Jonathan Rea schreibt mit 3. WorldSBK-Titel Geschichte

Jonathan Rea schreibt mit 3. WorldSBK-Titel Geschichte

Historisches Ergebnis für den Briten

KRT-Fahrer Jonathan Rea entscheidet vergangenes Wochenende in Magny-Cours die WorldSBK Meisterschaft für sich und sichert sich nach einem einzigartigen Rennen in Führung liegend den dritten FIM Superbike Weltmeisterschaftstitel. Er ist der Erste in der Geschichte der WorldSBK, der 3 Titel in Folge gewann.

Erfolgreiches Rennwochende für KRT

Mit dem 12. Sieg innerhalb der aktuellen Saison sicherte sich Jonathan Rea auch den historischen 3. Weltmeisterschaftstitel in der Superbike Klasse, was zugleich auch der 50. Sieg in seiner WorldSBK Karriere bedeutete. Unter nassen Streckenbedingungen gelang es Rea mit über 16 Sekunden Vorsprung das erste Rennen in Magny-Cours und damit die Weltmeisterschaft 2017 für sich zu entscheiden. Während sein Teamkollege Tom Sykes trotz kürzlich operiertem Finger mit nur 0,350 Sekunden Abstand, nachdem er sich den Großteil des Rennens auf Rang zwei halten konnte, am dritten Platz durchs Ziel fuhr.

Jonathan feierte seinen aktuellen Erfolg abseits der Strecke mit einem goldenen Dreizack, der seine drei Meisterschaftstitel symbolisiert, einem speziellen Helm-Design und einer in Gold lackierten Ninja ZX-10RR, bevor er in die Boxengasse zurück kam um diesen historischen Erfolg mit seinem Team und Mitarbeitern von Kawasaki Heavy Industries, Ltd. zu feiern.

Anzeige
KRT-Fahrer Jonathan Rea entscheidet vergangenes Wochenende in Magny-Cours die WorldSBK Meisterschaft für sich und sichert sich nach einem einzigartigen Rennen in Führung liegend den dritten FIM Superbike Weltmeisterschaftstitel. Er ist der Erste in der Geschichte der WorldSBK, der 3 Titel in Folge gewann.

Rae sprachlos nach diesem Ergebnis

Jonathan Rea zu seinem Titelgewinn: „Mir fehlen gerade die Worte. Ich habe in meinem Leben so viel geopfert, genauso wie meine Eltern und alle, die daran beteiligt waren mir zu helfen diesen Level zu erreichen. Die Meisterschaft das erste Mal, das zweite Mal und dann ein drittes Mal in Folge zu gewinnen – ich kann meine Gefühle gerade nicht in Worte fassen. Mein Dank geht an das ganze Team, jede einzelne Person des Teams und jeder von Kawasaki in Japan. Am meisten möchte ich meiner Frau und meinen Kindern danken, die so viel geopfert haben.“

Unter dem Hashtag #R3PEAT und #JR3PEAT kann Jonathan in den Sozialen Medien zum Titel 2017 gratuliert werden.

Autor

Der Horvath

DER HORVATH

weitere Berichte

Bericht vom 04.10.2017 | 1.295 Aufrufe

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus

Empfohlene Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten