Vespa GTS 300 2023 Dauertest: Stil, Komfort und Leistung

Deswegen ist diese Marke eine Milliarde Euro wert!

Im Sommer, als die Temperaturen für mehrere Wochen fast 40 Grad erreichten, wurde die Nutzung der überfüllten öffentlichen Verkehrsmittel allmählich zu einer unerwünschten Option, besonders wenn man nicht im eigenen oder noch schlimmer, im Schweiß eines anderen schwimmen wollte. Da wurde mir klar, dass die Vespa GTS 300, die wir im Büro für den Dauertest hatten, nützlich sein könnte.

Werbung
powered by Honda Austria
Mehr erfahren

Ich stellte mir vor, wie ich als Hollywood-Schauspieler in den 60ern durch Rom cruiste, Paparazzi abhängte und auf der anderen Seite der Stadt einen Kaffee genoss, ohne mir Sorgen über die Zeit machen zu müssen, einfach die Seele baumeln lassen. Ich malte mir aus, wie ich die sommerliche Brise nachts auf meiner Haut spürte, nachdem ich irgendwo am Stadtrand einen Freund besucht hatte. Das Vespa-Leben übersetzte sich für mich in Sonnenschein, Urlaub und Zeit mit Freunden. Vespa muss etwas richtig gemacht haben mit ihren Marketingkampagnen. Kaum verändert, und nur leicht modifiziert seit Jahrzehnten, funktioniert die italienische Schönheit irgendwie immer noch. Diese Woche wurde verkündet, dass diese Marke über eine Milliarde Euro wert ist, aber warum?

Vespa GTS 300 2023: In- und Außerhalb ihrer Komfortzone

Meine erste Erfahrung war die Fahrt auf den nicht allzu stark befahrenen österreichischen Landstraßen, um Freunde nach und während der Arbeit zu besuchen (Entschuldigung, Nils). Als ich mich auf die Vespa setzte, hatte ich ehrlich gesagt keine Ahnung von der verfügbaren Leistung, aber ich dachte, 278 ccm sollten mehr als genug sein, um mein Ziel zu erreichen. Es war genug. Die fast 24 PS waren ausreichend, um eine anständige Beschleunigung sicherzustellen und die gewünschte Geschwindigkeit zu halten. Dennoch mied ich die mehrspurigen, und mit 130 km/h geschwindigkeitsbegrenzten schnelleren Autobahnabschnitte, dort fühlte ich mich mit der GTS 300 fehl am Platz und zu exponiert.

In Wien hingegen schnitt die Vespa mühelos durch den Verkehr, mit ausreichend Beschleunigungsvermögen, um Hindernisse wie einen Volkswagen Passat in die Schranken zu weisen. Auch schnelle Richtungswechsel gehen leicht von der Hand. Die Gasannahme ist direkt, dennoch lässt sich der Griff auch wunderbar dosieren, was insbesondere im Niedriggeschwindigkeitsbereich hilfreich ist. So können auch weniger erfahrene Fahrer bedenkenlos auf die GTS 300 steigen.

Allerdings werden diejenigen, die gerne höheres Tempo fahren, feststellen, dass die Schräglagenfreiheit begrenzt ist. Der Hauptständer kratzt dabei als erster Punkt am Asphalt, wenn man sich in flott gefahrenen Kurven zu sehr Richtung Kurveninneres lehnt. Unter normalen (Fahrbahn-)Verhältnissen ist der Komfortlevel auf der Vespa hoch. Doch bei zu heftigen Unebenheiten, kommt auch die für 2023 überarbeitete Vorderradaufhängung an ihre Grenzen. Bei Fahrten durch Wien im Sommer, bekannt für seine Bauarbeiten, begegnete ich Schlaglöchern, erhöhten Zebrastreifen und Unebenheiten im Asphalt leider öfters. Die dabei entstehenden Schläge wurden ziemlich direkt und ungefiltert auf den Lenker übertragen.

Grip an der Vespa - ist die Traktionskontrolle auf einem 300er Roller sinnvoll?

Vespa GTS 300 im Test
Die Gabel lässt unter harten City-Bedingungen mitunter zu wünschen übrig

Ein weiteres Problem war der Grip am Hinterrad. Insbesondere mit der Originalbereifung und bei suboptimalen Traktionsverhältnissen im städtischen Verkehr. In diesen Situationen, war ich über die (abschaltbare) Traktionskontrolle der GTS 300 froh. Die Situation wurde durch die Umrüstung auf einen anderen Reifen mitten in der Saison etwas entschärft. Pokys detaillierten Testbericht zum Heidenau K80 SR findet ihr schon auf 1000PS.

Passt die Vespa jedem? Fahren zu zweit auf der GTS 300 und Stauraum

Mit meinen genau 171cm hatte ich keine Probleme, den Boden an roten Ampeln oder beim Manövrieren zu erreichen. Kleinere Piloten tun gut daran in solchen Situationen etwas näher an die Vorderseite des Sitzes rutschen. Größere Fahrer finden ebenfalls gut auf der 300er Platz, nur mit einer Schuhgröße von 45 oder mehr, kann es im Fußraum eng werden.

Meine Frau, die es seit einer 600 km langen Fahrt auf meiner Yamaha MT-07 vermieden hatte, mit mir Motorrad zu fahren, ließ sich auf der Vespa irgendwie doch dazu überreden, mit mir ins Kino zu fahren. Die Fahrt gefiel ihr tatsächlich sehr, sie hatte nie das Gefühl, beim Beschleunigen nach hinten zu fallen, konnte immer die hintere Haltestange nutzen und fühlte sich angemessen sicher und bequem. Ich bat sie, den Komfort und das Sicherheitsgefühl von "Marc Marquez auf einer Honda, der versucht, mit einer Ducati mitzuhalten" bis "Volvo mit einem 'Baby an Bord'-Aufkleber" zu bewerten. Sie tendierte zum Volvo.

Ein Umstand war jedoch eher lästig für mich: Die Fußrasten für den Sozius sind zwar sehr italienisch und schön gestaltet, befinden sich aber zu nahe an der Stelle, wo die Beine des Fahrers stehen. Der Stauraum unter dem Sitz ist, höflich formuliert, ausreichend. Man kann einige persönliche Gegenstände (wie Kameras, Objektive, Geldbörse etc.) und mit Glück einen kleinen Jet-Helm unterbringen, aber eben nicht viel mehr. Zusätzlich gibt es noch ein vorderes Fach mit Platz für weiteres Kleinzeug, wie Papiere, Handy,.... Herauszufinden, wie es sich öffnen lässt, braucht etwas Geduld. Kurz gesagt funktioniert es über den zentralen Schalter an der Verkleidungsschürzeninnenseite.

Vespa GTS 300 2023 im Test
Vespa GTS 300 2023 im Test

Die Vespa GTS 300 2023 ist für viele ihren Preis wert

Man könnte, nach dem zuvor Gesagten denken, denken dass ich keine gute Zeit mit der Vespa GTS 300 hatte... doch man läge falsch. Als jemand, der gutes Design und Aufmerksamkeit für Linien und Balance schätzt, sieht die Vespa immer noch so atemberaubend aus wie am ersten Tag. Sie ist immer noch ein Symbol, etwas, auf das man sich freut, wenn man aufsteigt. Die Vespa ist nicht nur ein Weg, um von Punkt A nach Punkt B zu kommen, sondern vor allem ein schönes Accessoire. Es fühlte sich großartig an, im Sommer in Wien damit zu fahren, besonders wenn ich mich beruhigte, entspannte und mein Tempo verlangsamte.

Als Ästhet muss ich jetzt allerdings doch noch ein Detail erwähnen: Die Verarbeitungsqualität entspricht z.B. bei den Schaltereinheiten nicht dem, was man von einem Premium-Produkt erwarten würde. Das war schon wertiger gelöst in der Vergangenheit. Hand aufs Herz: Ist die Vespa 300 GTS die 7.200 Euro (oder 7.000 in Deutschland) wert? Technisch gesehen würde ich sagen, es gibt bessere Optionen für den Preis, aber keine davon bietet das gleiche Erbe, Design oder den Stil einer Vespa. Und wenn ich jetzt auf meine Zeit mit der Vespa GTS 300 zurückblicke, erinnere ich mich nicht an die polternde Vorderradaufhängung oder den geringen Stauraum. Ich erinnere mich an das gelungene Abendessen mit meiner Frau, an eine entspannte Nachtfahrt über die Wiener Ringstraße - Dinge die dem italienischen Dolce Vita schon sehr nahe kommen.

Bericht vom 10.12.2023 | 20.707 Aufrufe

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts