7./8. Lauf SUZUKI GSX-R Challenge 2014!

Nächster Halt Most, hieß es in KW25 für die GSX-R Challengeteilnehmer 2014. Bei fast ständig bewölktem Himmel bangten die Rennteilnehmer um eine trockene Strecke. In der Klasse GP zeichnet sich bereits der erste Favorit beim Kampf um die Krone ab!

Zu Trainingszwecken wieder mit dabei der mehrfache österreichische Staatsmeister Thomas Berghammer und auch ein bekanntes Gesicht, GSX-R Challenge Supersport Meister 2011/2012 und österreichischer Staatsmeister Jochen Rotter, waren zu Gast.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

Tr

Trotz immer stehtig wachender Regenwolken, blieb das Wochenende weitgehend und vor allem die Rennen trocken. Wiederholt gab es bei der Klasse GP und Superbike einen Doppelsieg. Wärend Martin Stranz seine Führung in der GP-Gesamtwertung  ausbauen konnte, bleibt es bei den 600er und 750er Piloten spannend.  

 

Die Beiden Gaststarter Thomas Berghammer(Team Berghammer Racing) Klasse GP und Jochen Rotter (Team MR32) Klasse Supersport gingen außer Wertung am Samstag an den Start und konnten das Rennen als Sieger beenden.   

 

Klasse Supersport:

Youngstar vs. Routiniers würde die Schlagzeile für die Saison 2014 lauten. Jungtalent Kevin Sieder kämpfte wieder mit den „alten Hasen“ Robert Auer und Gerhard Bammacher um den Sieg!

Gerhard Bammacher (Team Sieder Racing) stellte sich mit einer Bestzeit von 1:43.2 für beide Rennen auf die Poleposition, daneben Kevin Sieder (Team Sieder Racing Team)  und Robert Auer. Mit Charly Maas war die erste Startreihe komplett.

Im Samstagsrennen fuhr Robert „James“ Auer (Team Lietz Sport) mit einer Bestzeit von 1:42.1 souverän mit 7 Sek. Vorsprung zum Sieg. Dahinter die beiden Teamkollegen (Team Sieder Racing) Gerhard Bammacher und Kevin Sieder. Spannend verlief der Kampf um Platz 4. Peter Herbst setzte sich nach häufigen Positionswechsel gegenüber Charly Maas (Team Ossi Niederkircher Seefeld) am Ende mit nur 0,089 Sek. Vorsprung durch.  

Am Sonntag ging es heiß her beim Kampf um den Sieg. Auer, Bammacher und Sieder lieferten sich einen spannenden und fairen Kampf. Bammacher führte das Feld nach dem Start an, doch Auer und Sieder gingen in Runde 2&3 an im vorbei. Sieder übernahm bei Halbzeit die Führung und blieb bis zur letzten Runde an der Spitze. Sechs Kurven vor Schluss kam Sieder weit raus und Bammacher nütze die Gelegenheit an ihm vorbei zu gehen. Am Ende gewann Gerhard Bammacher (Team Sieder Racing Team) mit nur 0,012 Sek. vor Kevin Sieder. Robert Auer musste sich aufgrund von Krämpfen im Unterarm mit dem 3. Platz zufrieden geben. Charly Maas und Armin Güldner (LBR Racing) landeten auf den Plätzen 4 & 5.

 

Klasse Superbike:

Jirka Solbrig (Team Newcon) stellt die Uhr auf 1:43.5 und sich mit seiner GSX-R750 auf den ersten Startplatz. Dahinter Richard Finazzer (Team Ossi Niederkircher Seefeld), Dritter im Bunde ist Klaus Aigner (Sternsinger Racing Team). Mit Klaus Faller (Team Rebell-Rock) ist die erste Startreihe komplett. Finazzer kam gewohnt gut weg und als Erster durch die heikle Schikane am Ende der Start-Ziel-Geraden. Jirka Solbrig (Team Newcon) zeigte Ausdauer und hielt seine Konstanz aus dem Qualifying. Er gewinnt mit 7 Sek. Vorsprung vor Finazzer und Faller. Die Plätze 4 & 5 gingen an Walter Lorenz (Team Lorenz Klima Kälte Service) und Guido Haberl (Team Newcon).

Ähnlich verlief auch das Rennen am Sonntag. Wie auch schon in Brünn erneut ein Doppelsieg für Jirka Solbrig vor Richard Finazzer. Dahinter auf Platz drei Walter Lorenz gefolgt

von Klaus Aigner. Gerhard Fellner und Andreas Mrak (Team Newcon) belegten die Plätze

4 & 5.

 

Klasse GP:

Man braucht einige Helfer um eine Startaufstellung mit 43 Piloten über 11 Reihen abwickeln zu können. Das Feld im Motul-Cup ist prall gefüllt und auch die Zeiten können sich sehen lassen. Mit 1:40.5 sicherte sich Martin Stranz (Team Bikeexpert), hinter Thomas Berghammer auf der Pole, den zweiten Startplatz in der SUZUKI-Wertung. Seine beiden stärksten Konkurrenten konnten aufgrund ihrer Verletzungen an den Rennen nicht Teilnehmen. Für den amtierenden Champion Ernst Tisch verläuft die Saison 2014 nicht besonders gut. Tisch stürzte im Training, verletzte sich an Hüfte und Becken, und musste tatenlos die

Heimreise antreten. Peter Moser-Glauninger brach

sich beim Fußballspielen das Bein und verspielte somit seinen 2. Platz in der Gesamtwertung. Bleibt nur den beiden eine rasche Genesung zu wünschen und auf ein baldiges Wiedersehen!

Im Samstagsrennen drückte Martin Stranz (Team Bikeexpert) seine Rundenzeit nochmals um eine halbe Sekunde und gewann mit einem unschlagbarem Abstand von 47 Sek. vor Claus Hochwind. Dahinter auf dem respektablem Platz 3, als einzige Dame und einzige GSX-R750 im Feld, die Tagesstarterin Karin Saiz. Die Plätze 4 & 5 holten sich Egon Klabischnig (Team MC Pramau) und Roland Jahoda.

Am Sonntag war es wie ein Déjà-vu. Diesmal gewann Stranz mit einem Vorsprung von 48,5 Sek. vor Claus Hochwind und Egon Klabischnig. 

 

Martin Stranz baute seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Bei den 600er und 750er Piloten bleibt es weiterhin Spannend. Nach einer etwas längeren Pause geht es dann Ende Juli weiter nach Mugello Italien. Dort wird es nicht nur beim Kampf um die Krone heiß hergehen!

 

Momentaner stand in der Gesamtwertung inkl. Berücksichtigung der Streichresultate (2 schlechtesten Ergebnisse):

 

Klasse GP

1.         Martin Stranz                     162

2.       Hochwind Claus               112

3.       Ernst Tisch                       94

 

Klasse Superbike

1.         Jirka Solbrig                       155

2.       Richard Finazzer               134

3.       Klaus Faller                      94

 

Klasse Supersport

1.         Robert Auer                        151

2.       Kevin Sieder                    133

3.       Gerhard Bammacher         116

 

 

Ergebnisse:                            http://www.pezibaer.nwy.at

  

Termine:

  1. Lauf 1+2:                  Pannonia (Ungarn)                 18. bis 20. April 2014

  2. Lauf 3+4:                  Slovakia (Slowakei)                02. bis 04. Mai 2014

  3. Lauf 5+6:                  Brünn (Tschechien)                30. Mai bis 01. Juni 2014

  4. Lauf 7+8:                  Most (Tschechien)                  20. bis 22. Juni 2014

  5. Lauf 9+10:                 Mugello (Italien)                    25. bis 27. Juli 2014

  6. Lauf 11+12:               Brünn (Tschechien)                22. bis 24. August 2014

  7. Lauf 13+14:               Hungaroring (Ungarn)              19. bis 21. September 2014

Händler
Suzuki GSX-R Racing Days
Münchner Bundesstraße 160
5020 Salzburg, Salzburg
zur Händler-Homepage

Bilder

Anzeige


eingetragen am: 01.07.2014