Fahrendes Motorrad

Gebrauchte und neue KTM 250 SX-F Motorräder

(27)

Filter anwenden noch ausstehend

Detailsuche

Die Basis der Werksmotorräder ist bei allen gleich und auf einem sehr hohen Level. Es sind die jeweiligen Bedürfnisse der Fahrer die den Unterschied machen. Auf diesem hohen fahrerischen Niveau kommt es auf die Kleinigkeiten an, die dem Fahrer die nötige Sicherheit geben um ans Limit zu gehen. Zum Testbericht


  • Dominierende Motorleistung
  • positives Fahrgefühl
  • sehr viel Leistung
  • Detailarbeit in jeder Hinsicht.
  • Unideal gestimmt
  • eigenwilliger Fahrstil
  • suboptimale Bremsanlage.
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten KTM 250 SX-F 2023

Baujahr:
Motor und Antrieb
Zylinderzahl 1
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung flüssig
Schmierung Druckumlauf
Hubraum 249,9 ccm
Bohrung 81 mm
Hub 48,5 mm
Verdichtung 14,4
Gemischaufbereitung Einspritzung
Drosselklappendurchmesser 44 mm
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 5
Chassis
Rahmen Stahl
Rahmenbauart Doppelschleife, Zentralrohr
Lenkkopfwinkel 63,9 Grad
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Marke WP
Durchmesser 48 mm
Federweg 310 mm
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge
Federbein Monofederbein
Aufnahme Umlenkung
Marke WP
Federweg 300 mm
Bremsen vorne
Bauart Einzelscheibe
Durchmesser 260 mm
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 220 mm
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 80 mm
Reifenhöhe vorne 100 %
Reifendurchmesser vorne 21 Zoll
Reifenbreite hinten 110 mm
Reifenhöhe hinten 90 %
Reifendurchmesser hinten 19 Zoll
Radstand 1485 mm
Sitzhöhe von 958 mm
Gewicht trocken 101 kg
Tankinhalt 7,2 l

KTM 250 SX-F

Die neuen Viertakter aus der Modellreihe KTM SX-F haben sich mittlerweile einen legendären Ruf erworben. Das ist einerseits auf die konsequente Leichtbauweise zurückzuführen, andererseits auf die legendären KTM-Motoren: Diese Einzylinder-Triebwerke sind ein Meisterwerk aktueller Ingenieurskunst. Die neue KTM 250 SX-F wird beispielsweise von einem völlig neu entwickelten Viertakt-Einzylinder mit zwei oben liegenden Nockenwellen angetrieben. Unter anderem wurden in dem neuen Triebwerk vier superleichte Titanventile verbaut. Erstmals wird das 45 PS starke Triebwerk ausschließlich per Elektrostarter angelassen. Auf dieser Seite findest du das aktuelle Angebot aller gebrauchten KTM 250 SX-F, ob Tageszulassung, junge Gebrauchte oder günstiges Schnäppchen, hier sollte das richtige dabei sein.

Bilder KTM 250 SX-F 2023:

Sortierung
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
passende Motorräder werden geladen...

2017
249 ccm
Gebraucht
Kette
Map Icon
Händler aus 2620 Neunkirchen (Niederösterreich)
2022
73 km
250 ccm
Gebraucht
Kette
Map Icon
Händler aus 4782 St. Florian/Schärding (Oberösterreich)
2023
250 ccm
Neu
Kette
EUR 10.799,-
Finanzierung berechnen
Map Icon
Händler aus 4782 St. Florian/Schärding (Oberösterreich)
2023
250 ccm
Neu
Kette
EUR 10.799,-
Finanzierung berechnen
Map Icon
Händler aus 8071 Hausmannstätten (Steiermark)
2023
250 ccm
Neu
Kette
EUR 10.799,-
Finanzierung berechnen
Map Icon
Händler aus 2860 Kirchschlag (Niederösterreich)
2023
250 ccm
35 kW / 47 PS
Neu
Kette
EUR 10.799,-
Finanzierung berechnen
Map Icon
Händler aus 3943 Schrems (Niederösterreich)

KTM Testberichte

  • Die KTM Adventure-Reihe: 5 Reiseenduros 2022 im Test

    Die KTM Adventure-Reihe: 5 Reiseenduros 2022 im Test

    Oranges Familientreffen von 390 über 890 bis 1290 Kubik

    17. Jul — Kein anderer Hersteller bietet aktuell eine dermaßen breite Reiseenduro-Palette wie KTM. Wir hatten die Chance alle Modelle on- und...

    Zum Testbericht
  • KTM 890 vs. 390 Adventure - muss es immer die Große sein?

    KTM 890 vs. 390 Adventure - muss es immer die Große sein?

    Müssen es unbedingt zwei sein oder reicht Ein-Topf?

    13. Jul — KTMs Adventure-Palette ist reichhaltig gefüllt, das Angebot reicht von der kleinen 390 Adventure mit Einzylindermotor bis zur 1290...

    Zum Testbericht
  • KTM 1290 vs. 890 Adventure - muss es immer die Große sein?

    KTM 1290 vs. 890 Adventure - muss es immer die Große sein?

    Die (über-)mächtige 1290 Super Adventure gegen die quirlige 890!

    9. Jul — Die KTM 1290 Super Adventure-Modelle sind für ihr riesiges V2-Triebwerk zwar unerwartet handlich und agil, an die leichteren und quirligeren...

    Zum Testbericht
  • KTM 1290 Super Duke GT Test im Hyper-Touring Vergleich 2022

    KTM 1290 Super Duke GT Test im Hyper-Touring Vergleich 2022

    An den richtigen Stellen nachgebessert!

    1. Jul — Geht es um Hyper-Touring darf ein Motorrad nicht fehlen: die KTM 1290 Super Duke GT. Die Power des Biests fließt durch ihre Adern,...

    Zum Testbericht
  • KTM 890 Adventure vs. Husqvarna Norden 901 Test & Vergleich 2022

    KTM 890 Adventure vs. Husqvarna Norden 901 Test & Vergleich 2022

    Gleiches Motorrad, anderes Design? Oder doch grundverschieden?

    8. Mai — Die KTM 890 Adventure und die Husqvarna Norden 901 tragen nicht nur den gleichen Motor im Herzen, sie beide bedienen sich auch am gleichen...

    Zum Testbericht
  • KTM RC 8C Test am Red Bull Ring

    KTM RC 8C Test am Red Bull Ring

    Streng limitiert und super edel - 1000PS durfte sie fahren!

    23. Apr — Sie wurde im Sommer 2021 vorgestellt und war augenblicklich ausverkauft. Kein Wunder bei einer Limitierung auf nur 100 Stück. 1000PS...

    Zum Testbericht
  • Bridgestone Battlax AT41 Test auf der KTM 1290 Super Adventure S

    Bridgestone Battlax AT41 Test auf der KTM 1290 Super Adventure S

    Starke Straßenperformance bei jedem Wetter

    24. Mrz — Der Boom bei den Reiseenduros wird längst auch von den Reifenherstellern quittiert, fast jeder hat inzwischen Gummis für wirklich alle...

    Zum Testbericht
  • KTM 1290 Super Duke R 2022 Test im Alltag

    KTM 1290 Super Duke R 2022 Test im Alltag

    Leben mit dem Biest

    14. Mrz — Schon oft hatten wir die KTM 1290 Super Duke R im Test. Doch selten bewegten wir sie im Alltag - egal bei welchem Wetter. Genau das...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts