Yamaha All Terrain Tour 2019

Yamaha All Terrain Tour 2019

Wenn "Arbeitsgeräte" immer so viel Spaß machen würden!

Yamaha tourt mit ihren ATV's und Side-By-Side‘s durch Europa und machte erstmals einen Stopp in Österreich. Mit diesen Geräten macht dann auch die Arbeit mal so richtig Spaß.

Ich bin ja schon mittlerweile weit über 20 Jahre schwer offroad-lastig unterwegs. Immer zu 100% auf zwei Rädern. Aber der Horizont für ATV's und Side-By-Side's hat sich für mich bislang einfach noch nicht eröffnet. Es war einfach noch nicht die Gelegenheit da. An genau diesen Umstand dürften ein paar schlaue Marketingstrategen bei Yamaha auch gedacht haben und haben versucht ihre umfangreiche Produktpalette mit der All Terrain Tour unters Volk zu bringen. Zu Gast war die Tour vergangenes Wochenende in Heidenreichstein bei der Firma B30 Motorfun. Cheffe Martin Tauber ist hinsichtlich Offroad und Action schwer verseucht, hat eine richtig fette Firma hingestellt mit Werkstatt, Verkauf, Lounge und Restaurant. Unweit von der Firma gibt‘s ein feines Testgelände, das für die Art von Fahrzeugen perfekt geeignet war. Die Modellpalette von Yamaha ist in dieser Fahrzeugsparte einfach überwältigend. Ich war zugegeben am Anfang etwas überfordert. Martin Tauber hat aber dann mit seiner 20 Jahre langen Erfahrung gleich mal Licht ins Dunkel gebracht. Vorweg sei erwähnt, dass die Sport Ausführungen der ATV's und Side-By-Sides nicht am Start waren, sonst wäre die Auswahl fast schon ausgeufert.

ATV's - Yamaha Grizzly und Kodiak

Bei den ATV's wird zwischen den beiden Varianten Grizzly und Kodiak unterschieden. Obwohl der Grizzly das eigentliche Arbeitstier ist, wird er als absolutes Allroundtalent verkauft, hat einen mehr als kräftigen 700ccm Motor und alles an Board was notwendig ist (Allrad, Sperre, el. Servo) und ist mit allem aufzurüsten, was nur irgendwie praktisch eingesetzt werden kann - Träger, Seilwinde, Taschen, Halterungen,... Quasi der kleine Bruder des Grizzly's ist der Kodiak. Mit etwas abgespecktem Fahrwerk und auch mit einer 450ccm Variante zu haben, spielt er fast in der selben Liga. Liegt zwar preislich etwas unter dem Grizzly, aber angesichts der Robustheit und Ausstattung des Grizzly‘s eigentlich die erste Wahl in der starken Hubraum Variante. Ich hatte ja zu Beginn etwas Bedenken bezüglich umkippen und Fahrwerk bei den ATV‘s. Aber ich war mehr als überrascht, wie die Yamaha ATV's alles unter deren Fahrwerk und fetten Reifen wegbügeln. Auch der Kodiak! Ebenso bei Sprüngen, die werden einfach absorbiert! Auch war das 450er Kodiak von der Motorleistung bei den schnellen Passagen ausreichend, im engen Waldabschnitt sogar etwas flinker durch eine leichtgängigere Lenkung. Aber, wenn der 700er Motor auf der Geraden anschiebt, dann kann halt Hubraum durch nichts ersetzt werden.

Anzeige

Side-By-Side Yamaha Viking SBS und Wolverine

Bei den Side-By-Sides ist der Unterschied zwischen Freizeit und "Arbeit" dann doch um einiges größer. Das Viking SBS ist der Lastenesel, bietet eine Ladefläche in Europaletten-Format, die sich kippen lässt mit 272kg Nutzlast! 2WD, 4WD, Untersetzung und Differenzialsperre passen für jeden Arbeitseinsatz. Übrigens ist der Viking sogar ein Dreisitzer mit Dach und Windschutzscheibe, also ein echtes Universalgerät. Auf der Freizeitseite stand dann der Wolverine. Mein absoluter Liebling! Auch von der Optik her. Schaut schon so richtig böse und giert nach Schotterstraßen und Waldwegen. Bin schon ständig am überlegen, wie ich so ein Fahrzeug zu Hause rechtfertigen könnte? War einfach ein unglaublich lässiges Spielzeug. Der 2 Zylinder mit 850ccm zieht richtig gut durch und im 2WD Modus schaffte sogar ich Drifts wie der Röhrl in seinen besten Zeiten. Das Fahrwerk ist gegenüber dem Viking auch viel hochwertiger, schluckt auch Sprünge weit lockerer weg, ohne dass die Bandscheiben leiden müssen. Und trotzdem hat er eine ordentliche Ladefläche und kann auch wie alle anderen Modelle, mit Schneeschild oder Seilwinde aufgerüstet werden. Die Differenzialsperre war übrigens nirgends auf der Strecke notwendig, da reichte der normale Allrad schon völlig aus. Da geht noch richtig was!

Die Qual der Wahl- Editionen Zubehör und Mehr

Sowohl bei den ATV's als auch bei den SBS's gibt‘s verschiedenste Farben und Ausstattungen mit Alufelgen oder Sondereditions. Wie schon Anfangs erwähnt, eine unglaublich große Auswahl. Da ist für jeden Geschmack, Gebrauch oder Spaß etwas dabei, da gibt‘s keine Ausreden mehr. Und übrigens, auch wenn der Markt bei den ATV's aus Fernost preislich überschwemmt wird, am Ende des Tages hat Qualität einfach ihren Preis. Wer ein Sorglospaket für lange Zeit haben möchte, ist mit japanischer Qualität immer noch am besten bedient. Und dort, wo die Geräte ihren natürlichen Lebensraum haben, möchte keiner einen technischen Defekt haben! Da zählt Zuverlässigkeit und Performance!

Ja, leider g...! Hätte nicht gedacht, dass 4 Räder im Gelände auch so viel Spaß machen können. Der 700er Grizzly und der Wolverine haben's mir schwer angetan! Träume schon von Ausfahrten im Flanell Hemd und gelben Lederhandschuhen, zweier Bäck an (Feldschuh schwer) und der Motorsäge hinten drauf, um eben zu tun, was ein Mann tun muss!

Alle Infos und noch mehr unter: https://www.yamaha-motor.eu/at/de

Autor

Anzeige

Bericht vom 16.10.2019 | 3.649 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Yamaha Motorräder

Weitere Yamaha Motorräder
Weitere Neuheiten