BMW Werk in Berlin-Spandau stoppt die Produktion

Corona-Virus sorgt für Stopp für mindestens 4 Wochen.

Das einzige BMW-Motorrad-Werk Europas in Berlin schließt die Produktion. Grund dafür sind, neben dem Schutz der Mitarbeiter vor möglichen Infektionen mit Covid-19, auch Engpässe bei der Teileversorgung.

Nachdem in Italien schon viele renommierte Motorrad-Hersteller, wie Ducati, Guzzi und Aprilia, ihre Fabriken zugesperrt haben, folgt nun auch das BMW-Werk in Berlin-Spandau. Einzig MV Agusta scheint dem Coronavirus noch zu trotzen. Aber nicht nur die Motorrad-Branche ist betroffen, auch die Autoproduktion von BMW wird bis mindestens 19. April ausgesetzt. Die Werksschließungen sollen primär Infektionen unter Mitarbeitern vorbeugen. Aber auch Probleme mit der Bauteil-Versorgung und der erwartete starke Rückgang beim Motorrad-Verkauf werden bei der Entscheidung zum Produktionsstopp eine Rolle gespielt haben.

Das Werk in Spandau produziert als einziges BMW-Werk in Europa seit 1969 ca. 3 Millionen Motorräder. Zwei weitere große Werke betreiben die Bayern in Thailand und Brasilien.

Anzeige

Autor

Anzeige

Bericht vom 19.03.2020 | 3.863 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue BMW Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts