichte Retuschen an den Flanken der Mittelklasse-Reiseenduro. In großen Lettern prangt nun der Schriftzug V2 bzw. V2 S an der seitlichen Verkleidung. Die V2 wird in klassischem Duacti-Rot erhältlich sein. Die V2 S in Ducati-Rot mit schwarz lackiertem Rahmen und Felgen und in Street Grey mit roten Felgen.

Anzeige

Auch das Testastretta-Herz geht unverändert in die Saison 2022

Im Inneren bleibt auch Vieles gleich. So leistet der 937 Kubikzentimeter große Motor nach wie vor 113 PS bei 9.000 U/Min, beim Drehmoment musste der V2-Aggregats sogar leicht Federn lassen: 94 Nm bei 6.750 U/Min stehen nun anstatt wie bisher 96 Nm bei 7.750 U/Min an. Der Motor bescherte uns schon bisher viel Vergnügen und kann mit langen Wartungsintervallen glänzen: Ein Ölwechsel alle 15.000 km und einer Kontrolle des Ventilspiels alle 30.000 km sind beruhigend.

Laut Ducati weist der V2 in der Multistrada folgende Verbesserungen auf: Neue Pleuel, eine neue 8-Scheiben-Hydraulikkupplung und ein überarbeitetes Getriebe. Dieses soll für flüssigere und präzisere Schaltvorgänge sorgen und das Einlegen des Leerlaufs erleichteren. Wir sind gespannt, ob die Fortschritte bei der Verwendung des Quickshifters, dessen Funktionsweise weiter verbessert werden sein soll, spürbar sind. Der Schaltassistent ist übrigens der S-Variante vorbehalten.

Multistrada V2: Neue Ergonomie soll es kleineren Piloten leichter machen

Die Ergonomie der kleinen Multi wurde überarbeitet, um sie besonders für kleinere Fahrer noch komfortabler zu machen. Die neue Form der Sitzbank bietet eine ebene Fläche, die dem Fahrer Bewegungsfreiheit in Längsrichtung garantiert. Die Sitzhöhe wurde um 10 mm auf 830 mm abgesenkt und die Form der Sitzbank neu gestaltet. Die Schrittbogenlänge konnte auf 1.790 mm reduziert werden, da der Sitz zudem schmaler und kompakter zwischen den Beinen des Fahrers baut. Diese Änderungen sorgen für mehr Sicherheit im Stand und für mehr Vertrauen beim Manövrieren bei niedrigen Geschwindigkeiten, auch mit Sozius und vollen Koffern.

Im Ducati Zubehör sind außerdem eine niedrige Sitzbank und ein Tieferlegungs-Kit erhältlich. Diese Zubehörteile ermöglichen in Kombination eine Sitzhöhe von lediglich 790 mm. Die neue Fußrastenanlage, die von der Multistrada V4 übernommen wurde, sorgt ebenfalls für eine komfortablere Sitzposition. Dank eines um 10 mm vergrößerten Abstands zur Sitzbank bietet sie aber auch größeren Fahrern ausreichend Platz und einen entspannteren Kniewinkel.

Skyhook-Fahrwerk in der S-Version der Multi V2 Serie

Das Fahrwerk des Motorrads ist ähnlich der Vorgängerin auf Agilität ausgelegt. In der S-Version ist das semi-aktiven Federungssystem Ducati Skyhook Suspension EVO von Sachs serienmäßig verbaut. In der Standard-Version ist ein voll-einstellbares Fahrwerk verbaut. Die Federwege betragen bei beiden Versionen 170 mm vorne und hinten.

5 Kilo weniger Gewicht auf der Multistrada V2

Die Multi wurde leichter! Allein am Motor konnten etwa 2 kg eingespart werden, einschließlich der Kupplung (1,5 kg) und ihrer Abdeckung, der Getriebetrommel und der Pleuel. Außerdem sind einige Teile des Fahrzeugs leichter geworden, darunter die von der Multistrada V4 abgeleiteten Spiegel, die vorderen Bremsscheiben und vor allem die neuen Felgen: Die wurden von der Multistrada V4 abgeleitet und sparen noch einmal rund 1,7 kg. Das sollte zu einer deutlichen Verbesserung des Fahrverhaltens führen - wir sind gespannt. Auch Speichenräder werden als Option erhältlich sein.

Mehrere Versionen der kleinen Multistrada: Esssential und Travel

Für die Multistrada V2 Familie gibt es zudem zwei Ausstattungsvarianten, die direkt ab Werk bestellt werden können. Die Essential-Ausstattung ist sowohl für die Multistrada V2 als auch für die Multistrada V2 S erhältlich, während die Travel-Ausstattung mit Seitenkoffern, Heizgriffen und Hauptständer nur für die S-Version bestellt werden kann.

Autor

Bericht vom 30.09.2021 | 14.185 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Ducati Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts