Triumph Rocket 3 R 2020 vs. Ducati XDiavel 2020

Bewertung

Triumph Rocket 3 R 2020 100%
vs.
Ducati XDiavel 2020 0%

Triumph Rocket 3 R 2020 vs. Ducati XDiavel 2020 - Vergleich im Überblick

Der Triumph Rocket 3 R mit ihrem Reihe 3-Zylinder-Motor mit Einspritzung und einem Hubraum von 2.458 Kubik steht die Ducati XDiavel mit ihrem 4-Takt V 2-Zylinder-Motor mit 1.262 Kubik gegenüber.

Bei der Rocket 3 R federt vorne eine in Druckstufe, Zugstufe verstellbare Telegabel Upside-Down von Showa mit 47 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten auf ein in Druckstufe, Federvorspannung und Zugstufe verstellbares Monofederbein von Showa. Die XDiavel setzt vorne auf eine Telegabel Upside-Down mit 50 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten arbeitet auf ein in Federvorspannung, Zugstufe verstellbares Monofederbein.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der Triumph vorne eine Doppelscheibe mit 320 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange von Brembo und hinten eine Scheibe mit 300 Millimeter Durchmesser und Einkolben-Zange von Brembo. Die Ducati vertraut vorne auf eine Doppelscheibe mit 320 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange von Brembo. Hinten ist eine Scheibe mit 265 mm Durchmesser und Zweikolben-Zange verbaut.

Bei der Bereifung setzt Rocket 3 R auf Schlappen mit den Maßen 150 / 80 - 17 vorne und 240 / 50 - 16 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der XDiavel Reifen in den Größen 120/70-17 vorne und 240/45-17 hinten.

Die Ducati XDiavel ist von Radachse zu Radachse 1.615 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 755 Millimeter.

In den Tank der Rocket 3 R passen 18 Liter Sprit. Bei der XDiavel sind es ebenfalls 18 Liter Tankvolumen.

Von der Triumph Rocket 3 R gibt es aktuell 4 Inserate am 1000PS Marktplatz, von der Ducati XDiavel sind derzeit 1 Modelle verfügbar. Für die Triumph gibt es aktuell 148 Suchanfragen am 1000PS Marktplatz, Ducati wurde derzeit 60 Mal pro Monat gesucht.

Technische Daten im Vergleich

Triumph Rocket 3 R 2020

Ducati XDiavel 2020

Triumph Rocket 3 R 2020 Ducati XDiavel 2020
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe V
Zylinderzahl 3 2
Ventilsteuerung DOHC Desmodromik
Kühlung flüssig flüssig
Hubraum 2458 ccm 1262 ccm
Leistung 167 PS 152 PS
U/min bei Leistung 6000 U/min 9500 U/min
Drehmoment 221 Nm 128,9 Nm
U/min bei Drehmoment 4000 U/min 5000 U/min
Gemischaufbereitung Einspritzung Einspritzung
Starter Elektro Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Mehrscheiben im Ölbad, Antihopping
Antrieb Kardan Riemen
Getriebe Gangschaltung Gangschaltung
Ganganzahl 6 6
Grad 90
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Bohrung 106 mm
Hub 71,5 mm
Verdichtung 13
Drosselklappendurchmesser 56 mm
Chassis
Rahmen Aluminium Stahl
Rahmenbauart Gitterrohr
Lenkkopfwinkel 60 Grad
Nachlauf 130 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down Telegabel Upside-Down
Technologie Closed Cartridge
Marke Showa
Durchmesser 47 mm 50 mm
Federweg 120 mm 120 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Einarmschwinge Einarmschwinge
Material Aluminium Aluminium
Federbein Monofederbein Monofederbein
Aufnahme direkt
Marke Showa
Federweg 107 mm 110 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe Doppelscheibe
Durchmesser 320 mm 320 mm
Kolben Vierkolben Vierkolben
Betätigung hydraulisch hydraulisch
Technologie radial radial, Monoblock
Marke Brembo Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Durchmesser 300 mm 265 mm
Kolben Einkolben Zweikolben
Aufnahme Schwimmsattel
Marke Brembo
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Antischlupfregelung, Berganfahrhilfe, Fahrmodi, Kurven-ABS, Ride by Wire, Schaltassistent, Traktionskontrolle ABS
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 150 mm 120 mm
Reifenhöhe vorne 80 % 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll 17 Zoll
Reifenbreite hinten 240 mm 240 mm
Reifenhöhe hinten 50 % 45 %
Reifendurchmesser hinten 16 Zoll 17 Zoll
Sitzhöhe von 773 mm 755 mm
Gewicht trocken (mit ABS) 291 kg 220 kg
Tankinhalt 18 l 18 l
Radstand 1615 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 247 kg
Führerscheinklassen A
Ausstattung
Ausstattung Griffheizung, LED Tagfahrlicht, LED-Scheinwerfer, TFT Display LED-Scheinwerfer

Stärken und Schwächen im Vergleich

Triumph Rocket 3 R

Fazit von vauli vom 20.11.2019:

Ducati XDiavel

Fazit von vauli vom 09.02.2016:

Die Rocket 3 R darf durchaus als Sportskanone unter den beiden Rocket 3-Modellen gewertet werden: Kanone, weil der Motor mit unfassbaren 2,5 Liter (!) Hubraum erwartungsgemäß anschiebt, wie eine Kanonenkugel und Sport, weil sich diese gewaltige Maschine trotz über 300 Kilo fahrfertigem Gewicht erstaunlich einfach und präzise steuern lässt. Die Sitzposition ist gelungen aktiv, die Bremse standfest und die Elektronik mit Kurven-ABS, Traktionskontrolle, vier Fahrmodi, Tempomat, und Farb-TFT-Cockpit komplett und auf letztem Stand. Hinzu kommt der durchaus hübsche und hochwertige Auftritt, durch den es eine wahre Freude ist, das Motorrad mit dem weltweit größten serienmäßigen Motor und Drehmoment vor dem Eissalon zu präsentieren.

Während die Ducati Diavel vorrangig durch ihren brachialen Auftritt das Interesse weckte, können nun sowohl die XDiavel als auch die noch besser ausgestattete XDiavel S mit einer hinreißenden Optik bestechen. Motor, Bremsanlage und Fahrwerksabstimmung können und wollen ihre sportliche Seite gar nicht leugnen, zusammen mit verschiedenen Riding Modes, der verstellbaren Traktionskontrolle und sogar einer Launch Control stellt die XDiavel das Renngerät unter den Cruisern dar.

  • Ein Monument von einem Motor, dennoch super beherrschbar
  • gute Bremsen
  • angenehme Ergonomie
  • neutrales Fahrverhalten
  • Weltrekord bei Hubraum und Drehmoment
  • gelungene Optik
  • Wenig Schräglagenfreiheit
  • potenter DVT-Motor
  • bequeme Sitzposition
  • verstellbare Fußrastenanlage
  • hinreißende Optik
  • kräftige Bremsen
  • sensibel ansprechende Federelemente
  • Motor ruckelt bei niedrigen Drehzahlen
  • straffes Fahrwerk
  • hoher Preis

Passende Motorrad Bildergalerien

Pfeil links Pfeil rechts