Supersport WM in Oschersleben

Anzeige
Das Klaffi Honda Team mit Robert Ulm und Sébastien Charpentier war in Oschersleben wieder auf Punktejagd. In der harten Supersport WM Liga wurde wieder hart gefightet!

Erstes Zeittraining:

Besser hätte es für Robert Ulm und Sébastien Charpentier beim ersten Qualifying zur Supersport WM in Oschersleben kaum laufen können. Die Honda CBR600RR waren perfekt auf die beiden Piloten abgestimmt. Pirelli stellte optimal ausgewählte Reifen zur Verfügung. Bei bestem Wetter und 30C demonstrierten die beiden ihr fahrerisches Können und die beeindruckende Performance ihrer Honda CBR600RR (Tuning - Thomas Franz). Sébastien Charpentier lag nach dem ersten Qualifying an dritter Position hinter Muggeridge und Chambon. Robert Ulm erzielte mit einem Abstand von nur 0.531 auf den Führenden das achtschnellste Ergebnis. Beide Piloten sind davon überzeugt, sich beim zweiten Qualifying am Samstag noch weiter steigern zu können. Das Rennen zur Supersport WM in Oschersleben findet am Sonntag, den 01.06., um 13.2o statt. Eurosport sendet am Sonntag um 23.15 eine Aufzeichnung des Supersport Laufs. Supersport WM Oschersleben -

1. Muggeridge (Honda) 1'30.250
2. Chambon (Suzuki) 1'30.314
3. Charpentier (Klaffi Honda) 1'30.397
8. Ulm (Klaffi Honda) 1.30.781

2. Zeittraining:

In den heiß umkämpften Zeitrainings zum fünften Supersport-WM-Lauf in Oschersleben zeigte Robert Ulm wie gewohnt eine starke Leistung. Bei wechselnden Wetterbedingungen bewegte der Österreicher seine Honda immer innerhalb der begehrten Top Ten-Plätze und konnte Stars wie Christian Kellner und Jörg Teuchert distanzieren. Dabei waren die Umstände alles andere als einfach: beim Zeittraining am Freitag lagen nicht weniger als 20 Fahrer innerhalb einer Sekunde. Die Zeitenjagd am Samstag brachte nur für einige wenige Fahrer, darunter Ulm, ein Verbesserung. „Meine Zeit vom Freitag habe ich heute mit Rennreifen unterboten. Für die Schlussattacke auf Qualifiern war ich zu spät auf der Strecke, deshalb sind mir in allerletzter Sekunde noch zwei Fahrer durchgeschlüpft“, schildert Robert Ulm die letzten Minuten des Samstags-Trainings. „Ich bin gut gewappnet fürs morgige Rennen, der zehnte Startplatz ist eine sehr gute Ausgangsposition. Ich fühle mich sehr gut und hoffe auf einen guten Start!“

Startaufstellung Supersport WM - Race 01.06. - 13.2o

1. Muggeridge 1'30.250
2. Vermeulen 1'30.285
3. Chambon 1'30.314
4. Charpentier 1'30.397
10. Ulm 1'30.769

Das Rennen:

Beim Lauf der Supersport WM in Oschersleben erzielte Charpentier Rang 9. Robert Ulm fuhr auf Rang 11. Bei strahlendem Sonnenschein gingen die beiden Piloten vom Klaffi Honda Team an den Start. Charpentier aus der ersten Reihe, Ulm von Platz 10 aus. Aus der ersten Runde kam Charpentier auf Position 4, Ulm auf Position 14 zurück. Ganz vorne an der Spitze Vermeulen (Honda), Chambon (Suzuki) und Parkes (Honda). Charpentier drehte voll auf, doch in Runde 2 kam eine böse Überraschung auf ihn zu. Vermutlich durch verlorenes Kühlwasser eines anderen Piloten hatte sich eine Wasserlache auf der Piste gebildet. Für Charpentier keine Chance auszuweichen. Die Folge war ein Rutscher, der ihn Zeit und wertvolle Plätze kostete. In den Folgerunden fiel Charpentier bis auf Rang 11 zurück. In den letzten Runden schob er sich dann konsequent wieder bis auf den neunten Platz vor. Damit sicherte er sich weitere 7 Punkte im WM-Gesamtklassement.

Der Steirer, Robert Ulm, lag ab Runde 8 auf Position 9 und zeigte wieder einmal seine zuverlässige Performance. In den letzten Runden musste er jedoch reifenschonend fahren. So konnten Teamkollege, Sébastien Charpentier, und in der letzten Runde auch noch Nannelli überholen. Robert Ulm passierte als Elfter die Ziellinie und holte sich damit 5 WM-Punkte.

Sieger des Rennens in Oschersleben wurde Vermeulen (Honda) vor Chambon und Fujiwara (beide Suzuki). Der nächste Lauf zur Supersport WM findet in knapp zwei Wochen in Silverstone/GB statt. Am 15.06. gehen Robert Ulm und Sébastien Charpentier wieder an den Start und wollen voll auf Angriff fahren.

Resultate Oschersleben Supersport WM - 01.06.2003

1. Vermeulen (Honda)
2. Chambon (Suzuki) 1.775
3. Fujiwara (Suzuki) 2.085
9. Charpentier(Klaffi Honda) 24.001
11. Ulm (Klaffi Honda)29.374

Bericht vom 01.06.2003 | 939 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Honda Motorräder

Weitere Honda Motorräder
Weitere Neuheiten