Kawasaki ZX-10RR EWC Motorrad

Kawasaki ZX-10RR EWC Motorrad

Das Siegermotorrad der 8 Stunden von Suzuka

Es ist keine leichte Aufgabe, eine Maschine zu bauen, die den schwierigen Bedingungen des 8-Stunden-Langstreckenrennens von Suzuka - entweder dem längsten Sprintrennen der Welt oder dem intensivsten Langstreckenrennen der Welt - gerecht wird. 8 Stunden Vollgas und die härtesten Bremsmanöver bedeuten nicht für die Fahrer eine hohe Belastung, auch das Material leidet. Werfen wir einen Blick auf einige Details der von KRT gebauten Ninja ZX-10RR.

Wie unterscheidet sich eine Langstrecken Maschine von dem WorldSBK Exemplar?

Abgesehen von der Abstimmung ist der Motor selbst im Wesentlichen derselbe. Auch das Kühlsystem bleibt unverändert und das, obwohl er bei 30 Grad Außentemperatur Höchstleistung erbringen muss. Die Vorschriften sehen ein "freies" Getriebe vor (anstelle eines voreingestellten Gangs, das für die gesamte Saison des SBK-Rennsports festgelegt ist), sodass man die beste Übersetzung wählen konnte, um die optimale Performance in Suzuka zu erzielen. Die Sitzposition war ein Kompromiss, der sowohl für den kleineren Leon Haslam als auch für den viel größeren Toprak Razgatlioglu geeignet war. (Jonathan Reas Größe fällt zwischen den beiden.)

Anzeige

Geringe technische Veränderung, aber viele Anpassung für Suzuka

Die Fahrwerkseinstellungen wurden geändert, um dem Wechsel von Pirelli (in WSBK verwendet) zu Bridgestone-Reifen (für den Suzuka 8H verwendet) Rechnung zu tragen, aber die Dimensionen selbst sind dieselben. Im der Endurance World Championship )EWC) wurden schnell abnehmbare Lenker, Fußrasten, Bremsleitungen und schnelle Radwechselsysteme eingeführt, um bei Boxenstopps und möglichen Unfallszenarien zu helfen. Da die letzte halbe Stunde des Rennens in der Nacht gefahren wird, verfügt das Suzuka-Bike über kleine, aber echte Xenon-Frontscheinwerfer und LED-Rücklichter. Der Kabelbaum ist in Abschnitte unterteilt, um die Arbeit in der Boxengasse zu beschleunigen, die Position des Steuergeräts bleibt jedoch unverändert.

Cleveres Tanksystem sorgt für schnelle Boxenstopps

Standard Lichtmaschine und -batterie werden wie in der WSBK verwendet, um jederzeit während des 8-Stunden-Rennens Starts per Knopfdruck zu gewährleisten. Der Kraftstofftank fasst maximal 24 Liter und verfügt über zwei gefederte Tankdeckel, um die Verwendung von Doppelschlauchfüllern zu ermöglichen. Kraftstoff fließt durch einen Schlauch in eine Tanköffnung, und wenn er aus dem anderen durchsichtigen Schlauch austritt, ist der Tank vollständig gefüllt. Während des gesamten 8-Stunden-Rennens wird nur ein Satz Bremsbeläge verwendet, diese sind jedoch härter und aus Gründen der Haltbarkeit dicker als üblich. Die Bremssättel sind unterschiedlich, um diese Beläge aufzunehmen.

Über Kawasakis Sieg beim 8 Stunden Rennen von Suzuka könnt ihr hier lesen.

Anzeige

Bericht vom 04.08.2019 | 6.327 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Kawasaki Motorräder

Weitere Kawasaki Motorräder
Weitere Neuheiten