3in1 Motorrad-Textilanzug Modeka Panamericana 2 im Test

Für Globetrotter und Abenteuerer

Das neue Flaggschiff von Modeka, der Panamericana II Textilanzug, wurde von uns in der Saison 2022 fleißig getestet. Eignet sich die Textilkombi tatsächlich für die Weltumrundung?

Anzeige

Entwickelt wurde der Anzug für Globetrotter von zwei echten Weltreisenden, dem polnischen Paar Marta und Lukasz alias den Dream Catchers. Auf ihren Reisen musste sich die Textilkombi tagtäglich unter den unterschiedlichsten Bedingungen beweisen und alle Erfahrungen flossen in die Entwicklung des finalen Panamericana 2. Gute Voraussetzungen, doch wir überprüfen die Features des Modeka Flaggschiffs lieber selbst. Eine Weltreise ging sich zwar nicht aus, aber einige Tausend Kilometer haben wir doch abgespult

Features und Funktionen der Modeka Panamericana 2

Zuerst ein kleiner Exkurs zu den Funktionen des Modeka Panamericana 2. Das Hauptmaterial besteht aus 750D Tactel Material, ein Polyamidstoff, der gleichzeitig abriebfest und dennoch weich sein soll. Die Sturzstellen, also Schulter, Ellbogen, Hüfte und Knie, sind mit 1000D Cordura verstärk. Innen am Knie und Bein schützen Lederverstärkungen und hitzeresistentes DuPont KEVLAR vor Hitze. Die Protektoren am Rücken, Schultern, Ellbogen und Knie sind Level 2, die Hüftprotektoren Level 1. Glücklicherweise kamen auf unseren Reisen die Sicherheitsfeatures nie zum Einsatz, dennoch beruhigt es, sich auf hochwertige Level 2 Protektoren verlassen zu können. Ein Burstprotektor ist nachrüstbar.

Zusätzlich zum Sicherheitsaspekt bietet der Panamericana 2 Textilanzug mit Taschen, Belüftungsschlitzen und Innenjacken auch Komfort und Vielseitigkeit. Den Nutzen dieser zeigen wir aber am besten an praktischen Beispielen.

Anzeige

Gewappnet für die Kälte und Hitze der Alpen? - Modeka Panamericana 2 Motorrad-Textilkombi

Gegen Ende der Motorrad-Saison 2022 machte die 1000PS-Redaktion eine Tour nach Südtirol. Eine gute Gelegenheit, um die Vielseitigkeit der Modeka Panier praxisnah zu testen. Zu viert geht es Anfang September auf einer Kawasaki Ninja H2 SX SE, Honda NT1100, Triumph Tiger 1200 Rally Pro und Suzuki GSX-S 1000GT auf kurvigen Straßen gen Südwesten. Der Spätsommer zeichnet sich im Hochgebirge durch stark schwankende Temperaturen aus. Beim Start in den Tag zeigt die Temperaturanzeige im Display oft nur einstellige Grade, tagsüber klettert das Thermometer aber auch mal deutlich über 20 Grad, vor allem auf der italienischen Seite der Alpen.

Modeka Panamericana 2 Motorrad-Textilanzug
Die großen Belüftungsklappen und -reißverschlüsse sorgen für Komfort bei hohen Temperaturen.

Für kalte morgen besitzt die Panamericana 2 Textilkombi eine Midlayer Jacke, die nebenbei abends in "zivil" auch einzeln getragen werden kann und ganz schick aussieht, und ein einzippbares Thermofutter für die Hose. Zusätzlich schützt eine Sympatex Membran gegen Regen und Wind. Diese Membran wird innen in die Jacke gezippt und ist atmungsaktiv, wasser- und winddicht. Die Wassersäule beträgt laut Modeka 45.000 mm. Voll eingepackt, also mit Thermolage und Membran, lassen sich auch niedrige einstellige Temperaturen gut aushalten. So sind selbst die Autobahnetappen bei 3 Grad keine Tortur. Früher oder Später segnen uns die Zweiradgötter doch noch mit Sonnenschein und vor allem in den Täler hat die Sonne noch Kraft. schnell wird es heiß, die extra Lagen entfernt und selbst das reicht zur Mittagszeit nicht. Da kommen die Airdraft-Belüftungsklappen des Panamericana 2 nur recht. An Brust und Oberschenkeln befinden sich zwei Klappen, die dank der Magnethalterungen auch mit dickeren Handschuhen einfach zu bedienen sind, auch einhändig während der Fahrt. Zusätzlich sind auch noch mehrere Belüftungsreißverschlüsse strategisch auf der Textilkombi verteilt, wodurch eine angenehme Brise Fahrtwind durch die Kombi pfeifen kann.

Stauraum und Tragekomfort der Modeka Panamericana 2 Motorrad-Textilkombi

Fünf Außentaschen und drei Innentaschen hat allein die Panamericana 2 Jacke, zwei davon wasserdicht, und vier Taschen die Hose. Sehr praktisch wenn man wie wir Journalisten mit Kameraequipment und anderem Kleinzeug überladen ist. Nutzt man den üppigen Stauraum, dann kann es aber schon mal etwas eng um Brust und Bauch werden. Hängt natürlich auch von der Form und Härte der verstauten Gegenstände ab, doch gerade bei den zusammengekauerten Sitzpositionen auf der Kawasaki und Suzuki bleibt nicht viel Platz für die Taschen und Inhalt. In Anbetracht der Tatsache, dass die Panamericana 2 jedoch hauptsächlich von Reiseenduro-Piloten getragen wird, ist dieses Manko zu vernachlässigen.

Modeka Panamericana 2 Motorrad-Textilanzug
Vorne, an der Seite und hinten - Die Panamericana 2 ist voll mit Taschen. Sehr praktisch!

Von diesem Sonderfall abgesehen ist der Tragekomfort der Modeka Kombi sehr gut. Stretcheinsätze geben den Protektoren in Beugeposition der Gliedmaßen den nötigen Raum, sorgen für Bewegungsfreiheit und Verstellmöglichkeiten an Armen, Beinen und Hüfte ermöglichen die Präzisierung der Passform. Positiv fallen mir auch der Kragen- und Ärmelabschluss aus Neopren auf. Viele Textilkombis bauen auch dort auf das zwar robuste, doch auf nackter Haut nicht allzu angenehme Außenmaterial. Mit Neopren an diesen Stellen hat der Panamericana 2 eine einfache, doch sehr angenehme Lösung für dieses Problem.

Keine Nachteile? - Fazit zur Modeka Panamericana 2 Motorrad-Textilkombi

Wirkliche Nachteile oder Schwachstellen der Modeka Panamericana 2 Textilkombi konnte ich nicht feststellen. Die Funktionen sind praktisch, die Verarbeitung gut, die Fahrten mit der Kombi angenehm und der Einsatzbereich breit. Auch ist positiv hervorzuheben, dass die Panamericana 2 Kombi auch im Damenschnitt verfügbar ist und die gleichen Features bietet, die das Herren-Modell. Das ist mit Blick auf andere Marken und Modelle leider nicht selbstverständlich.

Modeka Panamericana 2 Motorrad-Textilanzug
Der innenliegende Regen- und Windschutz hält dicht, doch die außenliegende Jacke wird nass. Kein unübliches Konzept bei Textilkombis, aber trotzdem in manchen Situationen suboptimal.

Einzig vom Konzept mit innenliegendem Wasserschutz an sich bin ich nicht der größte Fan, das ist aber fast schon eine Glaubensfrage und hat nichts mit dem Modeka Anzug direkt zu tun. Wenn es auf Touren regnet, bevorzuge ich es die regendichte Schichte außen zu tragen, da so auch die Jacke selbst trocken bleibt. Bei Systemen wie der Panamericana 2 bleibt man zwar als Fahrer trocken, doch spätestens in der Unterkunft muss man sich mit der durchnässten Jacke und Hose auseinandersetzen. Für eine 3in1 Textilkombi schlägt sich die Panamericana 2 von Modeka aber nahezu perfekt und ist als praktische und komfortable Bekleidung geeignet für alle Motorradtourer da draußen.

Autor

Bericht vom 23.01.2023 | 3.282 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts