Fahrendes Motorrad

Gebrauchte und neue BMW R nineT Scrambler Motorräder von Rudolf Kreupl kaufen

(1)
Detailsuche

Es macht eigentlich keinen Sinn, herausfinden zu wollen, warum die R nineT so beliebt ist, das Konzept passt offensichtlich ausgezeichnet in die heutige Zeit. Auch die BMW R nineT Scrambler funktioniert ausgezeichnet, vertraut sie doch auf das gleiche, "alte" Boxer-Triebwerk mimt Luftkühlung, das BMW auf wundersame Weise ohne Einbußen bei Performance und Charakter die Euro4-Tauglichkeit anerzogen hat. Das Fahrwerk ist weicher, der Radstamd länger und die Ausstattung spartanischer - unter dem Decknamen Scrambler geht das aber voll in Ordnung, immerhin steht gemütliches Fahren im Vordergrund. Der optionale Einmann-Sattel ist zwar etwas hart geraten, unbequem ist die R nineT Scrambler aber keinesfalls, vor allem die Sitzposition überzeugt voll und ganz. Wer also mit weniger Ausstattung, Stahl statt Alu und einfacheren Federelementen leben kann, spart mit der Scrambler eine Menge Geld - das er dann am besten in insdividuelles Customizing investiert! Zum Testbericht


  • Boxer-Motor mit Charakter - Vibrationen, Power und Sound inbegriffen. Trotzdem Euro4-tauglich
  • komfortables Fahrwerk
  • angenehme Sitzposition
  • kräftige Bremsen
  • coole Optik
  • viel günstiger als R nineT
  • ziemlich harter Sattel
  • spartanische Armaturen, in der Basis ohne Drehzahlmesser und Ganganzeige
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten BMW R nineT Scrambler 2022

Baujahr:
Motor und Antrieb
Motorbauart Boxer
Zylinderzahl 2
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung Öl-Luft
Hubraum 1170 ccm
Bohrung 101 mm
Hub 73 mm
Leistung 109 PS
U/min bei Leistung 7250 U/min
Drehmoment 116 Nm
U/min bei Drehmoment 6000 U/min
Verdichtung 12
Gemischaufbereitung Einspritzung
Drosselklappendurchmesser 50 mm
Starter Elektro
Kupplung Einscheiben, Trocken
Antrieb Kardan
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Stahl
Rahmenbauart Gitterrohr, Motor mittragend
Lenkkopfwinkel 61,5 Grad
Nachlauf 110,6 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Durchmesser 43 mm
Federweg 125 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Paralever
Federbein Monofederbein
Federweg 140 mm
Einstellmöglichkeit Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 320 mm
Kolben Vierkolben
Aufnahme Festsattel
Betätigung hydraulisch
Technologie radial
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 265 mm
Kolben Zweikolben
Aufnahme Schwimmsattel
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Fahrmodi, Kurven-ABS
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 19 Zoll
Reifenbreite hinten 170 mm
Reifenhöhe hinten 60 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Länge 2175 mm
Breite 865 mm
Höhe 1330 mm
Radstand 1527 mm
Sitzhöhe von 820 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 223 kg
Tankinhalt 17 l
Führerscheinklassen A
Ausstattung
Ausstattung LED Tagfahrlicht, LED-Scheinwerfer
Sortierung
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
passende Motorräder werden geladen...

BMW Testberichte

  • Hyper Naked Bike Vergleich 2021 - BMW S 1000 R

    Hyper Naked Bike Vergleich 2021 - BMW S 1000 R

    Die Bayerin gegen Aprilia, Ducati, Kawasaki, KTM und Triumph

    19. Mai — Die Königsklasse unter den Naked Bikes! Mit bis zu 208 PS(!) darf man getrost von Hyper-Naked Bikes sprechen, denn wirklich schwach...

    Zum Testbericht
  • Yamaha Tracer 9 vs. BMW F 900 XR 2021 Sporttourer Vergleichstest

    Yamaha Tracer 9 vs. BMW F 900 XR 2021 Sporttourer Vergleichstest

    Bonsai-Drilling und deutscher Twin im Duell

    16. Mai — Beim gnadenlosen Vergleich über 600 Kilometer bei guten und miserablen Bedingungen auf Autobahnen und über kurvige Landstraßen müssen...

    Zum Testbericht
  • BMW F 900 R 2020 Test

    BMW F 900 R 2020 Test

    Fährt einfach und flink

    17. Apr — Für die hart umkämpfte Nakedbike Liga hat BMW ordentlich nachgeschärft. Die Zweizylinder BMW wird aufgerüstet und fährt auch als 900er...

    Zum Testbericht
  • BMW G 310 R Test 2021

    BMW G 310 R Test 2021

    Fesche Bayerin mit kleinem Motor!

    7. Apr — Wenn schon nicht mehr Hubraum, dann wenigstens eine arg aufgefrischte Optik - könnte BMWs Devise für die neue BMW G 310 R gewesen sein,...

    Zum Testbericht
  • BMW R 1250 RT Test 2021

    BMW R 1250 RT Test 2021

    Der schönere Reisedampfer, der fast alles kann!

    22. Mrz — Ehrlichkeit währt am längsten, BMW krempelt die R 1250 RT nicht völlig um, sondern möbelt sie an den richtigen Stellen ordentlich auf:...

    Zum Testbericht
  • BMW M 1000 RR 2021

    BMW M 1000 RR 2021

    Poserbike oder Endgegner?

    21. Mrz — BMW legt nochmal nach und macht aus der ohnehin schon tollen S1000RR eine M1000RR. Die Maschine kostet ein paar Tausend Euro extra...

    Zum Testbericht
  • BMW R 1250 GS und S 1000 XR Vergleich

    BMW R 1250 GS und S 1000 XR Vergleich

    Kampf der Titanen!

    13. Mrz — 4 Tage Intensivtest! Beide Motorräder bieten sportliches Fahrverhalten bei tollem Reisekomfort. Welche ist die Nummer 1 für Dich?

    Zum Testbericht
  • Bridgestone T32 Test

    Bridgestone T32 Test

    Mehr Profil für den T32

    12. Mrz — 4 Tage, 2 Motorräder und ein neuer Reifen! Der Bridgestone T32 muss diesmal in einem besonders intensiven Test bestehen. Was kann der...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts