Vespa GTS 125 & GTS 150 2017

Vespa GTS 125 & GTS 150 2017

Noch mehr Alltagstauglichkeit durch neue Technik

Die Vespa GTS erhält die neue Familie der i-get Motoren, die in 125ccm und 150ccm Größen erhältlich sind, mit elektronischer Einspritzung, Vierventilsteuerung und Flüssigkeitskühlung.

Start-Stopp System von Vespa

Das neue Start-Stopp-System hat sein Debüt auf einer Vespa. Es wurde von Piaggio mit dem Namen RISS (Regulator-Inverter Start & Stop System) patentiert. Das System eliminiert den herkömmlichen Starter und ersetzt ihn durch ein bürstenloses, „direkt montiertes" elektrisches Gerät, das an der Kurbelwelle installiert ist. Das hat viele Vorteile: ruhiger Start, geringes Gewicht, höhere Zuverlässigkeit und niedrigerer Kraftstoffverbrauch. Das Start- und Stopp-System von Piaggio schaltet den Motor 3 - 7 Sekunden nach dem Stopp des Rollers automatisch aus (abhängig davon, ob der Motor seine korrekte Betriebstemperatur erreicht hat, oder nicht). Eine sehr kleine Drehung des Gashahns reicht aus, um den Motor absolut leise zu starten, da es keinen herkömmlichen Starter gibt. Wenn der Seitenständer ausgeklappt oder der Neigungssensor aktiviert wird, schaltet das Steuergerät die Start & Stop-Funktion ab, d.h. der Motor schaltet sich aus und startet nicht automatisch neu.

Allein in den ersten Testphasen wurden mehr als eine Million Kilometer mit dem System erfasst. Jedes einzelne der neuen Motorenteile, vom über die Innengestaltung des Getriebedeckels, bis hin zum neuen Luftfilter, wurde so konzipiert, dass der Fahrkomfort reibungsloser, leiser und komfortabler wird und die Lebensdauer des Motors erhöht wird.

Anzeige

Komplett überarbeiteter Motor für die GTS

Viele der Teile der i-get Motorenfamilie sind komplett neu: * thermische Anlage (Kopf, Kolben, Timing mit Kipphebel); Darüber hinaus wurden alle beweglichen Teile optimiert, um die Masse und die Betriebsreibung zu reduzieren. * die Kurbelwelle für eine starke Verminderung der Vibrationen. * Starter: - es gibt nicht mehr den klassischen Zahnradantrieb-Anlassermotor, jetzt gibt es einen elektrischen "Direktmontage" Art "bürstenlos" Motor auf der Kurbelwelle. Das Ergebnis ist das völlige Fehlen von Reibung, um ein ruhiges, langlebiges und zuverlässiges Startersystem zu erhalten. * Kühlsystem, mit Kühler am Motor: Dies reduziert das Gesamtgewicht des Scooters und seine Aufwärmzeit (Thermomanagement) mit deutlichen Vorteilen in Bezug auf Kraftstoffverbrauch und Emissionen. * die Getriebeabdeckung, um das Geräusch noch mehr zu reduzieren. * die neueste Generation Doppelzahnriemen zur Minimierung passiver Verluste, wieder alle zum Vorteil des Verbrauchs und der Emissionen. * die Getriebeeinstellung, die Fahrbarkeit, Leistung und Verbrauch verbessert. * der Luftfilter, der die Filterwirkung verbessert, um das Ansauggeräusch zu reduzieren. * neues integriertes elektronisches Motorsteuergerät mit dem S & S-Managementteil (Generator, S & S Inverter, RISS), vollständig entwickelt von Piaggio

Die 125ccm Version hat eine Leistung von 9 kW bei 8.250 U/min, während die leistungsstärkere 150ccm Variante 11 kW bei 8.250 U/min erzeugt. Die neuen Motoren garantieren auch lange Wartungsintervalle. Der Ölfilter wird alle 10.000 km ersetzt und das Spiel der Ventile wird alle 20.000 km eingestellt.

Neue Technikfeatures für mehr Komfort im Alltag..

Diese Merkmale sind mittlerweile bei allen Modellen der Vespa GTS-Baureihe Standard: die Fernöffnung des Sattels per Fernbedienung und der Bike-Finder, der dank den blinkenden Blinker sehr bequem die Vespa auf einem überfüllten Parkplatz identifiziert.

Es gibt auch einen USB-Anschluss, der sich im Fach im Beinschild befindet, praktisch zum Aufladen von externen Geräten, während die vorderen Blinker eine Reihe von LEDs enthalten, die auch als Tagfahrlicht dienen. Die digitale Instrumentierung trapezförmig und kompakt in der Größe, bietet sehr umfangreiche Informationen und besteht aus einem klassischen Tachometer sowie einem kleinen multifunktionalen digitalen Panel.

Natürlich ist die neue Vespa GTS 125/150 mit der Vespa Multimedia Platform (VMP) kompatibel. Durch das Anschließen eines Smartphones wandelt VMP diese in einen echten Multifunktions-Tripcomputer um, der dem Fahrer sowohl in Bezug auf den Fahrzeugstatus als auch eine Menge an weiteren Informationen zur Verfügung stellt.

.. auch die Sicherheit kommt nicht zu kurz

Die Piaggio-Gruppe war weltweit das erste Unternehmen, das die elektronischen Systeme, die für die Top-of-line-Motorräder reserviert waren, wie z.B. ASR (erhältlich in der 300er Version des GTS) und ABS auf Rollern installiert hat. Jedes Rad hat ein Drehzahl-Erkennungssystem, die sofort die Geschwindigkeit und Verzögerung der gleichen in Bezug auf die des Fahrzeugs zu messen. Die Sensoren kommunizieren mit einer 2-kanaligen hydraulischen Steuereinheit, die das ABS-System aktiviert, wenn eines der beiden Räder scharf abbremst, wodurch auch Bremsmanöver auf schlechtem Untergrund kontrolliert bleiben.

Farben Vespa GTS 125 & GTS 150

Die klassische GTS wird in den Farben Schwarz, Beige und Grau, sowie in Pastellblau geliefert. Die GTS Touring, charakterisiert durch die doppelten vorderen und hinteren Gepäckträger kommt in Rot und Metallic Braun. Die GTS Super, der an den schwarzen Felgen mit rautenförmigem Finish und dem doppelt gepolsterten Sattel sofort erkennbar ist, gibt es in vier Farben: dem klassischen Schwarz, Weiß und Pastellrot sowie dem neuen Metallic Grün. Die Vespa GTS SuperSport ist die sportlichste Vespa. Der sportliche Ansatz wird durch die völlig schwarzen Felgen signalisiert. Sie kommt in matt-metallic Grau und metallic Gelb und wird ergänzt durch Sticker und sowie den Sattel mit zwei verschiedenen Polsterungen.

Roller Neuheiten 2017:

Bericht vom 09.11.2016 | 34.639 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Vespa Motorräder

Weitere Vespa Motorräder
Weitere Neuheiten