Fahrendes Motorrad

Gebrauchte und neue Triumph Tiger Explorer XRT Motorräder

Detailsuche

Das Segment der Reiseenduros ist in Sachen Motorisierung mittlerweise stark aufgeweicht - neben den typischen Zweizylindern gibt es auch schon Vierzylinder in R- und V-Form und das Alleinstellungsmerkmal des Reihen-Dreizylinders muss sich Triumph nun mit zwei weiteren Herstellern (MV Agusta Turismo Veloce und Yamaha Tracer 900) teilen. Bei der Tiger Explorer XRt geht das große Dreizylinder-Triebwerk mit 1215 Kubik Hubraum jedenfalls sehr kraftvoll, jedoch durchwegs kultiviert ans Werk. Bereits der Sound vermittelt, dass da etwas anderes daher kommt und mit 140 PS ist die große Tigerin keineswegs untermotorisiert. Und dank des guten Ansprechverhaltens sind ganz enge Kurvein trotz des stattlichen Gewichts kein Problem. In Sachen Komfort kann man der ausgezeichnet ausgestatteten XRt-Version keine Vorwürfe machen, sogar ein elektrisch höhenverstellbares Windschild ist mit an Bord. Zum Testbericht


  • Dreizylindermotor mit viel Punch
  • hoher Komfort
  • elektrisch höhenverstellbares Windschild
  • wechselbare Fahrmodi
  • Traktionskontrolle
  • sportliche Bremsanlage
  • hohes Gewicht
  • verwechselbare Optik
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten Triumph Tiger Explorer XRT 2017

Baujahr:
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe
Zylinderzahl 3
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung flüssig
Hubraum 1215 ccm
Bohrung 85 mm
Hub 71,4 mm
Leistung 139 PS
U/min bei Leistung 9300 U/min
Drehmoment 123 Nm
U/min bei Drehmoment 6200 U/min
Verdichtung 11,04
Gemischaufbereitung Einspritzung
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kardan
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Stahl
Rahmenbauart Gitterrohr
Lenkkopfwinkel 66,9 Grad
Nachlauf 99,2 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Marke WP
Durchmesser 48 mm
Federweg 190 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Einarmschwinge
Material Aluminium
Federbein Monofederbein
Marke WP
Federweg 193 mm
Einstellmöglichkeit Federvorspannung
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 305 mm
Kolben Vierkolben
Aufnahme Schwimmsattel
Technologie radial, Monoblock
Marke Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 282 mm
Kolben Zweikolben
Aufnahme Schwimmsattel
Marke Nissin
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, elektronisch einstellbares Fahrwerk, Fahrmodi, Fahrwerk dynamisch, Ride by Wire, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 19 Zoll
Reifenbreite hinten 170 mm
Reifenhöhe hinten 60 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Länge 2230 mm
Breite 830 mm
Höhe 1400 mm
Radstand 1520 mm
Sitzhöhe von 837 mm
Sitzhöhe bis 857 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 254 kg
Tankinhalt 20 l
Führerscheinklassen A

Bilder Triumph Tiger Explorer XRT 2017:

Leider konnte kein Motorrad in unserem Marktplatz gefunden werden.
Bitte ändere deine Suchkriterien.

Triumph Testberichte

  • Triumph Speed Triple RR Test

    Triumph Speed Triple RR Test

    Fast and sexy

    29. Nov — Der Anblick ist atemberaubend! Ein Supersportler mit Eleganz, Charakter und faszinierender Ausstattung. Doch fährt sie auch gut? Erster...

    Zum Testbericht
  • Triumph Trident 660 und Yamaha MT-07 2021 im Vergleich

    Triumph Trident 660 und Yamaha MT-07 2021 im Vergleich

    Hoher Fahrspaß fürs kleine Geld

    12. Okt — Harter Angriff von Triumph! Jahrelang wurde das Segment der Einsteigernakedbikes von Yamaha definiert. Doch 2021 brachte Triumph ein...

    Zum Testbericht
  • Hyper Naked Bikes am Ring 2021 - Triumph Speed Triple 1200 RS

    Hyper Naked Bikes am Ring 2021 - Triumph Speed Triple 1200 RS

    Der britische Dreiender vs. Aprilia, BMW, Ducati und KTM

    28. Sep — Wer hätte das gedacht - während uns die Triumph Speed Triple 1200 RS auf der Landstraße nicht vollends überzeugen konnte, macht sie...

    Zum Testbericht
  • A true Gentleman! - Test der Triumph Bonneville T100 2021

    A true Gentleman! - Test der Triumph Bonneville T100 2021

    Der Retro-Klassiker beim Gentlemans Ride!

    16. Sep — Ein echter Gentleman ist nicht nur ein wohlerzogener Zeitgenosse, sondern präsentiert sich auch adrett und im klassischen Style. Das...

    Zum Testbericht
  • Triumph Tiger 900 Rally Pro 2021 vs. KTM 890 Adventure 2021

    Triumph Tiger 900 Rally Pro 2021 vs. KTM 890 Adventure 2021

    Reiseenduro Vergleich am Großglockner

    29. Aug — Diese unglaublich sympathische Klasse der 100PS Reiseenduros macht besonders viel Spaß. Die Motorräder sind einigermaßen leistbar,...

    Zum Testbericht
  • Klassische Königin: Triumph Bonneville T120 2021 im Test

    Klassische Königin: Triumph Bonneville T120 2021 im Test

    Der Dauerbrenner unter den Retrobikes ist wieder da

    26. Aug — Gibt man einem Kleinkind die Aufgabe ein Motorrad zu zeichnen kommt das Ergebnis, je nach Talent einer Bonneville T120 vermutlich sehr...

    Zum Testbericht
  • Triumph Thruxton RS 2021 - Gentlemen Racer im Test

    Triumph Thruxton RS 2021 - Gentlemen Racer im Test

    So schnell kann Modern Classic sein

    11. Aug — Die Thruxton RS ist ein nobler Hobel, aber sie sieht nicht nur lecker aus, sondern fährt sich auch gut. Wie gut hat Poky in und um...

    Zum Testbericht
  • Triumph Tiger 900 GT Pro 2000 km Reisetest: Reiseenduro-Vergleich

    Triumph Tiger 900 GT Pro 2000 km Reisetest: Reiseenduro-Vergleich

    Härtetest in Slowenien & Kroatien: Wie schlägt sich die Britin?

    26. Jul — Erst auf einer langen Reise lernt man alle Seiten einer Maschine kennen. Zwischen Wien und Istrien zeigt uns die Tiger GT Pro was sie...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts