Italienische Polizei vergrößert MV Agusta Fuhrpark

Unterwegs in den Straßen Mailands

Vier neue Turismo Veloce Lusso SCS in der offiziellen blauen Lackierung der italienischen Staatspolizei haben sich zu den anderen beiden Turismo Veloce und den beiden Rivale gesellt, die derzeit bei der Motorradeinheit "Nibbio" der Mailänder Polizei im Einsatz sind. Die MV Agusta Flotte der Polizei hat sich damit verdoppelt.

Feierliche Zeremonie zur Übergabe der Bikes

Der Polizeipräsident von Mailand, "Quaestor" Giuseppe Petronzi, und MV Agusta CEO Timur Sardarov nahmen an der offiziellen Spendenzeremonie im Mailänder Polizeipräsidium teil. Simone Corsi, der im vergangenen September in Misano eine MV Agusta F2 in den Farben der Polizeisportorganisation Fiamme Oro fuhr, war ebenfalls anwesend. Die Zusammenarbeit zwischen MV Agusta und der Polizei zielt darauf ab, die Motorradeinheit in Nibbio zu unterstützen und zu verstärken und somit das Sicherheitsniveau im gesamten Mailänder Raum zu erhöhen.

Anzeige

MV Agusta Turismo Veloce Lusso SCS in der Polizeiversion

Neben der blauen Lackierung wurde die MV zusätzlich modifiziert, um sie für den Polizeieinsatz vorzubereiten. Mehrere Leuchteinheiten, sowie Sirenen sind zu erkennen, den nötigen Schutz bieten Handguards und Sturzbügel. Die Seitentaschen bieten mit 60 Litern Stauraum genug Platz für Erste-Hilfe-Ausrüstung und das Dienstmaschinengewehr, wie MV Agusta mitteilt.

*"Zu sehen, wie unsere Motorräder von der Staatspolizei eingesetzt werden, um die Bürger von Mailand zu schützen und zu unterstützen, erfüllt uns mit Stolz", sagte Timur Sardarov, CEO MV Agusta Motor S.p.A. "Wir bei MV Agusta sagen gerne, dass wir die schönsten und technologisch fortschrittlichsten Motorräder der Welt herstellen, aber heute sind wir noch glücklicher, dass unsere Technologie eingesetzt wird, um die Sicherheit unserer Gemeinden zu gewährleisten. Die Frauen und Männer der Einheit "Nibbio2 sind außergewöhnliche Fahrer, und unsere Motorräder könnten nicht in sichereren Händen sein. Ich möchte mich bei Quaestor Petronzi für sein Vertrauen bedanken und dafür, dass er uns die Möglichkeit gibt, die außergewöhnliche Arbeit der italienischen Polizei zu unterstützen."

"Heute festigen wir eine bewährte Zusammenarbeit zwischen der Staatspolizei und MV Agusta, die unsere Motorradflotte großzügig aufstockt. Die Einheit "Nibbio" kann nun auf 4 neue Motorräder für eine bessere Streifentätigkeit auf unseren Straßen zählen. Die Turismo Veloce Lusso SCS ist besonders geeignet", so Quaestor Giuseppe Petronzi weiter, "für die Polizeiarbeit im Dienste unserer Bürger. Die Verbesserung unserer Überwachungsmöglichkeiten durch eine immer umfassendere Kontrolle über ein weites Gebiet ist eines unserer Hauptziele. Daher danke ich MV Agusta für ihre großzügige Aufmerksamkeit gegenüber der Polizei."

Bericht vom 06.02.2021 | 2.608 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Enduro Motorräder