Honda France wird auf Bridgestone Reifen Weltmeister

Platz 1-3 fuhren beim 8h-Rennen in Suzuka auf Bridgestone Reifen

Die Ergebnisse stehen fest: Das F.C.C. TSR Honda France Team gewinnt die FIM Endurance World Championship (EWC) 2017/2018 für Motorräder auf maßgeschneiderten Bridgestone Battlax Rennreifen.

Erfolgreiche Saison

Die FIM Endurance World Championship ist eine weltweite Langstrecken-Motorrad-Rennserie, die aus fünf Rennen besteht. Das F.C.C. TSR Honda Team blickt dabei auf eine erfolgreiche Saison zurück: 6. Platz beim 24h-Rennen in Bol d’Or, 1. Platz beim 24h-Rennen von Le Mans, 3. Platz beim 8h-Rennen am Slovakia Ring, 1. Platz beim 8h-Rennen in Oschersleben und 5. Platz beim großen Finale des 8h-Rennens in Suzuka. Dies brachte das Team in der Gesamtwertung der FIM EWC auf Rang eins.

„Im Namen aller Mitarbeiter bei Bridgestone möchte ich dem gesamten F.C.C. TSR Honda France Team für seine hervorragende Leistung während der gesamten Saison gratulieren“, so Nico Thuy, Head of Motorcycle Bridgestone EMEA. „Es ist fantastisch zu sehen, dass ein mit Bridgestone Reifen ausgestattetes Team eine derartige Performance absolviert, um eine der anspruchsvollsten Meisterschaften der Motorradwelt zu gewinnen.“

Anzeige

Bridgestone auf dem Podium beim 8h-Rennen in Suzuka

Beim 8h-Rennen in Suzuka hinterließen die Bridgestone Reifen einen bleibenden Eindruck: Das Yamaha Factory Racing Team hat zum vierten Mal in Folge das 8h-Rennen in Suzuka nach einem unglaublichen Kampf gegen die beiden Teams Kawasaki Green und Red Bull Honda gewonnen. Alle drei Teams wurden mit Bridgestone Battlax Rennreifen ausgestattet. Das Unternehmen kann somit auf eine langjährige Siegesserie zurückblicken: Zum 14. Mal in Folge fährt ein Team auf Bridgestone Reifen beim renommierten Rennen den Sieg ein.

F.C.C. TSR Honda France machte beim 8h-Rennen deutlich, wieso sie den FIM EWC Gesamtsieg nach Hause gefahren haben: Das Team absolvierte beim 8h-Rennen insgesamt 196 Runden mit einer Rundenbestzeit von 2:09:611 Minuten und belegte dadurch den fünften Platz. Das ebenfalls von Bridgestone unterstützte YART Yamaha Team hatte in den Trainingseinheiten zuvor sehr gute Leistungen erbracht und gehörte zu den besten zehn des Trainingslaufs. Fünf Stunden vor Schluss mussten sie sich jedoch geschlagen geben.

Das Mercury Racing Team belegte in Suzuka den 14. Platz und sicherte sich somit Platz fünf in der Gesamtwertung. Im Ranking der Privatteams bei der FIM EWC landeten sie dadurch auf Platz eins – ebenfalls auf Bridgestone Reifen.

„Von den 64 in Suzuka gestarteten Teams waren 31 auf Bridgestone Reifen unterwegs", sagt Nico Thuy. „Nach unserer Rückkehr ins Langstreckenrennen ist dies natürlich ein unglaublicher Vertrauensbeweis. Bei jedem einzelnen EWC Rennen in diesem Jahr fuhr das Team, das den ersten Platz belegte, auf Bridgestone Reifen.“

Der Weltmarktführer der Reifen- und Gummibranche wird schon bald die Möglichkeit haben, seine Siegesserie weiter auszubauen, denn die Saison 2018/2019 der FIM Endurance World Championship beginnt bereits im September 2018 in Bol d'Or.

Anzeige

Bericht vom 06.08.2018 | 2.965 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Honda Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts