Yamaha Tenere 700 World Raid

Yamaha Tenere 700 World Raid

Yamaha Neuheiten 2018: Yamaha Tenere 700 World Raid

Die Yamaha Tenere 700 ist noch nicht ganz fertig, aber bald. Zuerst macht sie als Prototyp eine 12-monatige Reise um die Welt, denn das muss sie später schließlich können.

Seit den 70er Jahren ist Yamaha mit dem Thema Offroad und Adventure tief verbunden und kann auf Siege bei der Rally Dakar zurückblicken, die zu Entwicklungen wie der ersten XT600Z Tenere geführt haben. Zur Legende wurden auch Modelle wie die XT500 oder die 750er Super Tenere, die zusammen mit der XTZ660 Tenere auf die ersten luftgekühlten Modelle folgten. Nachdem Yamaha vor einem Jahr die Studie T7 auf den großen Motorradmessen gezeigt hat, zeigte sich schnell, das die Zeit reif ist, diese Klasse wieder so richtig hochklassig zu besetzen, mit ernst gemeinten On/Offroadbikes, die große Strapazen und lange, harte Touren überstehen können - wenn es der Fahrer verlangt. Im leichten, schlanken Chassis der Tenere 700 steckt der 689 Kubik große CP2-Motor aus der MT-07/Tracer 700/XSR700, dessen homologierte Leistung noch nicht bekannt ist, da die Tenere noch über einiges an Zubehör und Spezialteilen verfügt, unter anderem eine Akrapovic-Auspuffanlage.

Yamaha Tenere 700 bald in deiner Nähe

Weil die Yamaha Tenere 700 schon als T7-Studie für sehr viel Aufsehen und Interesse gesorgt hat, schicken die Japaner ihr neues Enduro/Rally-Motorrad ein Jahr lang um die Welt. Denn genau dafür wird dieses Adventurebike auch gebaut. Man muss also davon ausgehen, dass wir erst nächsten Herbst das Serienmotorrad vor uns haben werden. Bis dahin muss sich die Tenere 700 noch einigen Herausforderungen stellen und wir uns gedulden.

Anzeige

Yamaha Neuheiten 2018:

Bericht vom 06.11.2017 | 26.763 Aufrufe

Gebrauchte und neue Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten