IXS Saratov

Anzeige
3.000 Kilometertest! Sie ist dicht. 1000PS testet knallhart die Goretex Jacke von IXS.

IXS Goretex Jacke Saratov

Hannes Bagar. Der Vielfahrer aus Kärnten testet beinhart. 3.000 Kilometer in 2 Wochen.

   

Papier ist geduldig. Niemand weiß das besser als Reporter - auch wenn sie ihre Geschichten nicht drucken sondern online publizieren wie wir. Prospektangaben glauben wir also nur bedingt. Auch wenn die Info von der renommierten Firma Hostettler aus der Schweiz kommt, ist es unsere journalistische Sorgfaltspflicht die Angaben zu überprüfen.

Die Jacke Saratov (links im Bild) der Marke IXS ist im Sortiment in der oberen Mittelklasse angesiedelt. GORE-TEX Jacken von IXS gibt es ab 389 Euro, die getestete Jacke Saratov kostet 425 Euro das Topmodell Cancun zum Beispiel 799 Euro. Die Jacka Saratov soll wasserdicht und atmungsaktiv sein.

Sichergestellt werden soll das durch ein GORE-TEX Performance Shell. Das Außenmaterial besteht aus abriebfesten 500D Airguard, 630D Dynax und Cordura Stretch.

 


Doch wer in der 1000PS Redaktion soll das Wunderding den testen?
Niemand von uns fährt bei Regen und miesem Wetter. Das ist ein Fall für unseren Instruktor aus dem Süden. Hannes Bagar arbeitet im Fahrsicherheitszentrum Brunner im eigentlich sonnigen Kärnten und auch bei unserem 1000PS Events am Pannoniaring als Instruktor. Ganz nebenbei ist er Mr. 200.000 Kilometer, ich korrigiere - die Meldung ist ein Jahr alt alt - Mister 250.000 Kilometer mit seiner Honda Varadero. Der gnadenlose Vielfahrer fuhr ins in 2 Wochen flott mal 3.003 Kilometer und führte eifrig Protokoll:
 

"Grandioses Testwetter!" frohlockt der Hannes!

   

Hannes Bagar: "Der Regen kann kommen, so stark er will. Mit der neuen IXS Goretex bleibt man trocken. In den letzten 14 Tagen hab ich immer wieder darauf gewartet das es irgendwo in der näheren Umgebung regnet. Hinein in die IXS Goretex und mit dem Motorrad in die Regenfront. Danach die Kontrolle ob darunter alles trocken ist. Die IXS Goretex hält was versprochen wird. Insgesamt wurden 560 Kilometer im Regen gefahren. Wenn die Innenjacke herausgenommen wird spürt man die Abkühlung durch die Verdunstung auf der Außenseite."

Einen Praxistipp hat Hannes jedoch auch parat. Denn anders als verwöhnte Motorradjournalisten nimmt er den Dichtheitstest richtig ernst und bleibt auch beim Sauwetter fest am Gas und verkriecht sich nicht im nächsten Bikerwirtshaus. Die Testbedingung war zwar etwas hart aber gerecht. Auch bei hochwertiger und wasserdichter Bekleidung muss man auf einen korrekten Sitz achten.
Hannes:
"Aufpassen muss man auf die Vorderseite damit sich beim Sitzen am Motorrad keine Falte bildet. Wenn ja, kann da Wasser durch alle Schichten durchdringen und man wird eben auch darunter nass. Abhilfe schafft man indem man die unteren 10 bis 12 cm der IXS Goretex nach innen stülpt oder beim Anziehen auf einen perfekten Sitz achtet.
Ansonsten ist die Passform hervorragend, fühlt sich an wie eine zweite Haut. Bin in den 15 Testtagen doch 3.003 Kilometer gefahren. Positiv auch der verwendete Reißverschluss mit dem man Jacke und Hose verbindet. Passt auch mit anderen IXS Hosen zusammen.
"

Aufpassen beim Anziehen! Bei starkem Regen kann bei schlampigen Sitz Nässe eindringen. Glattstreifen oder reinstricken! In dieser Konfiguration hielt die Jacke auch bei heftigem Starkregen durch.
   

Danke an Hannes für den raschen Praxistest. Die Jacke kriegt von uns das Prädikat empfehlenswert. Wir melden uns dann wieder wenn die Winterkleidung in der Redaktion eintrudelt. NastyNils und Kot kümmern sich in der Zwischenzeit um die schicken Lederjackerl für die Fahrt zur Eisdiele.

   
Links:

Bericht vom 29.06.2011 | 22.782 Aufrufe

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus

Empfohlene Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten