Fahrendes Motorrad

Gebrauchte und neue MV Agusta Enduro Veloce Motorräder

(2)
Letzte Suchen
Pfeil rechts

Filter anwenden noch ausstehend

Detailsuche

Die MV Agusta Enduro Veloce ist eine Reiseenduro auf Steroiden. Sie fährt atemberaubend schnell und bietet trotzdem einen tollen Fahrkomfort. Der tolle Motor und die hochwertigen Fahrwerkskomponenten sind richtig gute Zutaten. Der charismatische Sound unterstreicht den sportlichen Charakter dieser Reisemaschine. Zum Testbericht


  • Hinterleuchtete Schalter
  • Sehr präziser Motor
  • Drehfreudiger Motor
  • Tolles Gasgriff Ansprechverhalten
  • Charismatischer Sound
  • Liebevolle Details
  • Hochwertige Lackierung
  • Hochwertiges Fahrwerk mit einem breiten Einstellbereich
  • Tolle Chassis Geometrie - Stabil auf der Geraden aber einfaches Handling in den Kurven
  • Angenehmer Temperaturhaushalt im Sattel
  • In der Praxis auf Asphalt sehr schnell - die Maschine gehört bestimmt zu den schnellsten Reiseenduros auf der Straße
  • Hochwertige Komponenten
  • Einigermaßen zugängliche Sitzhöhe für ein 21 Zoll Motorrad
  • ABS kann mit dem sportlichen Charakter des Motorrades nicht ganz Schritt halten und regelt etwas zu früh
  • Im Gelände wirkt der Motor etwas zu drehfreudig
  • Windschild nicht einstellbar
  • Beim Einschalten des Motorrades braucht die Bordelektronik etwas lange bis sie bereit ist
  • Die raue Sitzbank wird bei staubigen Offroadeinsatz leider in Mitleidenschaft gezogen
  • Stark in das Motorrad integrierte Sitzposition wirkt für große Piloten etwas unpassend
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten MV Agusta Enduro Veloce 2024

Baujahr:
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe
Zylinderzahl 3
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung flüssig
Hubraum 931 ccm
Bohrung 81 mm
Hub 60,2 mm
Leistung 124 PS
U/min bei Leistung 10000 U/min
Drehmoment 102 Nm
U/min bei Drehmoment 7000 U/min
Verdichtung 13,4
Gemischaufbereitung Einspritzung
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Stahl
Nachlauf 118 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Marke Showa
Durchmesser 48 mm
Federweg 210 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Federbein Monofederbein
Marke Showa
Federweg 210 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 320 mm
Kolben Vierkolben
Betätigung hydraulisch
Technologie radial, Monoblock
Marke Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 265 mm
Kolben Zweikolben
Marke Brembo
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Fahrmodi, Kurven-ABS, Launch-Control, Ride by Wire, Schaltassistent mit Blipper, Tempomat, Traktionskontrolle, Wheelie-Kontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 90 mm
Reifenhöhe vorne 90 %
Reifendurchmesser vorne 21 Zoll
Reifenbreite hinten 150 mm
Reifenhöhe hinten 70 %
Reifendurchmesser hinten 18 Zoll
Länge 2360 mm
Breite 980 mm
Radstand 1610 mm
Sitzhöhe von 850 mm
Sitzhöhe bis 870 mm
Gewicht trocken 224 kg
Tankinhalt 20 l
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Reichweite 357 km
CO²-Ausstoß kombiniert 130 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,6 l/100km
Ausstattung
Ausstattung Bluetooth, Connectivity, LED Tagfahrlicht, LED-Scheinwerfer, TFT Display

Bilder MV Agusta Enduro Veloce 2024:

Sortierung
  • MV Agusta  Löschen

  • Enduro Veloce  Löschen

Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
passende Motorräder werden geladen...

MV Agusta Testberichte

  • MV Agusta Enduro Veloce

    MV Agusta Enduro Veloce

    Reiseenduro Test

    12. Apr — Wie gut fährt die 21 Zoll Reiseenduro von MV Agusta?

    Zum Testbericht
  • MV Agusta Superveloce 800 Test 2020

    MV Agusta Superveloce 800 Test 2020

    Die ganz besondere Retro-Supersportlerin!

    8. Dez 2020 — Es kommt nicht allzu oft vor, dass ich Ehrfurcht vor einem Motorrad habe, weil es so schön, so anders, so viel exklusiver ist als anderen...

    Zum Testbericht
  • MV Agusta Brutale 800 RR - Test 2020

    MV Agusta Brutale 800 RR - Test 2020

    140 PS aus 800 Kubik - zu viel für die Landstraße?

    3. Jul 2020 — Unter den Naked Bikes bis 800 Kubik gibt es wohl kaum ein radikaleres Motorrad. Ideal für alle, für die es etwas mehr sein aber auch...

    Zum Testbericht
  • MV Agusta Turismo Veloce Lusso SCS 2018

    MV Agusta Turismo Veloce Lusso SCS 2018

    MV gibt Vollgas: Semiaktives Fahrwerk, Automatik-Kupplung, ...

    16. Jun 2018 — Nach der Brutale 800 RR präsentierte MV Agusta jetzt im Juni 2018 die nächste charismatische Maschine mit neuem Motormanagement, neuem...

    Zum Testbericht
  • MV Agusta F3 800

    MV Agusta F3 800

    Positive Überraschung beim Rennstreckentest

    7. Okt 2017 — Sie sieht aus wie eine Diva, fährt aber unkompliziert und schnell. Auf der Rennstrecke hatte sie weniger Macken wie die japanischen...

    Zum Testbericht
  • MV Agusta Brutale 800 Test

    MV Agusta Brutale 800 Test

    Brutale 800 noch immer brutal

    26. Jan 2016 — MV Agusta hat die 800er Brutale auf die nächste Stufe gehoben. 116 PS in einem sehr sportlichen Chassis, das trotzdem fehlerverzeihender...

    Zum Testbericht
  • MV Agusta Turismo Veloce 800 Test 2015

    MV Agusta Turismo Veloce 800 Test 2015

    Der erste Tourer der sportlichen Traditionsmarke

    16. Apr 2015 — Wem die brandneue Turismo Veloce 800 schon bekannt vorkommt, liegt nicht ganz falsch - bereits 2013 wurde das Modell auf diversen Messen...

    Zum Testbericht
  • MV Agusta Stradale 800 2015 Test

    MV Agusta Stradale 800 2015 Test

    Die Supermoto-Waffe in Tourer-Verkleidung

    27. Feb 2015 — Bei frühlingshaften Temperaturen rund um den Gefrierpunkt machten sich K.OT und Vauli auf den Weg, die MV Agusta Stradale 800 zu testen....

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts