Rennstrecke Sachsenring

Rennstrecke Sachsenring

Informationen, Lage, Termine

Alles Wissenwerte zum Sachsenring auf einen Klick: GPS-Koordinaten, Anreise, Infrastruktur, Wetter, Adresse, Ideallinie, Termine

GPS-Koordinaten Sachsenring

Die GPS-Koordinaten zum Eingeben in das Navigationsgerät für die Rennstrecke Pannoniaring lauten 50.786621,12.690411

Anzeige

Anreise Sachsenring

  • Richtung Österreich – Bayern – Hof – Plauen A93 oder A9 über A72 Abfahrt Stollberg West – B 180 – B 173 Oberlungwitz

  • Flughafen Dresden BAB A4 Richtung Erfurt bis zur Abfahrt Wüstenbrand, S 242 Richtung Oberlungwitz, B 173 Richtung Hohenstein-Ernstthal

  • Flughafen Halle/Leipzig BAB A14 Richtung Dresden, AB-Dreieck Nossen A4 Richtung Erfurt bis zur Abfahrt Wüstenbrand, S 242 Richtung Oberungwitz, B 173 Richtung Hohenstein-Ernstthal oder BAB A9 bis Hermsdorfer Kreuz, dort auf A4 Richtung Dresden bis zur Abfahrt Hohenstein-Ernstthal, B 180

  • Flughafen Erfurt BAB A4 Richtung Dresden bis zur Abfahrt Hohenstein-Ernstthal, B 180

  • Anreisen – Parken – Camping – Besucher Als zentraler Parkplatz für alle Rennbesucher wird der Parkplatz P4 „Ankerberg“ ausgewiesen. Dort findet man ebenfalls den Campingplatz Sachsenring „Am Ankerberg“ mit großer Festwiese und gastronomischen Einrichtungen.

Infrastruktur Sachsenring

Viele Hotels liegen nur wenige Fahrminuten entfernt. Neben der Rennstrecke bietet der Sachsenring eine Indoor-Kartbahn. Beierleins Caféteria & Boxenstopp versorgt Individualkunden mit Mittagsverpflegung, für Veranstaltungen wird auch ein kulinarischer Rundum-Service angeboten.

Adresse Sachsenring

Am Sachsenring 2 09353 Oberlungwitz, Deutschland Telefon: 03723-6533-0 Fax: 03723-6533-55 http://www.sachsenring-circuit.com/

Ideallinie Sachsenring

Infografik

  • Coca-Cola-Kurve: Hart mittig anbremsen. Dabei erst spät am rechten Innenkerb sein, da der Belag nach außen hin abfällt. Anschließend kurz auf die nächste Linkskurve beschleunigen.

  • Eingang Omega: Erneut spät - etwa am Scheitelpunkt der Kurve - links an den Kerbs sein und vor der nächsten Kurve noch einmal kurz beschleunigen. In dieser Sektion ist es wichtig, rund und weich zu fahren.

  • Omega: Den ersten Knick fährt man ganz spitz am Scheitelpunkt, an. Danach durchfährt man etwa mittig das Omega und bleibt dabei immer auf Zug. Den zweiten Knick spät, etwa zwei Drittel nach dem Scheitelpunkt, anfahren, um relativ hart und ohne viel Schräglage in die nachfolgende Dreifach-Links bergauf beschleunigen zu können.

  • Dreifach-Links bis Kleine Kuppe: Die beiden ersten Linksbögen möglichst exakt am Scheitelpunkt treffen. Dabei immer auf Zug bleiben, um vor dem Bergab-Stück noch einmal kräftig zu beschleunigen.

  • Kartballen-Kurve: Auf dieser Bergab-Links ganz lange außen bleiben und erst im letzten Drittel der Kurve den linken Kerb ansteuern.

  • Audi-Brücke: Am Scheitelpunkt innen sein und dann mit viel Zug das Bergauf-Stück zum Beschleunigen nutzen. Die ganze Fahrbahnbreite ausnutzen.

  • Blinde Doppel-Links: Hier von ganz außen kommend beide Male exakt den Scheitelpunkt anpeilen. Eine saubere Linie bedarf an dieser Stelle vieler Übungsrundern!

  • Fahrerlager-1-Kurve: Von der Fahrbahnmitte kommen zielt man exakt auf den Scheitelpunkt. So kann der Bergab-Knick mit Vollgas durchfahren werden.

  • Sachsenkurve: Hier bleibt man lange außen, um möglichst spät den linken Innenkerb anzusteuern. Beim Herausbeschleunigen die ganze Streckenbreite ausnutzen!

  • Queckenberg-Kurve: Da die Strecke nach außen hin abfällt, lenkt man hier spät ein. Zur Orientierung: Man sollte nach etwa zwei Dritteln der Kurve am Innenkerb sein. Danach richtet man früh auf, um auf der Start/Ziel-Geraden optimal durchladen zu können.

Motorrad Termine Sachsenring

Weitere Rennstrecken-Profile auf 1000PS

Bericht vom 22.06.2015 | 5.680 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Alle Gebrauchten und neue Motorräder
Weitere Neuheiten