Tagebuch: H2R Ninja & BMW S1000RR & GSX-S 1000

Tagebuch: H2R Ninja & BMW S1000RR & GSX-S 1000

300 PS und 350 km/h

Die H2R Ninja hat mich unruhig schlafen lassen.

Klares Bekenntnis zum wahren Feuer!

Guten Morgen, Freunde! Ich habe sehr gut, aber nicht ruhig geschlafen. Seit gestern ist es Gewissheit, dass Kawasaki voll durchzieht. Die auf der Intermot präsentierte Rennversion der allmächtigen Ninja H2R hat die Menschen auf die Knie sinken lassen. 1000 Kubik, Kompressor, 300 PS. Einfach so. Und dazu ein Bodywork aus wirklich scharf geschnittenem, aerodynamisch ausgelegten Carbon, das in Richtung 350 km/h weist. Das ist keine halbe Sache. Im Gegenteil. Auf den ersten Blick entsetzt hat mich der giftgrüne Gitterrohrrahmen. Entsetzt deshalb, weil die Rohre so zart dimensioniert wirkten. Kann so ein Mikado-Geflecht den zu erwartetenden, wahnsinng brachialen Anriss eines Kompressor-geladenen 1000er Reihenvierers wirklich wegstecken? Nun, die kurze Panik-Attacke verging rasch. Kawasaki ist kein Roulette-Unternehmen, sondern baut seit mehr als vierzig Jahren immer wieder "Raketen"-Motorräder, die den Rest der Welt andächtig erstarren lassen. Und dass sie sich jetzt in dieser überreglementierten Zeit zu schierer Leistung und schierer Geschwindigkeit bekennen, ehrt sie aus meiner Sicht sehr. Kawasaki! Bin irrsinnig gespannt auf die straßenzugelassene Version, die dann in Mailand präsentiert werden soll. 230 PS und 330 km/h würden mir fürs Erste reichen. Da würde die Weltordnung wieder einigermaßen passen. Begeistert haben mich gestern aber auch die BMW S1000RR und die Suzuki GSX-S 1000. Letztere dürfte ein mörder Naked-Bike sein, das mit dem Motor der K5 Kilogixxer ausreichend motorisiert ist (140 bis 160 PS sind locker möglich). Das Fahrwerk macht einen sehr guten, kampfstarken Eindruck, die Optik taugt mir voll. Die nackte 1000er-Suzi könnte ein Hammer sein. Gewissheit wird die erste Testfahrt bringen. Ja, und die Bayern haben vorsorglich die Leistung des bisher überlegenen Supersportlers um weitere 6PS auf jetzt 199 PS erhöht. De facto dürften über 200 PS im Reihenvierer stecken. In Verbindung mit rennorientierten Veränderungen in der Geometrie wird die S1000RR ihrem Anspruch, die uneingeschränkte Königin auf den Rennstrecken dieser Welt zu sein, weiter gerecht werden. Ein kleines Fragezeichen dahinter gibt es: Kann ihr die neue Yamaha R1 die Krone für den besten Seriensupersportler entreissen? Auf der Intermot gibt es keine Klärung. Wir müssen wohl bis Mailand warten. Aber eines ist klar: Die neue R1 wird ebenfalls in der Liga mit 200PS und 200kg mitspielen. Und hoffentlich irrsinnig fesch sein. 2015 schaut nach einem verdammt guten Jahr aus. Japan erwacht wieder und die Bayern geben Vollgas. Herrlich! Wer soll da ruhig schlafen?!

Anzeige

Zonkos Tagebuch zu den Motorrad Neuheiten 2015

Autor

Anzeige

Bericht vom 01.10.2014 | 16.721 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Kawasaki Motorräder

Weitere Kawasaki Motorräder
Weitere Neuheiten