Kawasaki Versys-X 300 2017

Kawasaki Versys-X 300 2017

Kein Einzylinder. Kleine Versys mit Paralleltwin

Kleine Versys-X wieder mit stärkerer Offroad-Orientierung und Paralleltwin mit 296 Kubik.

Kawasaki Versys-X 300, Versys-X 300 Urban und Versys-X 300 Adventure.

Die Versys 1000 ist eindeutig ein Straßenfahrzeug, quasi ein moderner Sporttourer, der den Weg für Modelle wie die BMW S 1000 XR ebnete. Die Versys 650, die davor auf den Markt gekommen ist, war ein Dual Purpose-Motorrad - wie sie Kawasaki auch selbst auf seiner Website bezeichnet - mit Supermoto-Einschlag. Die neue kleine Versys-X scheint noch stärker für den Einsatz On- und Offroad entwickelt worden zu sein. Abseits befestigter Straßen kommt ihr nicht nur die Bereifung zugute, sondern vor allem das niedrige Gewicht und die extrem schlanke Statur. Bei ökonomischer Fahrweise soll man mit der 300er mit einer Tankfüllung bis zu 400 km weit kommen. Neben einem auf Abenteuer ausgelegten Zubehörangebot bietet Kawasaki 2017 auch zwei Modellvarianten der Versys-X an. Die Urban ist mit Tankpad, Handguards, einem Hauptständer und einem 30 l Topcase ausgestattet, die Adventure mit einem Tankpad, Sturzbügel, Hauptständer und Seitenkoffer mit je 17 l Fassungsvermögen.

Anzeige
Die neue kleine Versys-X scheint noch stärker für den Einsatz On- und Offroad entwickelt worden zu sein. Abseits befestigter Straßen kommt ihr nicht nur die Bereifung zugute, sondern vor allem das niedrige Gewicht und die extrem schlanke Statur. Angetrieben wird sie von einem Parallel-Twin.

Bericht vom 08.11.2016 | 16.272 Aufrufe

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus

Empfohlene Motorräder

Weitere Gebrauchte
Weitere Neuheiten