HJC RPHA 90S Carbon im Dauertest

Wie schlägt sich der Premium-Klapphelm über 5.000km?

Als Redakteur bei 1000PS ist man in der glücklichen Lage jedes Jahr mehrere Helme tragen und testen zu dürfen. Warum ich mich vor meinem einwöchigen Motorradurlaub für den HJC RPHA 90S Carbon entschied lest ihn in den folgenden Zeilen.

Klapphelme haben ja eher ein, vorsichtig formuliert, biederes Image. Dennoch sind sie unter Tourenfahrern die beliebteste Helm-Form. Den Hintergründen dieses Umstandes war ich im Zuge meiner Österreichtour auf der Spur.

HJC RPHA 90S Carbon - die Leichtigkeit des Seins

Die meisten Klapphelme haben das Problem eines zu hohen Gewichts. Der Klappmechanismus und die für die Stabilität erforderlichen Verstärkungen im Kinnbereich machen den Helm im Vergleich zu einem herkömmlichen Integralhelm schwer. Hier kann der 90S Carbon durch das verbaute Leichtbau-Material punkten. In Größe M 57/58 bringt er gerade einmal 1.500 Gramm auf die Waage. Das macht sich insbesondere auf längeren Etappen positiv bemerkbar.

Anzeige

HJC Klapphelm RPHA 90S - Lautstärke, Windschlüpfrigkeit und Passform

Hier kann HJC mit der geleisteten Arbeit wirklich zufrieden sein. Meine Befürchtung, dass der Helm aufgrund des vergleichsweise geringen Gewichts eine mäßige Dämmung aufweisen könnte, stellte sich als gänzlich unbegründet heraus. Der drei-dimensional konstruierte, ergonomische Innenraum des Helms reduziert die Umgebungsgeräusche auf ein Minimum. Die windkanalerprobte Form des Klapphelms bietet den Witterungseinflüssen wenig Angriffsfläche und trägt somit entscheidend zum ermüdungsfreien Tragen über längere Distanzen bei. Dabei war es beinahe egal ob ich auf einem Nakedbike oder einer Reise-Enduro wie der Honda Africa Twin Adventure Sports unterwegs war, da wie dort spürte ich keine unangenehmen Verwirbelungen.

HJC Klapphelm RPHA 90S Carbon - Materialanmutung und Belüftung

Das MultiCool Innenfutter aus antibakteriellen Material, das für die Überkopf- und Wangenpolster verwendet wird, schmiegt sich angenehm an den Kopf und sorgt für einen zuverlässigen Feuchtigkeitsabtransport. Nach einer flotten Runde an einem heißen Nachmittag, trocknet das Material verhältnismäßig schnell, sodass man nach der Kaffeepause nicht in einen feuchten Helm schlüpfen muss. Dieser Umstand ist beim RPHA 90S umso wichtiger, da die Belüftung leider etwas zu wünschen übrig lässt.

Als hitzeempfindlicher Fahrer gerät man hier schon einmal ins Schwitzen. Ist der obere Lufteinlass noch brauch- und spürbar, erfüllt der am Kinnteil angebrachte Schlitz subjektiv kaum seine Aufgabe. Bei längeren Fahrten in der Sonne staut sich die Hitze unter dem Helm, sodass man auch als flotterer Fahrer den nächsten Ortseingang herbeisehnt, um das Visier aufzumachen oder den Helm aufzuklappen.

HJC Klapphelm RPHA 90S Carbon - Doppelte Homologation

Durch die doppelte Homologation als Jet- und Integralhelm darf der HJC RPHA 90S auch offen gefahren werden. Das ist in dieser Helmgattung weniger selbstverständlich als man annehmen könnte. Sicher und vertrauenspendend rastet das Kinnteil in der aufgeklappten Position ein, um bei niedrigen Geschwindigkeiten maximale Belüftung zu ermöglichen. Die serienmäßige Sonnenblende schützt die Augen vor Insekten oder anderen fliegenden Gegenständen.

HJC RPHA 90S Carbon - Sichtfeld und Visier

Das Sichtfeld des High-End-Klapphelms ist überdurchschnittlich groß, ein massiver Pluspunkt hinsichtlich der Verkehrssicherheit. Der Visierwechsel geht Dank des RapidFire™ Visier-Wechselsystems rasch und ohne Werkzeug von der Hand. Neben dem im Lieferumfang enthaltenen Klarglas-Visier inkl Pin-Lock P120, hatte ich bei guten Bedingungen auch noch das gold-verspiegelte Visier aus dem Zubehör im Einsatz. In Kombination mit dem edlen Carbon ist der Klapphelm in geschlossenem Zustand fast nicht als solcher zu erkennen und ein echter Hingucker.

Fazit HJC RPHA 90S Carbon

Optisch gibt es für mich derzeit keinen cooleren Klapphelm am Markt. Faktisch aufgrund kleiner Schwächen bei der Belüftung schon. Das ist aber auch schon die einzige Schwachstelle dieses Klapphelms. Das geringe Gewicht bei gleichzeitig hervorragender Geräuschdämmung, sowie das große Sichtfeld sucht seinesgleichen unter den Konkurrenten. Der HJC RPHA 90S Carbon ist ein Premium-Helm, der den Erwartungen vollauf gerecht wird. Im geschlossenen Zustand erntet man auch bei überzeugten Integralhelmpiloten anerkennende Blicke, was wohl die höchste Adelung darstellt.

Autor

Anzeige

Bericht vom 19.08.2020 | 8.834 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts