Endurogeschichtsunterricht live

Endurogeschichtsunterricht live

Die Endurosenioren schafften etwas historisches, sie brachte das Sixdays Siegerteam aus 1960 wieder zusammen.

**Endurosenioren starten durch ** Ende letzten Jahres hatte ich die Ehre, zur Jahresabschlussfeier der Endurosenioren in Mühlen eingeladen zu werden. Da sich der Trend zu alten Geländemotorräder auch bei mir mehr und mehr festsetzt, sind die Veranstaltungen der Endurosenioren immer eine Reise wert. Neben der formalen Abhandlung der Vereinsstatuten lockte aber eine ganz besonderes Highlight. Etwas, dass die letzten 50 Jahre völlig versemmelt wurde. Es wurde die erste und bislang letzte Siegermannschaft der SixDays 1960 aus Österreich eingeladen und geehrt. Richtig gelesen, die Sieger von 1960. Noch dazu wurde die Sixdays damals in Bad Aussee ausgetragen. Das heißt aber auch, die Jungs waren damals schon erwachsen. So leben noch 4 der 6 damaligen Mitglieder der Nationalmannschaft, und alle konnten kommen, um einen kleinen Einblick in die damalige Zeit geben. Warum ich diesen Bericht erst jetzt schreibe hat den Hintergrund, dass im Zuge der Recherchen auch eine Film im Archiv des OSK ausgegraben wurde, welches ein englisches Fernsehteam gedreht hatte. Dieser Film steht nun online auf der Homepage der Endurosenioren zur Verfügung. Dieses Filmdokument darf keinem vorenthalten werden. Schlimm ist nur, dass diese Mannschaft nach deren Sieg nie mehr wieder wo eingeladen oder geehrt wurd, obwohl sie damals in Österreich Motorsport Geschichte geschrieben haben. Daher waren die mittlerweile älteren Herren umso stolzer, dass die Leistung von damals wieder gewürdigt wurde. Mit dabei auch der aktuelle Sixdays Team Chef und KTM Österreich Geschäftsführer Chris Schipper, der vom aktuellen Sixdays Team Rennshirts als Anerkennung überreichte.

Ehre, wem Ehre gebührt

So haben Hans Leitner (Gründer der legendären BLM Geschichte), Rupert Köberl, Egon Dornauer und Siegfried Stuhlberger über den Ablauf und Hintergründe der Sechstage Fahrt in Bad Aussee berichtet. Für uns in der heutigen Zeit fast unglaubliche Geschichten, mit den damaligen Motorrädern bis zu 400km am Tag, kaum ausgeschildert ohne Handy oder sonstiger Unterstützung. Alles musste selbst repariert werden, und da gab es genug zu tun. Über die Tricksereien italienischer Teilnehmer oder den Wetterchaos auf den Passstraßen wurde berichtet. Genauso spannend die Ausführungen wie die ersten KTM Motorräder noch vor Serienproduktion bei Straßenrennen in Linz teilnahmen die kurz zuvor noch mit Farbe überpinselt wurden. Welches finanzielle Risiko Herr Kronreif auf sich nahm, um die Idee von KTM Motorräder Wirklichkeit werden zu lassen. Interessant auch die Tatsache, dass damals die Nationalmannschaft nur auf Motorräder starten durften, die auch im eigenen Land produziert wurden! Daher startete zum Beispiel die polnische Mannschaft auf OSA Rollern mit Geländereifen! Nicht zu verachten, dass schon damals knapp 300 Starter unterwegs waren. Dazu die Bildergalerie und vor allem der Film in Farbe auf der Homepage der Endurosenioren.

4.Classic Enduro Mühlen 10.-11.Juni 2017

Aber es wird nicht nur zurück geblickt, denn am 10. und 11. Juni findet in Mühlen das 4. int. Classic Enduro statt. Diesmal als Revival und originalen Streckenabschnitten der Six Days 1976. Und mit etwas Glück, wird unsere bisher einzige siegreiche Sixdays Mannschaft aus 1960 auch vor Ort sein!

Vielen Dank an die Mannschaft der Endurosenioren für die Bemühungen solche tollen Erinnerungen für die Nachwelt zusammengetragen und erhalten zu haben! Film auf der Homepage ersichtlich:

http://endurosenioren.at

Anzeige

Autor

Anzeige

Bericht vom 08.02.2017 | 3.505 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts