Kopfschutz von GIVI

Anzeige
GIVI steht in den Köpfen von Moped- und Motorradfahrern fast ausschließlich für Koffer und Topcases sowie die dazugehörenden Halterahmen. Praktisch, solide, reisetauglich.


Kompetenz bei Motorrad und Kunststofftechnik lässt sich aber ebenso gut in praxisgerechte Helme umsetzen - Legionen von Rollerfahrern in italienischen Großstädten wissen das längst.

Bedienten die ersten GIVI-Jethelme mit ihren Pastellfarben noch eindeutig die Retrowelle, so wird mit den "H10"-Modellen jetzt ernst gemacht: Kantiges Design, trendige Mattfarben, guter Sitz und hochwertige Beschläge für Belüftung, Verschluss und Visiermechanik sprechen nun auch Stadtindianer, Tourer und chronische Kinnbügelhasser jenseits von Mopedgeschwindigkeiten an.

Mit den richtigen Accessoires wird es optisch sogar richtig cool. Die optionale "Jetmask" lässt sich auf jeden GIVI-Jethelm nachrüsten, sieht nach wildem Streetfighter aus - und verhindert neben dem Anlaufen des Visiers an der Ampel, dass bei Autobahntempo einschlagende Insekten dem Reiter eine dicke Lippe verpassen. Ganz nebenbei friert auch bei kühlerem Wetter nicht gleich die Futterluke ein...

 

www.givi.it



Autor
el capitan

EL CAPITAN

Weitere Berichte

Bericht vom 04.01.2007 | 13.656 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Roller Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts