Praxis Test! Bagster Gepäcksysteme!

Anzeige
Wir haben den Trip nach Kroatien genutzt und auf die V-Strom 2 Gepäcksysteme von Bagster raufgeschnallt. 1x den Bagster Tankrucksack und einmal den Bagster Whoopa Bag.

1) Bagster Rankrucksacksystem

Ich kannte Tankrucksäcke bisher als nervige hässliche Kisten welche bei Tempo 220 langsam aber sicher den Halt am Tank verlieren und dabei im Laufe der Zeit den Lack am Tank zerkratzen. War nix für mich. Auf der Bike in Wien habe ich schon mal einen Blick auf das Bagster System geworfen und dachte das wäre ideal für unseren Kroatien Trip....

Zuerst wird eine für die Motorradtype spezifische Tankschutzhaube montiert. Das Teil gibt es ganz fesch in der jeweiligen Farbe für das jeweilige Motorradmodell. Auf der V-Strom hat das ganz gut ausgesehen. Die Tankschutzhaube wird mit Verkleidungsschrauben am Tank mitbefestigt. Zusätzlich dazu wird die Tankschutzhaube dann noch mit einem Gurt unter dem Steuerkopflager befestigt. Die Lederhaut liegt dann sehr eng und passgenau am Motorrad an. Man hat dann quasi einen Ledersattel am Tank. (Fühlt sich übrigens besser an als der Metalltank). Für die Montage auf der V-Strom braucht man ca. 3-4 Minuten. 

 

Danach wird der eigentliche Tankrucksack auf die Schutzhaube geschnallt. Dies geht recht einfach. Ca. 15 Sekunden und der Rucksack ist montiert bzw. wieder abgenommen. Das schafft man auch noch mit angezogenen Motorradhandschuhen. Der Vorteil dieses Systems liegt auf der Hand. Der Tankrucksack ist so wirklich FEST mit dem Motorrad verbunden. Ätzende Dinge wie verrutschen usw. habe ich weder bei sehr hohen Geschwindigkeiten, Wheelys, harten Bremsmanövern und flottem Fahren im Winkelwerk bemerkt. Das ganze System scheint zu funktionieren. 

Wie bei den anderen konventionellen Tankrucksacksystemen auch kann man durch einen Reißverschluss aus dem Hochhaus am Tank einen komfortablen kleinen Tankrucksack machen. Je nach Belieben. Für die lange Wochenendtour macht man den Reißverschluss auf und man kann Urlaubsgepäck in Mengen verstauen. Für die Tour zur Arbeit für ein paar Schuhe und ein paar Unterlagen kann man den Bagster zum ca. 10cm niedriger machen.

An der Oberseite befindet sich auch noch ein Klarsichtfach für Ausweis, Handy bzw. für eine Tageszeitung wenn man mit langsamen Tourenkollegen wie ich unterwegs ist. (Für die peniblen Leser aus Deutschland: Das war ein Scherz).

Das ganze System ist meiner Meinung nach zwar keine billige Lösung aber auf alle Fälle ein wirklich gut funktionierendes System welches sich in der Praxis als sehr beruhigend herausstellt. Man muss nicht dauernd nachsehen ob das Trum eh noch gut sitzt usw. Man schnallt es einfach drauf und passt. Ein herkömmlicher Tankrucksack mit Magneten ist sicherlich billiger, aber aus meiner Erfahrung heraus einfach eine halbherzige Lösung. 

 

Vergleich zu Topcase: Ist jetzt eine Geschmackssache. Ich finde mein Givi - Topcase auf meiner privaten Suzuki Bandit einfach potthässlich. Aber es ist 100% wasserdicht und verschließbar. Das ist natürlich schon ein Vorteil. Beim Bagster muss ich den integrierten Plastik-Präservativ über den Rucksack drüberstülpen. Das Givi -Topcase ist mit Trägerplatte wesentlich teurer als das Bagster System. Ich glaube außerdem dass der Tankrucksack weniger Einfluss auf das Fahrverhalten hat wie ein Topcase. Physik-Profis mögen mich jetzt bitte nicht zerfleischen....Ist meine bescheiden Meinung. Es gibt sicher Leute die einfach auf Topcase schwören und keinen Tankrucksack am Motorrad haben möchten. Für Leute welche bisher Tankrucksäcke mit Magnethalterung verwendet haben, ist die Bagster-Lösung aber sicherlich eine absolut empfehlenswerte Sache.

Preis: Tankschutzhaube mit Tankrucksack kosten je nach Motorradmodell um die 180 Euro.

2) Bagster Whoopa Bag

Schlecht informiert habe ich mich im Vorfeld über das Whoopa Bag. Bei der Montage viel auf dass dieses "Topcase" aus flexiblem Gewebe nicht am Gepäcksträger sondern am Beifahrersitz montiert wird. Macht aber nix. Zumindest nicht wenn man alleine unterwegs ist. Das Prinzip ist ähnlich dem Bagster Tankrucksacksystem. Zwei Laschen werden unter der Sitzbank mit 2 Zurrgurten fix am Rahmen montiert und bleiben am Motorrad. Je nach Bedarf kann dann das Whoopa Bag mittels 2 Reißverschlüsse auf das Motorrad gezipt werden. Qualität, Passgenauigkeit und Design sind absolut Top. Das Teil liegt hervorragend am Beifahrersitz auf und man kann getrost den Gashahn aufdrehen. Mir persönlich hat das Tankrucksacksystem aber besser gefallen. Ist aber wieder Geschmackssache. Ich finde es einfach praktischer das Gepäck vor einem als hinten oben zu haben. Keine Ahnung wieso. Vermutlich fühle ich mich da sicherer.

Tankrucksackhasser sollten aber mal das Whoopa Bag in die engere Auswahl nehmen. Das Teil ist eine verhältnismäßig kostengünstige Alternative zu einem Topcase. Ca. 70-80 Euro je nach Motorradmodell sind zu löhnen. Die Vorteile eines Topcase hat man aber auch hier nicht. Verschließbar ist der Whoopa Bag klarerweise nicht und um das Gepäck trocken zu halten, muss die Plastikhaube übergezogen werden.

Beide Systeme gibt es laut XAJO (macht den Import) für viele gängige Motorradmodelle. Infos zum System gibt es auf der XAJO Webseite http://www.xajo.com. Bei Fragen einfach anrufen oder anmailen. Eventuell hat der Händler eures Vertrauens die Bagster Produkte auch im Programm. Diesbezüglich auch bitte bei XAJO anfragen.

Kontakt Xajo-Trading Company

Tel: +43(0)2239/60111
Email: xajo@aon.at

Bericht vom 23.07.2002 | 19.026 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Suzuki V-Strom 1000 Motorräder

Weitere Suzuki V-Strom 1000 Motorräder
Weitere Neuheiten