Fahrendes Motorrad

Gebrauchte und neue KTM 390 Duke Motorräder

(35)
Detailsuche

Eigentlich ist es ja unglaublich, wie viel Spaß man mit weniger als 50 PS haben kann. Die KTM 390 Duke ist eine kleine Spaßkanone, die man wo anders so schnell nicht findet. Ihre sportliche Abstimmung mit der Vorderrad-orientierten Sitzposition macht sie zu einem wahren Kurvenräuber - im Winkelwerk braucht man nicht mehr. Die scharfe Optik und das TFT-Display geben ihr ein sehr hochwertiges Auftreten. Zum Testbericht


  • sportliche Sitzposition
  • niegriges Gewicht
  • TFT-Display
  • scharfe Optik
  • nix
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten KTM 390 Duke 2021

Baujahr:
Motor und Antrieb
Zylinderzahl 1
Taktung 4-Takt
Kühlung flüssig
Hubraum 373,2 ccm
Bohrung 89 mm
Hub 60 mm
Leistung 44 PS
U/min bei Leistung 9500 U/min
Drehmoment 35 Nm
U/min bei Drehmoment 7250 U/min
Verdichtung 12,6
Gemischaufbereitung Einspritzung
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kette
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Chrom-Molybdän
Rahmenbauart Gitterrohr
Lenkkopfwinkel 65 Grad
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Marke WP
Durchmesser 43 mm
Federweg 142 mm
Fahrwerk hinten
Aufnahme direkt
Marke WP
Federweg 150 mm
Bremsen vorne
Bauart Einzelscheibe
Durchmesser 320 mm
Kolben Vierkolben
Aufnahme Schwimmsattel
Technologie radial
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 230 mm
Kolben Einkolben
Aufnahme Schwimmsattel
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 110 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll
Reifenbreite hinten 150 mm
Reifenhöhe hinten 60 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Radstand 1367 mm
Sitzhöhe von 830 mm
Gewicht trocken (mit ABS) 149 kg
Tankinhalt 13,4 l
Führerscheinklassen A2
Reichweite 387 km
CO2-Austoß kombiniert 80 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,46 l/100km

KTM 390 Duke

Nur kurz nach dem Erfolg mit dem 125er Ableger, stellte KTM die 390 Duke vor. Diesmal mit dem Ziel die A2-Führerscheinklasse zu erobern, wurde in das Chassis der 125 Duke ein 373,2ccm großer Einzylinder gepflanzt, wodurch sich die 390 Duke zu einer kleinen Rakete verwandelte. Die Leistung von 44 PS, kombiniert mit dem Trockengewicht von 149kg versprechen bei jeder Ausfahrt Unmengen an Spaß, ohne die Geldbörse zu belasten. Mit dem Modelljahr 2017 wurde der KTM 390 Duke ein umfangreiches Upgrade verpasst, wodurch sie der großen Schwester 1290 Super Duke R zum Verwechseln ähnlich sieht. Außerdem wurde sie mit einem hochmodernen TFT-Display ausgestattet, das in dieser Klasse ihres Gleichen sucht. Auf dieser Seite findest du ein großes Angebot aller gebrauchten KTM 390 Duke, ob Tageszulassung, junge Gebrauchte oder günstiges Schnäppchen, hier sollte das richtige dabei sein.

Bilder KTM 390 Duke 2021:

Sortierung
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
passende Motorräder werden geladen...

KTM Testberichte

  • KTM 890 Adventure vs. KTM 890 Adventure R Vergleichstest 2021

    KTM 890 Adventure vs. KTM 890 Adventure R Vergleichstest 2021

    Was braucht man und was will man?

    27. Nov 2020 — Es ist nie zu kalt, um echte Reiseenduros zu testen – und als solche waren die 790 Adventure-Modelle von KTM ebenso bekannt wie beliebt....

    Zum Testbericht
  • KTM 1290 Super Duke GT 2020 Test- Launchcontrol und Soziuskomfort

    KTM 1290 Super Duke GT 2020 Test- Launchcontrol und Soziuskomfort

    Tourenmotorrad mit 175 PS im Alltagstest

    7. Nov 2020 — Wieviel Sinn oder Unsinn machen 175 PS und Launch Control in einem Reisemotorrad? Wolf hat versucht, es herauszufinden und war zwei...

    Zum Testbericht
  • KTM 890 Adventure 2021 vs. KTM 790 Adventure Vergleichstest

    KTM 890 Adventure 2021 vs. KTM 790 Adventure Vergleichstest

    Alt gegen Neu - Ist die 890 Adventure einen Aufstieg wert?

    4. Nov 2020 — Mit der 890 Adventure bekommt die 790er Adventure von KTM schon nach nur zwei Jahren eine Nachfolgerin. Doch zahlt sich das Upgrade...

    Zum Testbericht
  • KTM 890 Adventure Test 2021 – Wie die 790 Adventure, nur besser!

    KTM 890 Adventure Test 2021 – Wie die 790 Adventure, nur besser!

    Test der neuen Mittelklasse-Reiseenduro von KTM in Griechenland.

    22. Okt 2020 — Nach nur 2 Jahren bekommt die KTM 790 Adventure schon eine Nachfolgerin. Doch geht es bei der neuen 890 Adventure nur darum die Euro5-Norm...

    Zum Testbericht
  • Die KTM 790 Adventure R im Reise-Enduro Vergleichs-Test 2020

    Die KTM 790 Adventure R im Reise-Enduro Vergleichs-Test 2020

    Erfahrungen on- und off-road von 5 Testern

    9. Aug 2020 — KTM genießt den Ruf exzellente Offroad-Bikes zu bauen, aber wie gut schlägt sich die 790 Adventure R im direkten Vergleich zur bärenstarken...

    Zum Testbericht
  • KTM 890 Duke R

    KTM 890 Duke R

    Test am Pannoniaring

    22. Jul 2020 — Wie fährt die KTM 890 Duke R auf der Rennstrecke? Der Test bot eine gute Gelegenheit den neuen Asphalt am Pannoniaring auszukosten!

    Zum Testbericht
  • KTM 890 Duke R vs. KTM 790 Duke Vergleich

    KTM 890 Duke R vs. KTM 790 Duke Vergleich

    Muss es immer die Große sein?

    16. Jul 2020 — Das Scalpel gegen das Super Scalpel. Für 2020 stellt KTM zwei mächtige Naked Bikes an den Start, die im Herzen zwar gleich sind, doch...

    Zum Testbericht
  • 2020er KTM 890 Duke R auf der Landstraße

    2020er KTM 890 Duke R auf der Landstraße

    Wie schlägt sich KTM’s neuer Nakedbike-Alleskönner?

    11. Jul 2020 — Zonko, Poky und Dennis waren für Euch in der schönen und kurvigen Buckligen Welt, in Niederösterreich unterwegs, um die brandneue KTM...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts