Fahrendes Motorrad

Gebrauchte und neue MV Agusta Brutale 800 RR Motorräder

(4)
Letzte Suchen
Pfeil rechts

Filter anwenden noch ausstehend

Detailsuche

Ein Allerwelts-Motorrad, das ist die MV Agusta Brutale 800RR sicherlich nicht. Toll, das so etwas noch gebaut wird! Wer sich vom hohen Preis nicht abschrecken lässt, bekommt ein präzises Naked Bike, das den Vergleich zur Konkurrenz aus dynamischer Sicht keineswegs scheuen muss. Der betörende Klang den dieser Drei-Zylinder entwickelt ist das Sahnehäubchen auf diesem einzigartigen Gesamtpaket. In kundigen Händen auf der Landstraße bewegt ist die MV Agusta definitiv schwer zu schlagen. Natürlich hat der Paradisvogel auch die ein oder andere Schwäche, die man ihm aber angesichts seiner Einzigartigkeit gerne verzeiht. Zum Testbericht


  • stärkstes Motorrad bis 800 Kubik am Markt
  • Optik einzigartig
  • tolles Fahrwerk
  • Quickshifter butterweich, mit Zwischengas-Feuerwerk
  • Elektronikpaket stimmig
  • zu lange Übersetzung für die Landstraße
  • LC-Display veraltet und schlecht ablesbar
  • nicht sehr zugänglich
  • Sitzbank zu hart
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten MV Agusta Brutale 800 RR 2024

Baujahr:
Motor und Antrieb
Zylinderzahl 3
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung flüssig
Hubraum 798 ccm
Bohrung 79 mm
Hub 54,3 mm
Leistung 140 PS
U/min bei Leistung 12300 U/min
Drehmoment 87 Nm
U/min bei Drehmoment 10250 U/min
Verdichtung 13,3
Gemischaufbereitung Einspritzung
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Stahl
Rahmenbauart Gitterrohr
Nachlauf 103,5 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Marke Marzocchi
Durchmesser 43 mm
Federweg 125 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Einarmschwinge
Material Aluminium
Federbein Monofederbein
Marke Sachs
Federweg 130 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 320 mm
Kolben Vierkolben
Technologie radial
Marke Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 220 mm
Kolben Zweikolben
Marke Brembo
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme Fahrmodi, Kurven-ABS, Launch-Control, Ride by Wire, Schaltassistent mit Blipper, Tempomat, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll
Reifenbreite hinten 180 mm
Reifenhöhe hinten 55 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Länge 2045 mm
Breite 875 mm
Radstand 1400 mm
Sitzhöhe von 830 mm
Gewicht trocken (mit ABS) 175 kg
Tankinhalt 16,5 l
Höchstgeschwindigkeit 244 km/h
Führerscheinklassen A
Reichweite 279 km
CO²-Ausstoß kombiniert 138 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,9 l/100km
Standgeräusch 98 db
Ausstattung
Ausstattung Bluetooth, Connectivity, LED Tagfahrlicht, LED-Scheinwerfer, TFT Display

Bilder MV Agusta Brutale 800 RR 2024:

Sortierung
  • MV Agusta  Löschen

  • Brutale 800 RR  Löschen

  • Naked Bike  Löschen

Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
passende Motorräder werden geladen...

Testberichte

  • Wie viel kostet das Scrambler Glück?

    Wie viel kostet das Scrambler Glück?

    Honda CL500 Scrambler vs. Ducati Scrambler 800

    12. Mai — Im Vergleichstest hat NastyNils zusammen mit seinem Kollegen Mex die Honda CL500 Scrambler gegen die Ducati Scrambler 800 auf Teneriffa...

    Zum Testbericht
  • KTM 990 Duke versus KTM 1390 Super Duke R Test & Vergleich 2024

    KTM 990 Duke versus KTM 1390 Super Duke R Test & Vergleich 2024

    Welche KTM Duke bietet das bessere Gesamtpaket im Alltag?

    3. Mai — In Spanien konnten wir zwei sportliche KTM Neuheiten, die 990 Duke und die 1390 Super Duke R EVO testen. Nach zwei Tagen im Sattel...

    Zum Testbericht
  • KTM 1390 Super Duke R EVO Landstraßentest und Alltagsfahrt 2024

    KTM 1390 Super Duke R EVO Landstraßentest und Alltagsfahrt 2024

    So verhält sich das brachiale Hyper-Naked in der Praxis

    27. Apr — Alltagstest statt Rennstrecken-Massaker. Dieser Test ist für jene, die mit der KTM 1390 Super Duke R oder EVO nicht nur am Oval vollstrecken...

    Zum Testbericht
  • Husqvarna 801 Svartpilen Test 2024

    Husqvarna 801 Svartpilen Test 2024

    Nicht "nur" eine schönere 790 Duke!

    26. Apr — Das erste zweizylindrige Husqvarna Naked Bike tritt an, um finstere Straßen zu erkunden. Wir bringen Licht ins Dunkle - erster Test!

    Zum Testbericht
  • Reality Check mit der KTM 990 Duke

    Reality Check mit der KTM 990 Duke

    Die quirlige Herzogin unterwegs im Alltag und Winkelwerk

    18. Apr — Die Reihenzweier-Dukes stehen seit ihrer Entstehung für maximalen Fahrspaß auf der Landstraße. Kein Wunder also, dass unser flottes...

    Zum Testbericht
  • LiveWire S2 Del Mar im Alltagstest 2024

    LiveWire S2 Del Mar im Alltagstest 2024

    Geräuschlos und fix über Barcelonas Straßen - LiveWire S2 Del Mar

    17. Apr — So mancher "alte Biker-Hase" schwört auf das Donnern der Motoren, durstige Tanks und reges Schalten. Doch auch Elektrobikes machen...

    Zum Testbericht
  • MV Agusta Enduro Veloce

    MV Agusta Enduro Veloce

    Reiseenduro Test

    12. Apr — Wie gut fährt die 21 Zoll Reiseenduro von MV Agusta?

    Zum Testbericht
  • Triumph Speed 400 und Scrambler 400 X Alltags-Test 2024

    Triumph Speed 400 und Scrambler 400 X Alltags-Test 2024

    Wie schlagen sich die beiden A2-Britinnen im Alltag?

    11. Apr — Wenn ein Hersteller Retro-Elemente mit Moderne verbinden kann, dann ja wohl Triumph! Mit der neuen 400er-Klasse wagen sich die Engländer...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts