MV Agusta Brutale Ballistic Trident und Dragster Blackout 2017

MV Agusta Brutale Ballistic Trident und Dragster Blackout 2017

Zwei atemberaubende Umbauten!

Bei MV Agusta gibt es bezüglich Design kaum Diskussionen, vor allem die beiden Modelle Brutale 800 RR und Dragster 800 sind eigentlich über jeden Zweifel erhaben. Dennoch wagten sich zwei Custom-Teams an die beiden Schönheiten und kreierten zwei unvergleichliche Traumbikes. Die MV Agusta Brutale 800 "Ballistic Trident" von Rough Craft aus Taiwan und die Dragster 800 "Blackout" von Valter Moto.

Mit dem Vorurteil, aus Taiwan käme nur billiges "Roller-Zeugs" räumt die Custom-Schmiede "Rough Crafts" dank der MV Agusta Brutale 800 RR "Ballistic Trident" wohl endgültig auf. Unglaublich, was aus dem ohnehin schon wunderschönen B ike gemacht wurde. Carbon alleine macht nämlich kein Motorrad schöner, es ist diese gewisse Verarbeitung und im Falle der Ballistic Trident die Kombination mit den zarten goldfarbenen Streifen, die ihr dieses gewisse Etwas verleihen.

Die MV Agusta Brutale Ballistic Trident im Stil der 1950er-Racer

Den Löwenanteil an der einzigartigen Erscheinung hat natürlich die extrem weit nach unten gezogene Frontverkleidung, die nur bedingt an die aerodynamisch optimierten Rennmaschinen der 1950er-Jahre erinnern, denn die waren allesamt mehr oder weniger schlecht zusammengeschuster t - die moderne Präzision war damals eben noch nicht möglich. Umso hochwertiger wirkt die lange Carbon-Schale und sorgt nicht nur wegen der schrägen Optik sondern auch wegen der hervorragenden Verarbeitung für große Augen.

Anzeige

Nur das Beste für den herrlichen Hingucker

Bei den restlichen Teilen hat sich Rough Crafts ebenfalls einiges überlegt, um eine stimmige Gesamtkomposition auf die beiden Räder zu stellen. Die Beringer-Bremsanlage mit "ungelochten" Scheiben wirkt ebenso rennsportlich wie die fette Upside-Down-Gabel von Öhlins und die edlen Sechsspeichenfelgen. Der dreiflutige Auspuff von HP Corse kommt völlig ohne unnötige Schnörkel aus - und betont damit den gelungenen Stil der Brutale 800 Ballistic Trident.

MV Agusta Dragster 800"Blackout" Edition

Ein bereits ab Werk überaus radikales Modell nahm sich Valter Moto Components zur Brust, die Dragster 800 "Blackout" konnte also nur in eine Richtung gehen: Noch radikaler! An dem gelungenen Tuning-Projekt finden sich daher nur die besten Aluminium-, Titan- und Ergal-Spezialteile, die der Tuning-Spezialist zu beiten hat. Für eine dermaßen scharfe Version musste sogar ein neuer Kategorie-Name her: "Cafe Rage" nennt sich die Klasse, in der die Dragster 800 Blackout auf die Jagd geht.

Autor

Bericht vom 18.01.2017 | 14.858 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue MV Agusta Motorräder

Weitere MV Agusta Motorräder
Weitere Neuheiten