Neue Moto Guzzi V9 2021

Bobber und Roamer mit neuem Motor

Nur kurz nach der V7 präsentiert Moto Guzzi die neue V9 die sich ähnliche Tugenden wie die kleine Schwester zulegt: Neuer Motor, aufgefrischtes Design und noch mehr Freude im Sattel.

Zwei Versionen der Moto Guzzi: V9 Bobber und V9 Roamer

Das bisherige Programm der V9 wird für 2021 nur marginal verringert. Nur die Bobber Sport wird zurzeit für die kommende Saison nicht übernommen, Roamer und die "normale" Bobber werden deutlich aufgefrischt. Die Bobber zeichnet sich durch ihre breitere Bereifung in der Front, kürzere Kennzeichenhalter, einen geraden Lenker und dem mattschwarzen Finish aus. Klassischer kommt die Roamer daher, die mit ihrem dick gepolsterten Sattel, dem kompakten Windschild, der Grigio Lunare Lackierung und vielen Chromapplikationen eher die klassische Schiene bedient. Optisch kann man also zwei Wege wählen, technisch sind sie jedoch ident.

Anzeige

Neuer Motor für die Moto Guzzi V9

Neuer Motor und trotzdem ein altbekannter. Moto Guzzi vereinheitlicht die Modelle, denn nach der erst kürzlich vorgestellten V7 bekommt auch die neue V9 den Motor der Reiseenduro V85 TT. Der 850 ccm große V2 leistet 64 PS und 73 Nm - eine Steigerung von 11 PS und 11 Nm im Vergleich zu Vorgängerin! Um mit der Leistung klar zu kommen, wurde zusätzlich der Rahmen verstärkt, A2-Versionen sind ebenfalls verfügbar.

Nun, da drei Modelle im Moto Guzzi Programm den selben Motor verwenden, eröffnen sich große Vorteile: Einerseits funktioniert der V2 in den verschiedenen V85 Versionen ganz herrlich, wie Vauli zuletzt in der V85 TT Travel herausgefunden hat, andererseits wirkt es sich positiv auf die Ersatzteilversorgung aus. Außerdem wird nun die Optik das Hauptkriterium sein, wenn man sich nicht zwischen V7 und V9 entscheiden kann - denn die Leistung ist nun ident.

Mehr Komfort und Sicherheit auf der 2021er V9

Neu sind auch die gummierten Fußrasten, die Vibrationen reduzieren, was dem Fahrkomfort zugute kommt. Neben dem ABS ist auch die einstellbare Traktionskontrolle MGCT (die manuell deaktiviert werden kann) serienmäßig. Zusätzlich wurde der Sattel auf beiden Versionen überarbeitet, die Aluminium-Seitenteile und der kurze vordere Kotflügel sind ebenfalls neu. Die V9 Bobber verfügt außerdem über ein neues Digtaldisplay und LED-Beleuchtung, zu der auch der Frontscheinwerfer mit Tagfahrlicht in Form des Mandello Adlers gehört.

Bericht vom 13.01.2021 | 3.389 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Moto Guzzi Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts