MotoGP Assen: Die Berg- und Talfahrt für Yamaha

Quartararo baut die Führung in Assen weiter aus

Vor 11.500 Zusehern holt sich der Franzose Fabio Quartararo seinen vierten Saisonsieg und den letzten Sieg vor der Sommerpause. Teamkollege Maverick Vinales schnappt sich Platz 2, auch wenn es eines seiner letzten Rennen für Yamaha gewesen sein könnte.

Über einen Monat keine MotoGP! Was für Fans die traurigste Zeit des Sommers ist, stellt gleichzeitig die heiß ersehnte Sommerpause für die MotoGP Piloten dar. Bevor es Anfang August zum Back-to-Back Rennen in Österreich geht, stand noch die traditionsreiche Dutch-TT am Programm.

Quartararo ab Runde 1 stark

Maverick Vinales startete von Pole-Position mit seinem Teamkollegen direkt im Nacken. Auch wenn der Start der beiden Yamahas anfangs ebenbürtig erschien, konnte sich Quartararo schon vor Kurve 1 durchsetzen und Vinales sogar blockieren, der folglich auf Platz 5 zurück fiel. Dieses Manöver öffnete für Francesco Bagnaia auf Ducati und Takaaki Nakagami auf der LCR-Honda die Tür und es entstand ein neues Führungs-Trio, das die ersten Runden ein spannendes Duell hinlegte. Nach mehreren Duellen um Platz 1 konnte sich Fabio jedoch in Runde 5 durchsetzen und sein eigenes Tempo wählen - das deutlich über dem der Konkurrenz lag. Quartararo fuhr ein sicheres Rennen und konnte sich letztendlich mit 2,757 Sekunden Vorsprung seinen vierten Sieg in dieser Saison schnappen, während Vinales nach einer Aufholjagd Platz 2 fixierte.

Anzeige

Wichtiges Podium für Weltmeister Joan Mir

Gestartet von Platz 10 musste der amtierende Weltmeister Joan Mir einiges an Arbeit leisten, um möglichst viele Punkte aus Assen mitzunehmen. Neben dem Glück, dass vor ihm liegende Fahrer, wie das Ducati-Duo Bagnaia und Miller durch Strafen oder Stürze nach hinten gereicht wurden, zeigte Mir auch eine solide Performance und arbeitete sich in Suzuki-typischer Manier still und leise durch das Feld, bis er schließlich das Podium sah und sich Platz 3 sicherte. Wichtige Punkte, denn selbst ohne Sieg in dieser Saison, liegt der Spanier auf Platz 4 der WM.

"Ich habe alles getan, um vor der Sommerpause ein gutes Ergebnis für das Team und für mich selbst zu erzielen; dieses Podium ist wirklich wichtig und wir könnten uns heute nicht viel mehr wünschen." - Joan Mir zu seinem dritten Platz.

Vinales' letzte Saison bei Yamaha?

Für Aufregung am Rennsonntag sorgten Gerüchte, die von einem möglichen Yamaha-Aus für Vinales sprachen. Angeblich solle der Spanier seine Partnerschaft mit Yamaha Ende 2021 beenden, um Aprilia-Pilot und Teamkollege von Aleix Esparagaro zu werden. Vor dem Rennen wollten sich weder Yamaha noch Aprilia zu diesen Gerüchten äußern, erst nach dem Rennen gab es Klarheit. Bei der Pressekonferenz sprach man Vinales darauf an, der die Gerüchte sofort dementierte. Gleichzeitig war aber die schwierige Beziehung mit Yamaha spürbar. Ob er nächstes Jahr noch für den Rennstall fährt, könne er nämlich selbst nicht sagen. Ein weiteres Jahr bei Yamaha ist also fraglich. Klar ist jedoch, dass die Beziehung gerade am Zerbröckeln ist.

Schwieriger Sonntag für Petronas Yamaha

Während die Werk-Yamahas das Podium dominierten, hatte das Petronas-Team an diesem Wochenende zu kämpfen. Begonnen mit Franco Morbidelli, der aufgrund einer Knie-Operation vom Superbike-Piloten Garrett Gerloff ersetzt wurde. Gerloff konnte zwar MotoGP-Rookie Luca Marini hinter sich lassen, letztendlich reichte es aber nur für Platz 17. Für den Altmeister und 10-fachen Assen Sieger Valentino Rossi lief der Rennsonntag noch schlimmer. Nach einem schlechten Start fiel er zurück auf Platz 21, bevor er seine M1 in Runde 7 im Kiesbett ablegte.

"Das Ergebnis heute ist schade, denn meine Pace an diesem Wochenende war nicht allzu schlecht und ich hätte ein anständiges Rennen fahren können. Leider hatte ich einen schlechten Start und wir hatten etwas an der Strategie geändert, was bedeutete, dass ich mich nicht bei 100 Prozent fühlte." - Valentino Rossi nach dem Rennen.

Nächster Halt: Red Bull Ring!

Nun heißt es für Fans und Fahrer einmal durchatmen. Das nächste MotoGP Rennen steigt am 08. August am Red Bull Ring, wo zahlreiche Besucher erwartet werden. Über zwei Rennwochenenden können wir uns spannende Rennen erwarten, die hoffentlich - und wie in Spielberg gewohnt - erst in der letzten Kurve entschieden werden!

Bericht vom 28.06.2021 | 2.378 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Yamaha Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts