Kawasaki ZZR1400 2016

Kawasaki ZZR1400 2016

210 PS Sporttourer mit Öhlins

Kawasaki Neuheiten 2016: Die neue Kawasaki ZZR1400 2016! Überarbeitete, EURO-4 konforme Kawasaki ZZR1400 2016 und Performance Sport-Modell mit Öhlins TTX39 Federbein und Akrapovic Endtopf.

Schön, dass es sowas noch gibt. Einen 210 PS Sporttourer mit 1480 mm Radstand und 268 kg Lebendgewicht. Ein fetter Fisch, ein blader Brocken, formvollendet im Windkanal erschaffen. Eine ZZR1400 muss man sich gerade jetzt eigentlich kaufen, und wenn dann in 10 Jahren alle nur mehr mit <500cc oder Elektro-Bikes herumfurzen, holt man seine 1441 Kubik aus der Garage und versetzt mit einem Brüller den gesamten Bodenverkehr weltweit in Zeitlupe. Kawasaki hebt seine Motorradikone, die ZZR1400, mit zwei überarbeiteten Modellen für 2016 auf die nächste Stufe. Durch die Verbesserungen entspricht die ZZR1400 den Euro IV-Bestimmungen, während sie trotzdem ihre legendäre Leistung und ihren Charakter behält.

Setzte die ZZR1400 schon bisher weltweit Maßstäbe in der Leistung bei Langstreckenfahrten, so wurden die ZZR1400 und die ZZR1400 Performance Sport durch eine Reihe von Modifikationen am Motor und am Fahrgestell noch weiter verbessert. Das Geheimnis der ZZR1400 liegt in ihrer Leistung und in ihrer Drehmoment-Charakteristik, worin sie führend in ihrer Klasse ist. Beide Eigenschaften machen die Vielseitigkeit der Maschine aus, von entspannten Alltagsfahrten bis zum Nervenkitzel im Hypersportbereich. Neue Einstellungen in der ECU und ein überarbeitetes Verdampfungs- und Abgassystem, lassen das Bike den aktuellen Euro IV-Emissionswerten entsprechen, ohne Verlust bei der Leistungskurve dieser 1.441 ccm Maschine.

Damit bei hoher Beschleunigung die Geschwindigkeit und das Drehmoment im Blick bleiben, bietet ein neuer Satz von Instrumenten gut sichtbare Ziffernblätter und LCD-Anzeigen, die ein Punktmuster als Hintergrund verwenden. Zusätzlich erlauben schwarz-weiß-Wechselanzeigen gute Lesbarkeit sowohl bei Tag als auch bei Nacht.

Das bereits hochgerüstete Performance Sport Modell erhält weitere Verbesserungen und macht selbst gegenüber dem Weltmeister Superbike Ninja ZX-10R eine gute Figur. Die neuen Brembo M50 Monoblock-Bremssättel stechen besonders hervor, die in Kombination mit einem Brembo Radialpumpen-Hauptbremszylinder und einer Edelstahl-Bremsleitung für ultimative Bremsleistung sorgen. Das Modell ist auch mit einem Öhlins TTX39 Stoßdämpfer ausgestattet, dessen Einstellungen für die ZZR1400 einzigartig sind, und mit Akrapovic Schalldämpfern – eine Partnerschaft, die aus den beispiellos erfolgreichen Anstrengungen in der WSBK hervorging.

Anzeige

Motorrad Neuheiten 2016:

Bericht vom 15.10.2015 | 13.827 Aufrufe

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus

Gebrauchte und neue Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten