BMW S 1000 RR 2015

BMW S 1000 RR 2015

Die neue BMW S 1000 RR – 199 PS und 204 kg

Die neue BMW S 1000 RR feiert auf der Intermot 2014 ihre Weltpremiere. Mit einem optimierten Drehmomentverlauf mit einem maximalen Drehmoment von 113 Nm, einer um 4 kW (6 PS) gesteigerten Motorleistung von nun 146 kW (199 PS) sowie einer Gewichtsreduzierung von 4 kg auf 204 kg vollgetankt mit Race ABS (ausstattungsbereinigt) geht der 2009 erstmals vorgestellte Supersportler in seine nächste Generation. Wir wagen anzunehmen, dass BMW damit die 200 PS-Grenze durchschlagen hat, weil die Bayern bei der Leistung gerne untertreiben.

Optimierter Antrieb für noch mehr Performance und Fahrbarkeit.

Bei einer ehrlichen Leistung von 193 PS (wie Prüfstandsläufe gezeigt haben) muss man nicht zwingend über eine Leistungssteigerung nachdenken. BMW hat es trotzdem gemacht, wie es dem Naturell des bayrischen Auto- und Motorradherstellers nunmal entspricht. Erreicht man die Steigerung von 6 PS durch einen überarbeiteten Zylinderkopf mit neuer Kanalgeometrie, neuer Einlassnockenwelle und noch leichteren Einlassventilen. Eine im Volumen überarbeite Airbox sowie das Ansaugsystem mit kürzeren Sauglängen sorgen zudem für eine noch effektivere Gemischaufbereitung und bescheren der neuen S 1000 RR eine noch druckvollere Charakteristik. Ein weiterer Eckpfeiler der optimierten Leistungs- und Drehmomentdarstellung ist die neue, ca. 3 kg leichtere Abgasanlage, die nun ohne Vorschalldämpfer auskommt. Fahrbarkeit und Antrittsstärke sollen von einem gesteigerten Drehmoment ab circa 5 000 min-1, einem lineareren Verlauf sowie einem breiten Plateau profitieren, das im Bereich von etwa 9 500 (112 Nm) bis 12 000 min-1 (113 Nm) nahezu das gesamte maximale Drehmoment bereithält.

Anzeige

Neue Rahmenstruktur und Fahrwerksgeometrie. Weiterentwickelte Dynamic Damping Control DDC.

Fahrwerksseitig wurde die neue RR mit einer neuen, leichteren Rahmenstruktur mit optimiertem Wechselspiel aus Steifigkeit und Flexibilität geschärft. Im Verein mit einer verfeinerten Fahrwerksgeometrie mit neu definierten Werten für Lenkkopfwinkel, Nachlauf und Radstand und Schwingendrehpunkt soll das Handling weiter verbessert worden sein. Die Aufgaben von Federung und Dämpfung übernehmen wie bisher voll einstellbare Federelemente, deren Negativ-Federwege für mehr Schräglagenfreiheit und höhere Agilität jedoch neu definiert wurden. Als Sonderausstattung ab Werk kann die neue S 1000 RR mit dem weiterentwickelten elektronisch geregelten Fahrwerk Dynamic Damping Control DDC – bekannt aus der HP4 – ausgerüstet werden.

Drei Fahrmodi serienmäßig sowie zwei weitere im Rahmen der Sonderausstattung „Fahrmodi Pro“ zur optimalen Anpassung.

Für die optimale Anpassung an die jeweiligen Einsatzbedingungen besitzt die neue RR bereits serienmäßig die drei Fahrmodi „Rain“, „Sport“ und „Race“. Im Rahmen der Sonderausstattung „Fahrmodi Pro“ kann sie darüber hinaus mit den beiden zusätzlichen Fahrmodi „Slick“ und „User“ ausgestattet werden. Weitere Features der Sonderausstattung „Fahrmodi Pro“ sind die Launch Control für perfekte Rennstarts sowie der konfigurierbare Pit-Lane-Limiter zur exakten Einhaltung der Geschwindigkeit in der Boxengasse. Ein eindrucksvoller Nebeneffekt ist hier die aus dem Rennsport bekannte Geräuschkulisse bei Einsatz dieses Features. Blitzschnelles Hoch- und Herunterschalten ohne Kupplung ermöglicht der HP Schaltassistent Pro, der ebenfalls als Sonderausstattung ab Werk verfügbar ist.

Verfeinerte Abstimmungen der Regelsysteme. Dynamische Traktionskontrolle DTC mit Feinjustierung in +/- sieben Stufen.

Bereits serienmäßig verfügt die neue RR über Race ABS (teilintegral) sowie die Traktionskontrolle ASC. Als weiterer Bestandteil der Sonderausstattung „Fahrmodi Pro“ kann sie auch mit der Dynamischen Traktionskontrolle DTC mit Schräglagensensor und Feinjustierung ausgerüstet werden. Sämtliche Regelsysteme sind angeblich noch feiner abgestimmt und im Hinblick auf Regelgüte und Charakteristik optimiert worden.

Erster Supersportler mit elektronischer Temporegelung (Sonderausstattung). Innovatives Cockpit, neues Bordnetz und leichtere Batterie.

Damit man nicht ständig mit 300 km/h unterwegs ist, ist für die RR jetzt erstmals auch eine elektronische Temporegelung zur Einhaltung geltender Geschwindigkeitsbeschränkungen verfügbar (Sonderausstattung ab Werk). Die multifunktionale Instrumentenkombination erhielt ein neues Ziffernblatt für den analogen Drehzahlmesser sowie ein überarbeitetes LC-Display mit deutlich erweitertem Funktionsumfang. Weiterhin kommen bei der neuen S 1000 RR ein neues Bordnetz, eine leistungsfähigere Sensorbox sowie eine kleinere, circa 1 kg leichtere Batterie zum Einsatz.

Farben BMW S 1000 RR Modell 2015.

Last but not least wurde auch am Design etwas verändert. Dass die S 1000 R dadurch massentauglich wird, muss man nicht befürchten. Immer noch polarisiert vor allem die asymmetrische Front. Unterstützt wird das dynamische, sportlich-aggressive Design durch ein Farbkonzept mit drei individuellen Charakteren: Racingred uni / Lightwhite uni, Blackstorm metallic und BMW Motorsport.

Technische Daten BMW S 1000 RR 2015

BMW S 1000 R Leistungsdaten
Hubraum999 ccm
Leistung kW/PS146/199
Drehmoment113 Nm
Sitzhoehe815 mm
Radstand 1 425 mm
Gewicht204 kg
Tankinhalt17,5 l

Angaben ohne Gewähr.

Weitere Motorrad Neuheiten 2015

Anzeige

Bericht vom 30.09.2014 | 25.105 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue BMW S 1000 RR Motorräder

Weitere BMW S 1000 RR Motorräder
Weitere Neuheiten