Panigale Diablo Rosso

Anzeige
Ducati 899 Panigale fährt ab Wek auf Pirelli Diablo Rosso Corsa ab.
http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010249/DiabloRossoCorsa.jpg
 

Neue Ducati 899 Panigale auf Pirelli Diablo Rosso Corsa

Die jüngere Schwester der 1199 Panigale geht mit Pirelli Diablo Rosso Corsa Hypersport Reifen (vorne 120/70 ZR17- hinten 180/60 ZR17) in der Erstausrüstung an den Start. Damit ist sie das erste Serien-Sportmotorrad, das diese Hinterradgröße aus dem Rennsport für die Straße übernimmt.
 
Vergangene Woche hatte die Presse auf dem Autodromo Internazionale Enzo e Dino Ferrari in Imola erstmals Gelegenheit, die brandneue Ducati 899 Panigale zu fahren. Eine hervorragende Möglichkeit für Pirelli, seine führende Marktposition in diesem Marktsegment sowie die enge technologische Partnerschaft mit der Marke aus Borgo Panigale zu unterstreichen – die jüngere Schwester der 1199 Panigale wird als Serienausstattung mit Pirelli Diablo Rosso Corsa in den Größen 120/70 ZR17 vorne und 180/60 ZR17 hinten auf den Markt kommen.
 
http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010249/DiabloRossoCorsa.jpg http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010249/DiabloRossoCorsa.jpg
 
Das Design und die Entwicklung der Diablo Rosso Corsa wurde auf neuesten Straßenmotorrädern mit ihrer beeindruckenden technischen und elektronischen Ausstattung durchgeführt. Die Konturen der Diablo Rosso Corsa wurden mit der Erfahrung aus der Superbike-Weltmeisterschaft gestaltet, mit dem Ziel, die Kraft über eine vergrößerte Aufstandsfläche optimal auf den Boden zu verteilen. Dank der computergestützten ICS (Ideal Contour Shaping) Technologie, soll der Diablo Rosso Corsa eine exzellente Kontrolle in Schräglage sowie hervorragenden Grip beim Herausbeschleunigen aus Kurven bieten.

Ursprung Superbike WM.

Die Struktur des Reifens basiert auf der Zielvorgabe, die Kontaktzone in jedem Schräglagenwinkel hinsichtlich Form und Druckverteilung zu maximieren und damit außergewöhnlichen Grip und Stabilität zu erreichen. Daher nutzen die Ingenieure das Pirelli EPT (Enhanced Patch Technologie) Patent – für optimalen Straßenkontakt bei jedem Schräglagenwinkel auf Straße und Rennstrecke sowie für totales Vertrauen und maximale Kraftübertragung in jeder Fahrsituation. Das Diablo Rosso Profildesign basiert auf einer patentierten Lösung der Verteilung von Längs- und Querrillen. Bei nassen Bedingungen verdrängt der Vorderreifen das Wasser und erlaubt damit dem Hinterreifen in der Reifenmitte genügend Grip bereitzustellen.

Vorderreifen verdrängt Wasser für Hinterreifen.

Die Rillen befinden sich auf dem Hinterreifen genau da, wo sie für eine optimale Balance zwischen Drainage und Aufwärmzeit gebraucht werden – mit einer 100%igen Slickfläche bei maximaler Schräglage um Grip auf Superbike-Niveau zu erlauben. Quer verlaufende Rillen zwischen der Reifenmitte und der -schulter verdrängen schnell das restliche Wasser und sichern maximalen Grip in nassen Ecken. Der breite Mittelbereich bedeutet Gummi auf dem Boden und garantiert somit beste Traktion und Stabilität in der Geradeausfahrt. Unter den neuen technischen Lösungen für den Diablo Rosso Corsa spielen die neuen Laufflächenmischungen eine zentrale Rolle. Die Mischung am Vorderreifen sorgt für maximale Stabilität beim harten Anbremsen sowie beim Herausbeschleunigen. Dieses Konzept von "hohem Grip bei hoher Steifigkeit" wurde durch die Kombination von Mischwerkzeugen erzielt, welche die Haltbarkeit und die Nasshaftung des Profils verbessern.
 
http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010249/DiabloRossoCorsa2.jpg
 
Die differenzierten Mischungen zwischen Reifenschultern und Reifenmitte am Hinterreifen verleihen dem Reifen beste Performance auf der Rennstrecke und lange Lebensdauer auf der Straße. Eine hohe Laufleistung in der Reifenmitte wird über Materialien mit einer hohen mechanischen Widerstandskraft erreicht, während die hoch hysterese Schultermischung stetige Rückmeldung über den Grip und maximale Traktion auch in größter Schräglage gewährleistet. In der Reifenmitte wurde die Mischung von der Erfahrung mit dem Diablo Rosso abgeleitet, ist aber noch sportlicher. Die Pirelli Ingenieure setzen spezielle Harze und Weichmacher ein, um die beste Balance zwischen Nass- und Trockengrip sicherzustellen. Des Weiteren wird die Mischung in einem speziellen Prozess vulkanisiert, um den Verschleiß zu minimieren und Langlebigkeit zu erhalten .Die auf den Erfahrungen in der Superbike-WM basierende 100%ige Rußmischung in den Reifenflanken ist weniger steif, speziell bei mittleren Temperaturen, was eine schnelle Aufwärmphase erlaubt und den Unterschied zur Temperatur in der Reifenmitte verringert – für einen linearen Übergang zwischen den beiden verwendeten Mischungen. Darüber hinaus ist der Diablo Rosso Corsa genau wie der Diablo Rosso II personalisierbar mit speziellen Gummi-Labels, die auf bestimmte Plätze auf den Seitenwänden angebracht werden können. Jeder Fahrer kann auf www.pirelli.com sein eigenes kundenspezifisches Label kreieren und diese dann direkt per Post nach Hause geliefert bekommen.
 

Interessante Links:

Text: 1000PS
Fotos: Ducati, Pirelli

Autor

Bericht vom 17.10.2013 | 11.954 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Ducati Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts