Husaberg Training

Anzeige
Arlo wird zum Supermoto Trainingslager entsandt, unfreiwillig - jedoch ist der Chef mächtiger als die Angst auf der Goschn zu liegen.

Supermoto Trainingslager mit Schruf

Husaberg bei Hanson.

Oida druck nieder, s'muass schräger werden!
 
Eigentlich hielt sich die Freude über die Einladung von Husaberg zum Supermoto Training mit SM Urgestein Hanson Schruf in Grenzen. Die schräge Fahrerei, das oage derquer Dahindriften und dann noch mit glatzerten Reifen über den Offroad Parcours - die besten Vorraussetzungen, um endlich wieder ordentlich auf die Gosch'n zu fliegen und dabei unseren Dauertester, die wunderschöne Husaberg FS 570, zu entstellen. Nichtsdestotrotz wurde mir die Entscheidung von Chef Nasty mit den Worten, "Fix fahrst hin, schau aber bitte, dass jemand a Kamera auf Dich hält, wennst detonierst - wir brauchen wieder leiwandes Material" abgenommen. Also machte ich mich mit der Husaberg und meiner E-Card auf dem Weg zum Supermoto Trainingslager von Hanson Schruf.
 
Vor jedem Sektionstraining wird ausführlich erklärt, danach vorgezeigt und schließlich selber versucht.
 
Austragungsort des Supermoto Trainings ist ein aufgelassener russischer Militärflughafen in Tököl (ca. 10 Km südlich von Budapest). Auf dem riesigen Areal befindet sich neben der SM Strecke, einem Paintball Areal, ein Fahrsicherheitszentrum, eine Kunstflugschule sowie ein ehemaliges (?) Trainingslager des KGB. Das Gelände bietet ausreichend Platz für einen lässigen Offroad Part, einen schön asphaltierten Onroad Parcours sowie einen aus Betonplatten bestehenden Platz für Trockenübungen.

Als Mitarbeiter von 1000PS tut man ja praktisch den ganzen Tag nichts Anderes als motorradfahren, ergo sind die 1000PS Hackler auch Weltmeister, wenn's ums Fahren geht. Theoretisch zumindest, praktisch zeigte mir Hanson beim Trainingslager meine Fehler auf und das sind sehr sehr viele. Kurz gesagt mache ich eigentlich alles falsch. Schon nach den ersten drei Einführungsrunden winkte mich Hanson raus und erklärte mir, was die grundlegendsten Fehler sind.
 

Ready to Race in 5 Minuten - Husaberg FS 570. Auch wenn sie mittlerweile nicht nur alltagstauglich aussieht, sondern auch tatsächlich zum Wurschtsemmelholen verwendet werden kann, lediglich Blinker, Spiegel und Lichtanlage unterscheiden die straßenzugelassene FS 570 von einem Vollblut Racer. Wer ihr die für die Verkehrstauglichkeit notwendigen Teile abnimmt, der kann damit sofort an seinen Startplatz rollen. Ideales Gerät für die Hobbyklassen im Intercup. Im Alltag ununterbrochener Dauerspaß.
 [googleadlarge]

Video vom Trainingslager mit Tipps vom Profi

 

 

Fehler #1

Sitzposition zu weit hinten. Damit es jemals was mit dem Andriften in die Kurve wird, muss das Hinterrad möglichst entlastet werden, also Arsch nach vorne. Als Hilfe dient hier eine StepUp Sitzbank. Eine Stufe in der Sitzbank verhindert, dass man während der Fahrt zu weit nach hinten rutscht.

Fehler #2

Beinschluss offen. Um eine optimale Verbindung mit dem Motorrad zu bekommen, müssen die Beine ständig am Tank anliegen. Auch wenn in der Kurve der Fuß abgestellt wird, muss das Knie ständig am Tank anliegen.

Fehler #3

Andriften mit blockierendem Hinterrad. Andriften in die Kurve macht nur Sinn, wenn die Geschwindigkeit des Hinterrades am Kurvenscheitelpunkt die Fahrgeschwindigkeit erreicht hat. Dazu sollte beim Andriften der Hinterreifen etwa die halbe Fahrgeschwindigkeit erreicht haben. Das wird durch das richtige Zusammenspiel aus Betätigung von Vorderradbremse, Hinterradbremse und Kupplung erreicht. Ein blockierendes Hinterrad sieht zwar fürs Foto lässig aus, bringt aber nix.
 

Während des freien Fahrens beobachtet Hanson die einzelnen Teilnehmer, erklärt ihnen ihre Fehler
und gibt ihnen sinnvolle Tipps, um schneller zu werden.
 
Damit die richtigen Bewegungen am Motorrad auch in Fleisch und Blut übergehen, müssen sie einige Male trainiert werden. Bei Hansons Trainingslager passiert das mit Hilfe von Sektionstrainings. Dabei werden bei relativ niedriger Geschwindigkeit Bewegungsabläufe immer und immer wieder trainiert, sozusagen im Drill. Die Abläufe werden somit vertraut und prägen sich in den Köpfen der Teilnehmer ein.
Ein elementarer Bestandteil der Sektionstrainings ist, Vertrauen in das Motorrad zu gewinnen. Erreicht wird dieses Vertrauen durch simple Kreisfahrten - egal ob stehend oder sitzend, schon nach einigen Runden hört man bei den ersten Teilnehmern das Kratzen der Fußrasten am Boden. Zusätzlich unterstützt wird das neu gewonnene Vertrauen durch den irren Grip auf der Trainingsstrecke. Schon nach wenigen Minuten krächzt nahezu jeder Teilnehmer mit den Fußrasten über den Asphalt.
   
Richtiges Anbremsen. Falsches Anbremsen.
Ruck zuck Anti Hopping Einbau - der Chef "Hanson" greift zum Werkzeug und baut die neue Kupplung in wenigen Minuten ein. Sektionsübung im Offoad Part - Wofür die Übung aber im Konkreten gut war, kann ich mir jetzt auch nicht erklären.
Erlkönig in Ungarn - die ersten Fotos einer Yamaha Supermoto im Streetfighter Trim. Morgenstund' hat Gold im Mund - was aussieht wie Morgengymnastik fällt laut Amnesty International unter Folter.
Gegessen wird auf der Strecke - auch wenn's nicht nach Haubenlokal ausschaut, gschmeckt hat's sehr leiwand. Sehr feiner Offroad Part - Table mit abfallender Landerampe, somit kann fast nix passieren.
Relaxte Atmosphäre im Fahrerlager. Ausbilder macht vor - Hanson bei der Demonstration der richtigen Fahrtechnik.
 

Am sichtbarsten wird die korrekte Fahrtechnik jedoch im Offroadpart, schon kleine Änderungen an der Körperhaltung bewirken den Unterschied zwischen Sieg und (im wahrsten Sinne) Niederlage. Eigentlich ganz arg welchen Grip die glatzerten Reifen auf dem losen Untergrund aufbauen können. Auch hier wieder die wichtigste Aufgabe, vertraue deinem Motorrad und lerne sein Verhalten kennen. Und wie immer beachten - Druck auf's Vorderrad und die richtige Haltung am Motorrad. Das jeweils Gelernte wird dann am Nachmittag beim freien Fahren und einem Rennen in die Praxis umgesetzt.

Insgesamt besuchten 17 Teilnehmer Hansons Supermoto Training, vom Neueinsteiger bis zum Intercup Fahrer war alles vertreten. Darunter auch drei Mädels. Wer nun an tollpatschige und schüchterne Tussis denkt, irrt gewaltig, die Mädels geben mächtig Gas und ließen einige andere Teilnehmer während des Rennens ziemlich alt aussehen. Trotz des Rennens ist die Atmosphäre während des ganzen Trainingslagers sehr relaxt und kameradschaftlich. Zusätzlich gefördert wird die lockere Atmosphäre, durch Hanson der stets mit Rat zur Seite steht und niemanden zwingt über sein/ihr Limit zu fahren.
 

Das 3tägige Training widmet sich eher den Einsteigern, sinnvoll aber durchaus auch für ambitionierte Amateure, die selbst beigebrachte Fahrfehler mit diesem Training wieder ausbügeln wollen. Wichtig während des ganzen Trainings sind vor allem die Grundlagen, sprich Sitzposition, Knieschluss und Balance aus Kupplung und Bremse. Diese Grundlagen versucht Hanson mit einfachen Übungen in die Bewegungsabläufe der Teilnehmer einfließen zu lassen. Vor allem aber soll auch das Vertrauen in das Motorrad geschaffen und das richtige Fahrgefühl entwickelt werden.
Das Training ist ein All-Inclusive Training
, sprich es ist für alles gesorgt. Lediglich etwas zu trinken und ein paar Müsli Riegel für die Strecke sollte man mitnehmen.

Hanson hat für die Saison noch ein paar Termine für Supermoto Trainings geplant. Leider stehen zur Zeit aber noch keine konkreten Daten dafür fest. Alle Infos zu den Trainings und die Termine (wenn bestätigt) findet Ihr auf Hanson's Site www.hanson112.com .

Während des Rennens geben die Mädels ordentlich Gas, traurig für die Jungs, die sie an sich vorbeiziehen lassen müssen.
 
 
Als ich NastyNils wieder im Büro traf, musste ich ihn leider enttäuschen - keine massive Brezn und somit auch kein Video vom Sturz. Zur Strafe schickt mich Nasty als Sandsack zum Boxtraining des ansässigen Boxclubs, mal sehen, ob ich da auch so viel lerne wie bei Hansons Supermoto Training.
 


 

Interessante Links:

Text: arlo
Fotos: arlo

Bericht vom 19.04.2010

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus

Empfohlene Motorräder

Weitere Gebrauchte
Weitere Neuheiten