Die GoBeyond-Motorradtour durch den Himalaya

Vom 11. bis 25.8. auf Royal Enfields durch Asiens größtes Gebirge

Die GoBeyond Motorradtour auf Royal Enfield durch den Himalaya führt diesen August entlang einiger der höchsten Gebirgspässe der Welt.

Teilnehmer der GoBeyond-Tour können diesen Sommer über die kurvenreichen Straßen des indischen Himalaya auf einem Royal Enfield Motorrad fahren. Dabei gibt es Blicke auf das majestätische Himalaya-Gebirge, das sich am Horizont erstreckt und so weit das Auge reicht. Um die höchsten Straßen der Welt in dem mondlandschaft-ähnlichen Gebirge bezwingen, brauchen Teilnehmer ein gewisses Maß an Höhenfestigkeit: Gefahren wird nämlich auf der höchsten Straße der Welt 5.359 Meter über dem Meeresspiegel. Diese passiert dabei Kraterlandschaften, Bergquellen und einsame buddhistische Klöster.

Auf Royal Enfields durch das höchste Gebirge der Welt

Neben den höchsten befahrbaren Straßen der Erde und 1000 Jahre alten buddhistischen Klöstern, kommt die Tour an 5 auf über 5000 Metern gelegenen Pässen vorbei, umgeben von Gipfeln mit einer Höhe von 6000 bis 7000 Metern. Zudem sollen Fahrer türkisfarbene Bergseen zu sehen bekommen und die indische Küche verkosten können. Natürlich dürfen dabei nicht die Royal-Enfield-Motorräder vergessen werden, auf denen die Tour gefahren wird. Die Motorräder werden dabei meist auf unbefestigten Straßen bewegt. Zwischendurch sollen auch Teile mit geraden, ebenen Betonstraßen auftauchen, das soll nicht die Regel sein. Fahrer müssen sich vor der Reise auf Unebenheiten, Flussüberquerungen, Schlamm, Sand, Gras, Kies und viele Kurven einstellen. Um nicht ganz allein dazustehen und auch für weniger erfahrene Fahrer etwas zu bieten, sollen das lokale Team und die GoBeyond-Reiseleiter in jeder Situation weiterhelfen können.

Hier gehts zum Reisevideo.

Hard Facts zur GoBeyond Himalaya-Tour 2024

In 14 Tagen sollen 12 davon auf dem Motorrad verbracht werden. Das ergibt insgesamt ca. 1600km, die die Royal Enfield-Motorräder absolvieren werden. Die Tour verläuft dabei innerhalb der indischen Grenzen, in den Regionen Himachal Pradesh und Ladakh. Die genaue geplante Motorradroute sieht wie folgt aus: Manali - Jispa - Sarchu - Pang - Leh - Pangong-See - Nubra Valley - Leh - Dah Hanu - Lamayuru - Leh. Auf der Route erwarten die Teilnehmer vier Pässe über 5000 m, darunter die höchste befahrbare Straße der Erde. Unterwegs sollen die buddhistischen Klöster aus dem Mittelalter Thikse, Hemis, Lamayuru, Shey, Alchi und den größten Salzwassersee in Asien, der Pangong-See auf 4200 Metern auf dem Plan stehen. Nach der Motorradtour soll es zusätzlich die Möglichkeit geben, eine Besichtigungstour mit dem Veranstalter durch das goldene Dreieck Delhi-Agra-Jaipur zu unternehmen. Dort kann unter anderem der Taj Mahal, das Roten Fort, der Jaipur-Palast des Maharadschas von Rajasthan und der Chand-Baori-Brunnen besichtigt werden können. Das genaue Datum der Tour ist vom 11 bis 25 August 2024. Das Motorradpaket enthält 12 Tage Miete der Royal Enfield Bullet 500 oder der neuen Royal Enfield Himalayan. Zur Crew gehören ein ortskundiger Guide, ein GoBeyond-Reiseleiter mit langjähriger Erfahrung, ein Mechaniker sowie ein Begleitwagen. Benzin und tägliche Motorradwartung sind dabei im Preis inbegriffen. 10 Nächte werden in 3-Sterne-Hotels und 3 Nächte in Zelten in Glamping-Stil verbracht. Die Preise für die Reise fangen bei 3290 Euro an.

Das detaillierte Programm für 2024 gibt es unter: www.gobeyond.travel

Autor

Bericht vom 22.04.2024 | 2.348 Aufrufe

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts