Motorrad-Quartett: BMW S1000 XR

Beschreibung

Um jene Klientel zu bedienen, denen eine GS zu langsam ist, der Boxer der RS nicht zusagt, oder für die eine RR mit Superbikelenker und hohem Windschild nicht infrage kommt, hat BMW die XR erfunden, die auf der motorischen Basis der R aufbaut, mit größeren Federwegen, einer aufrechten, entspannten Sitzposition und erhöhter Bodenfreiheit aber auf den ersten Blick eine Bigenduro darstellt. Erwin Haiden (nyx.at) und http://www.fotorejda.com/

Schlagwörter
Bild 1 von 69
Anzeige

Zum Testbericht Zur Übersicht
Beschreibung

Um jene Klientel zu bedienen, denen eine GS zu langsam ist, der Boxer der RS nicht zusagt, oder für die eine RR mit Superbikelenker und hohem Windschild nicht infrage kommt, hat BMW die XR erfunden, die auf der motorischen Basis der R aufbaut, mit größeren Federwegen, einer aufrechten, entspannten Sitzposition und erhöhter Bodenfreiheit aber auf den ersten Blick eine Bigenduro darstellt. Erwin Haiden (nyx.at) und http://www.fotorejda.com/