Trackdays Brünn Mai 2022

1000PS Bridgestone Trackdays in Brünn

Ehrgeizig und euphorisch ging die 1000PS Community an den Start. 2 Tage Speed und Adrenalin auf der Rennstrecke in Brünn.

Werbung
powered by HONDA AUSTRIA Branch of Honda Motor Europe Ltd
Mehr erfahren

Es ist immer wieder eine Freude und erinnert ein wenig an kleine Kinder im Spielzeugladen. Der Moment wenn die Jungs und Mädels ins 1000PS Anmeldebüro kommen und sich ihren 1000PS Trackdays Sticker abholen. Dieser Sticker ist der Eintritt ins Glück! Damit darf man sich zwei Tage lang nach Herzenslust auf der Rennstrecke austoben.

Glückshormone entschädigen für die weite Anreise

Bei den 1000PS Bridgestone Trackdays herrscht eine entspannte Atmosphäre. Hier steht der Spaß im Vordergrund. Denn wir fahren keine Rennen - wir genießen die Freiheit auf der Strecke. Diese Freiheit ist gerade in Brünn immer wieder eine unglaublich intensive Sache für unsere Neueinsteiger. Denn hier fahren viele von unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern das erste mal in ihrem Leben auch wirklich hohe Geschwindigkeiten auf ihrem Motorrad. Das Strahlen in ihren Gesichtern ist der Treibstoff für unsere zukünftigen Events. Doch es sind nicht nur die Geraden welche hier für hohe Geschwindigkeiten sorgen. Auch die relativ weiten Kurven sind für viele Fahrerinnen und Fahrer echtes Neuland. Wo kann man draussen auf echten Straßen solche Geschwindigkeiten in hoher Schräglage fahren? Die Überwindung ist teilweise etwas grausam, doch die Glückshormone entschädigen in vollem Maße.

Anzeige

Kostenlose Fotos bei den 1000PS Trackdays

Bei allen 1000PS Bridgestone Trackdays gibt es kostenlose Fotos von allen Fahrerinnen und Fahrern zum Download auf 1000PS. Hier sind alle Fotos von euch - für euch.

1.300 perfekte Kurven

Trackdays sind ein ausgesprochen aufwendige Freizeitbeschäftigung. Die Anmeldung bei unseren 1000PS Bridgestone Trackdays muss man Monate vor dem Event platzieren und bezahlen. Danach muss man privat alles sortieren damit man sich 2-3 Tage Auszeit nehmen kann. Das Motorrad und die Ausrüstung muss perfekt vorbereitet sein. Frische Reifen, top Service und es darf bei der Kleidung nichts zwicken - es muss einfach alles passen. Danach folgt die teilweise relativ weite Anreise zur Strecke. Doch am Ende packt das Fieber den Großteil der Ersttäter. Denn in den folgenden 2 Tagen fährt man rund 1.300 mal durch eine wunderbar asphaltierte Kurve. Eine Kurve ohne Gegenverkehr, ohne Rollsplit und ohne drohende Hindernisse am Kurvenausgang. Man genießt die Schräglage, erfreut sich am Speed am Kurvenausgang und kostet das Teil einfach richtig aus - 1.300 mal! Bis man draussen auf den Straßen 1.300 wirklich großartige Kurven mit vollem Speed durchfahren kann benötigt man vermutlich die ganze Saison. Hier auf der Rennstrecke kriegt man die Kurvenladung pur serviert - in 2 Tagen!

1000PS Crew bei den 1000PS Trackdays

Auch wir von 1000PS nutzen die Trackdays immer gerne für intensive Erlebnisse im Grenzbereich. Ich selbst genoss die Kurven im Sattel meiner aufwendig aufgebauten Honda Fireblade. Mex pilotierte unser aktuelles Umbauprojekt auf Basis einer Ducati Streetfighter V4 S.

Ducati Streetfighter V4 TuneUp 1000PS
Immer mit dabei! 1000PS Mex - diesmal mit der Ducati Streetfighter V4.

Nervenkitzel Wetterbericht - alle Angaben ohne Gewähr

Ein echter Nervenkitzel ist natürlich immer wieder das Wetter. Am ersten Tag genossen wir perfekte Bedingungen. Doch für den Nachmittag vom zweiten Tag wurde eine steigende Wahrscheinlichkeit von Regen prognostiziert. Manchmal stimmen die Vorhersagen - manchmal aber auch nicht. Wir von 1000PS sind natürlich immer vor Ort und in sehr vielen Fällen wurde aus einer schlechten Vorhersage ein großartiger Tag. Diesmal war das Wetter am zweiten Tag jedoch besonders heimtückisch. Der Vormittag war großartig, zu Mittag gab es leichten Regen. Eigentlich sah es so aus als würde es schlechter werden, doch der Regen war bloß von kurzer Dauer. Am Ende wurden die Optimisten belohnt. Sie könnten am Nachmittag auf der leeren Strecke noch trockene Turns fahren. Denn sehr viele Teilnehmerinnern und Teilnehmer traten die Heimreise etwas zu früh an.

Viel zu tun haben unsere 1000PS Bridgestone Instruktoren bei den Trackdays in Brünn. Denn hier sind die Geschwindigkeiten hoch und die Kurven sehr lange. Es ist wichtig, dass man richtig am Motorrad sitzt und klarerweise muss auch die Blicktechnik passen. Die Einsteiger fahren am Vormittag ihre Runden gemeinsam mit den Instruktoren und kleben an ihren Lippen. Die Einsteiger gehen meistens mit einer gesunden Portion Respekt an das Vorhaben ran. Hier gibt es selten Stürze. Diese sind in den schnelleren Gruppen häufiger - oft eine Folge von einer Unaufmerksamkeit oder leider auch aufgrund von banalen Fehlern. Doch durch die breite Strecke hat man hier in Brünn viele Optionen die Linie nochmal zu korrigieren und selbst bei gröberen Fehlern kann man oft noch einen weiten Bogen fahren und die Kiste sicher zurück ins Fahrerlager bringen.

Testbikes von Aprilia vor Ort

Im 1000PS Fahrerlager herrscht immer ein munteres Treiben. Einerseits putzen die Leute gerne an ihren Motorrädern rum. Aber natürlich gustieren sie auch bei den 1000PS Testfahrzeugen. Auch diesmal wieder war Aprilia Österreich mit einer kleinen Flotte an Testfahrzeugen vor Ort. Für die Strecke stand die Aprilia Tuono und die RSV4 zur Verfügung. Mittlerweile gibt es die Tuono ja in zweifacher Ausfertigung - einmal in groß als V4 und einmal in klein als Zweizylinder mit 660ccm.

Für frische Reifen sorgte wie immer der Reifendienst der Firma Zweiradprofi Pauer. Die ganze 1000PS Truppe freut sich schon wieder auf die folgenden Termine. Bis dann!

Bericht vom 24.05.2022 | 2.409 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts