Kontaktieren

E-Mail senden...

Beschreibung

FTW-Fuck The World ein Name, der schon an vielen Bikes verliehen wurde

Auch AntiEgos übernahm diesen Namen um eine Harley Davidson Softail aus dem Jahre 1992 komplett neu aufzubauen, unter dem Motto Fuck The World. Ein Old-Style-Bike bei dem kein Teil unangetastet blieb.

Zuerst suchten sie ein passendes Moped, welches ihren Vorstellungen im weitesten Sinne gerecht wurde. Ein Sprichwort sagt: Man muss nichts Neues erfinden, dass schon in vielen Formen am Markt vorhanden ist. Sie fanden es auch. Das Erscheinungsbild war ok aber die Verarbeitung nicht mehr ganz zeitgemäß, eine echte Herausforderung.

Von Dellen und Rost übersät, zerlegten sie die Harley, um ihr ein neues Leben einzuhauchen. Da auch ihr Budget nicht allzu groß war, versuchten sie mit individuellen Ideen ein schönes durchdachtes Custom Bike auf zu bauen.

Es sollte wie schon eingangs erwähnt einen Old-Style Look bekommen und auf einige Harley Stilrichtungen hinweisen, wie das Panhead Billy Boy Primärcover, die Shovel Rocker Boxen und auch ein gut dazu passendes Scheinwerfergehäuse im ultracoolen Vintage Look, all das fanden sie im Raw (satiniert) Design bei EMD - Esteves Motorcycles Design.

AntiEgos MCB wollte nicht zu viel Chromteile verbauen, ein Augenmerk, welches sich in vielen Teilen widerspiegelt.
Um auch das Chrom bei der linken und rechten Fußrasteranlage, sowie des Bonanza Ape-Lenker`s bis hin zu den Bedienelementen zu vermeiden, entschieden sie sich die Teile sandstrahlen zu lassen und mit Klarlack zu überziehen um die Rostbildung zu vermeiden. Dieser Effekt fügt sich perfekt in die Optik des geplanten Bikes ein.

Ganz geil fanden sie die Grips Go Baby go von Wannabe-Choppers, die hervorragend zu dem Stil passen.

Auch die Stilrichtung mit der satinierten Oberfläche sollte sich ebenfalls über die Blinker erstrecken und Rene AntiEgos wurde bei Thorsten von Runaway-Choppers fündig, welche extra für das Bike angefertigt wurden und sogar in Betracht gezogen wurde diese im Sortiment aufzunehmen.

Die Elektrik, hier spricht man von einer Potpourri aus verschieden Farbdrähten in einem Strang, wurde eine ganz besondere Herausforderung. Es galt herauszufinden, welches Kabel für welche Funktion vorgesehen war. Während dieser Mühen wurden sie beim Hauptscheinwerfer mit einer Überraschung belohnt, ein Pflaster als Steckverbindung und Halterung.

Die Sissy Bar und das zarte Hinterteil sollte eine Anspielung der 70er Jahre sein, sowie die kurzen, tiefen Fender.

Für die Farbgebung konnten sie einen der besten Airbrush Künstler der Szene gewinnen, Koryphäe Paintoholic Pablo Spitzer. Es hat sehr viel Zeit gekostet die verbeulten Bleche wieder in ihre beste Form zu bringen, von Modellieren", Cleanen, Füllern, Schleifen bis hin zum Grundieren damit man endlich das neue Lackkleid auftragen konnte. Um den Motto Fuck The World gerecht zu werden, entschieden sie sich mit Absprache von Pablo für die Farbe Ochsenblutrot" mit einem feinen linsenförmigen Silberpigment, um auf seriöse Art und Weise ein "altes" Blech zu imitieren, welches in einem beeindruckenden Paint dargestellt wurde. Das Fuck The World Logo wurde im Glanz aufgebracht, damit es aus der matten Umgebung heraussticht. Einfach nur geil, denn das Auge nimmt sofort Kontakt mit dem Logo auf.

Auch die Sattlerarbeit, welche von Lucky Bastard Leather Alexander Weiß gefertigt wurde ist eine Wucht. In Zusammenarbeit mit Pablo Spitzer wurde die Farbgestaltung perfekt abgestimmt und der Solo Sattel mit einer Karo-Polsterung und einem Schnitz-Schriftzug AntiEgos überzogen.
Einfach gesagt ein brachiales Design.

Auf den Weißwandreifen fehlte nur noch der Schriftzug Fuck The World AntiEgos um das Design von "AntiEgos MCB FTW" Bike abzurunden.

Fazit: Ein am Anfang mit Rost und Dellen überzogenes Bike wurde mit sehr viel Leidenschaft und stimmigen Design wieder zum Leben erweckt .

Technische Details:
Customizer: AntiEgos MCB

Basis: H-D Softail Custom FXSTC, Bj. 1992
Motor Typ: 1340 EVO
Luftfilter: Breather Style
Zylinderkopfdeckel: EMD Esteves Motorcycle Design
Vergaserdeckel: Bitwell
Zündung: HD & Eigenbau
Primärdeckel: EMD Esteves Motorcycle Design
Auspuffkrümmer: Spock Motorcycle
Endtopf: Penzl manuell verstellbar
Räder: vo. 21 Speiche, hi. 16 Speiche
Bremse vo.: Performance Machine
Fender: Eigenbau
Lenker: Bonanza
Griffe: Wannabe Choppers
Armaturen/Hebel: HD modifiziert
Instrument: HD
Fußrastenanlage: H-D modifiziert
Pedale: Rocket INC. Lucifers
Scheinwerfergehäuse: EMD Esteves Motorcycle Design
Rücklicht: RunawayChoppers
Blinker: RunawayChoppers
Sattel: Lucky Bastard Leather
Diverse Cover: Dock 66 / Wannabe Choppers
Fender: Eigenbau
Seitlicher Kennzeichenhalter: Eigenbau
Lackierung: Paintoholic Pablo Spitzer

Umbau-Daten

Umbau-Stil
Chopper

Bewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor.

Hier einloggen und diesen Umbau bewerten

Eingetragen am 08.11.2018

Alle Angaben ohne Gewähr.
Tippfehler und Irrtümer vorbehalten.

Du bist ein Schrauber?

Präsentiere der 1000PS Community dein individuelles Projekt.

Zeig deinen Umbau