Diese Motorräder fährt die Polizei

Diese Motorräder fährt die Polizei

Wie viel Sinn macht der Fluchtversuch?

Ein Polizeifahrzeug hat immer eine besondere Anziehungskraft. Zurecht? Wir unterziehen die Fahrzeuge der Exekutive dem 1000PS Faktencheck. Haben die Outlaws auf unseren Straßen eine Chance der Kavallerie zu entkommen?

Welches Motorrad fährt Österreichs Polizei?

Nach den als „weiße Mäuse“ bekannten BMW R60 und Honda CB 360 in den 70er und 80er Jahren, sattelte die Bundespolizei im Jahr 2006 mehrheitlich auf die Honda Transalp 650 um. In weiterer Folge wurden 2017 auf die Honda Modelle VFR1200X Crosstourer, VFR800X Crossrunner und NC750X aufgerüstet. Vor allem der 1200er V4 Motor der VFR ist über alles erhaben, mit seinen 129 PS und 124 Nm Drehmoment muss er sich nicht verstecken, wären da nicht die knapp 300 Kilogramm die er im Crosstourer inkl. Aufbauten bewegen muss. Doch heuer sollte alles anders werden - die Vernunft fand ein Ende. Einige Multistrada 1260 fanden den Weg in den Fuhrpark der Exekutive. Die 160PS Reiserakete aus Bologna ist teilweise in zivil und teilweise als Behördenfahrzeug erkennbar unterwegs, während ihre kleine 950er Schwester ausschließlich in grau-blau durch die Republik fährt.

Gefahr beim Fluchtversuch geschnappt zu werden: 75 %

Anzeige

Polizei-Motorräder in Deutschland

In Bayern wird, was wohl keinen überraschen wird, auf BMW Maschinen gesetzt, so fasste die dortige Polizei erst kürzlich fünf neue BMW R 1250 RT aus, nach Baden Württemberg wurden gleich 23 Stück geliefert. Der große Tourer ist mit aktuellster Elektronik ausgestattet und so sicher und stark genug für den Einsatz auf deutschen Straßen. Auch der Vorgänger R 1200 RT ist nach wie vor beliebt im Polizeidienst vieler Länder. Selbes gilt für die mittlerweile etwas in die Jahre gekommene BMW F 800 GT ist ein beliebtes Bike unter den Beamten. Als weiteres Mittellklassemodell ist die “kleine” 850er GS in vielen Einheiten vertreten. Unbestätigten Gerüchten zu Folge gibt es irgendwo im Freistaat sogar eine zivile BMW S 1000 XR. Also alles fest in bayrischer Hand bei unserem Lieblingsnachbar im Norden?

Nicht ganz - selbst im Polizeidienst hält mittlerweile die Elektromobilität Einzug. So wurden der Polizei in Osnabrück Ende 2017 zwei ZERO DS ZF 14.4 übergeben. Für den Einsatz auf deutschen Autobahnen sind sie mit 158 km/h Höchstgeschwindigkeit aber wohl nicht geeignet. Als Begleitfahrzeug im innerstädtischen Bereich hingegen macht ein Elektromotorrad durchaus Sinn, so meint Polizeioberkommissar Björn Steven Sorge von der Dienststelle in Osnabrück: "Ein großer Vorteil ist, dass das Kuppeln entfällt. Gerade bei Demonstrationen, bei denen wir in Schritttempo fahren, ist das echt komfortabel".

Gefahr beim Fluchtversuch geschnappt zu werden: 65 %

Alles anders in Abu Dhabi

Im mittleren Osten, wo das Öl noch frei aus den Quellen sprudelt und Geld keine Rolex spielt, heißt es klotzen nicht kleckern. So schafften die Einsatzkräfte in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate Abu Dhabi vor kurzem ganz nebenbei 12 nagelneue Ducati Panigale V4R als Dienstfahrzeuge an. Das Superbike ist wohl kaum als untermotorisiert zu bezeichnen und so sollte man sich tunlichst an die ohnehin eher großzügig bemessene Geschwindigkeitsbegrenzung auf den dortigen Autobahnen von 160 km/h halten. Schließlich genießen die örtliche Gefängnisse eher zweifelhaften Ruf.

Gefahr beim Fluchtversuch geschnappt zu werden: 95 %

Autor

Anzeige

Bericht vom 14.12.2019 | 23.271 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Passende Gebrauchte und neue Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten