Bilder: Honda CBR600-RR HRC 2021

Die Honda CBR600RRR von HRC kommt ohne den Schnickschnack, der ein Straßenmotorrad zu einem Straßenmotorrad macht, aus und ist nur für den Einsatz auf der Rennstrecke gebaut. Bilder: HRC

Straßenversion vs Rennversion
1 / 4

Straßenversion vs Rennversion

Die Honda CBR600RRR von HRC kommt ohne den Schnickschnack, der ein Straßenmotorrad zu einem Straßenmotorrad macht, aus und ist nur für den Einsatz auf der Rennstrecke gebaut. Zunächst einmal hat HRC einen neuen Kabelbaum (ob mit oder ohne IMU-gestützen Apparat an Assistenzsystemen ist unklar) entwickelt, um sie renntauglich zu machen.


Honda CBR600-RR Fireblade HRC
2 / 4

Honda CBR600-RR Fireblade HRC

Man nehme stärkere Bremsscheiben vorne, rennstreckenoptimierte Federungs-Komponenten, einen neuen Endschalldämpfer, einen größeren Kühler, eine andere Drosselklappe und die Möglichkeit, die Zuordnung der Kraftstoffeinspritzung zu ändern. Weiters fallen unnütze Teile, wie Spiegel, Blinker und Kennzeichenhalter weg, die Maschine wird darüber hinaus mit Slicks erstbereift sein.


Straßenversion vs Rennversion
3 / 4

Straßenversion vs Rennversion

Die straßentaugliche Version der 600er ist mit einer Leistung von rund 120 PS angegeben und wiegt 194 Kilogramm. Diese Werte sollte die HRC Version mit Leichtigkeit über- bzw. unterbieten können.


Anzeige
Honda CBR600-RR Fireblade HRC
4 / 4

Honda CBR600-RR Fireblade HRC

In jedem Fall ist ein sehr agiles Handling zu erwarten, ist doch schon die große Schwester in dieser Hinsicht ein Genuss. Mit der 1000er Fireblade wird sich die Honda CBR600-RR auch die schicken Winglets teilen, die für erhöhten Anpressdruck am Vorderrad im oberen Geschwindigkeitsbereich sorgen.


Galerie von: 1000PS Internet GmbH
hochgeladen am 13.10.2020

Gebrauchte und neue Honda Motorräder